DIE ZSB WIRD 40 – AUF SPURENSUCHE ZUM JUBILÄUM

Vor 40 Jahren, im Wintersemester 1980/81, fand die Zentrale Studienberatung erstmal Erwähnung im Vorlesungsverzeichnis der Universität Hildesheim. Das Jubiläum war für uns Anlass, uns auf Spurensuche von den Anfängen der ZSB bis heute zu begeben. Daraus hervorgegangen ist die nachstehende Festschrift, die die ZSB im Wandel der Zeit zeigt.

SEHR GERNE HÄTTEN WIR DIESES JUBILÄUM AUCH IN EINEM FESTLICHEN RAHMEN MIT GÄSTEN GEFEIERT.

Aus den bekannten Gründen ist dieses leider in Präsenz nicht machbar. Den Anlass aber einfach verstreichen zu lassen, war für uns auch keine Option. Daher laden wir Sie ein, an dieser Stelle selbst in die Geschichte der ZSB einzutauchen, sich zu erinnern, Altes wieder zu erkennen oder Unbekanntes neu zu entdecken.

Wir danken all jenen, die vor uns da waren und als ‚Pionier_innen‘ die ZSB aufgebaut haben sowie all denen, die uns aktuell auf unserem Weg begleiten.

Viel Freude bei der Lektüre der Festschrift wünscht
das Jubel-Team der ZSB




WIE ALLES BEGANN: EIN BLICK ZURÜCK IN DIE GESCHICHTE DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG AN DER UNIVERSITÄT HILDESHEIM


DIE ZENTRALE STUDIENBERATUNG HEUTE: AKTUELLE ENTWICKLUNGEN

Seit 2015 steht die ZSB mit zurzeit 11 Mitarbeiter_innen unter der Leitung von Arite Heuck-Richter.

Der personelle Wechsel brachte erneut Innovationen und Weiterentwicklungen mit sich. Die Beratungsangebote der ZSB konnten durch systemisch therapeutische Weiterbildungen der Beraterinnen professionalisiert werden. Psychosoziale Coachings, Beratungsspaziergänge oder Videoberatungen sind neue Formate, die auf die Heterogenität der Zielgruppe, deren Anliegen und gesellschaftliche Transformationsprozesse reagieren.

Auch der Career Service erlebte ab 2015 eine deutliche Weiterentwicklung. Jedes Jahr findet die Berufseinstiegswoche „Create your Career“ statt, in der Studierende in unterschiedlichen Settings potenzielle Arbeitgeber_innen kennenlernen und ihren Einstieg in das Erwerbsleben vorbereiten können. Eine Jobbörse, Bewerbungsmappenchecks, Coachings und ein Instagram-Kanal runden das Angebot ab.

Zudem konnten erfolgreich Drittmittelprojekte eingeworben und verstetigt werden. Mit dem Programm Willkommen in der Wissenschaft leistet die ZSB seit dem Sommersemester 2018 einen wichtigen Beitrag für eine gelingende Studieneingangsphase. Das 2019 gestartete Drittmittel-Projekt Studieninformationsportal (SIP) setzt bereits in der Studienvorphase an. Als multimediales Online-Portal stellt das SIP Tools und Informationen bereit, um die Studienwahlsicherheit insbesondere von nicht-traditionellen Studieninteressierten zu erhöhen.

Im Wintersemester 2018/2019 wurde die ZSB um weitere Arbeitsbereiche erweitert. Im September ging der Programmbereich der Fachübergreifenden Schlüsselkompetenzen (FüSK) in die Zuständigkeit der ZSB über. Der Bereich Gasthörendenstudium fand seinen Weg zurück in die ZSB, nachdem er zwischendurch am Zentrum für Fernstudium und Weiterbildung, am Center for Lifelong Learning sowie kurzzeitig auch am CeLeB und am Institut für Erziehungswissenschaft angesiedelt war.

Rund um das Studium auf verschiedenen medialen Wegen zu informieren, zählt schon lange zu den Aufgaben der Studienberatung.

Eine Professionalisierung im Sinne einer zielgruppengerechten Kommunikation und des Studierendenmarketings erfuhr dieser Bereich seit dem Jahr 2009. Von da an kümmerte sich eine Fachkraft ausschließlich um das Erstellen von Infoflyern, Webseiteninhalten, Messewerbemitteln, Beiträgen für Social Media und vieles mehr.

Weil weitere Kommunikationskanäle im Zuge der Digitalisierung an Bedeutung gewannen, wuchs die Zahl der Fachkräfte im Laufe des vergangenen Jahrzehnts. Derzeit befassen sich drei Expert_innen mit diesen Aufgaben. Das erste Youtube-Video stellte die ZSB 2012 online.

Seit dem Jahr 2016 steht die ZSB zusätzlich auf sozialen Kanälen wie Facebook und Youtube, seit 2020 auf Instagram und ab 2021 auch über einen Blog mit Studieninteressierten und Studierenden im Dialog.

In ihrem 40. Jubiläumsjahr bietet die ZSB somit für alle Phasen und Übergänge des Student-Life-Cycles passgenaue Beratungs- und Unterstützungsangebote an.


DIE DREI SÄULEN, PROJEKTE & ANGEBOTE DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG


UNSERE ANGEBOTE IM STUDENT-LIFE-CYCLE

UNSER LEITBILD


UNSER TEAM 2020


Danksagung

ARITE HEUCK-RICHTER | LEITERIN DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG

Die vorliegende Festschrift zeigt die ZSB zwischen Wandel und Beständigkeit. Die drei Kernbereiche Studienberatung, Studierendenmarketing und Veranstaltungen sind in den vergangenen 40 Jahren synergetisch gewachsen und haben sich weiterentwickelt. Geblieben ist der Kern unserer Arbeit, das was uns leitet. Es geht stets darum Menschen dabei zu unterstützen sich zu orientieren, eine passende Wahl zu treffen, Herausforderungen zu meistern und Potenziale zu entfalten. Seit jeher werden diese Prozesse vom Ideenreichtum, der Tatkraft und der Motivation der Mitarbeiter_innen der ZSB getragen.

Für unsere Einrichtung gilt: Wir bleiben am Puls der Zeit.

Unser Dank und unsere Wertschätzung geht an die Präsidiumsmitglieder der Universität Hildesheim, die die Entwicklung der ZSB ermöglicht und begleitet haben. Danken möchten wir auch unseren Kolleginnen und Kollegen aus den Fachbereichen und weiteren zentralen Einrichtungen für die produktive Zusammenarbeit.

Über die Grenzen der Universität Hildesheim hinaus richtet sich unser Dank an das Studentenwerk, die Koordinierungsstelle für Studieninformation und -beratung in Niedersachsen (kfsn), an die Kolleginnen und Kollegen in anderen ZSBen und an unsere Kooperationspartner in Stadt und Region für die stete Unterstützung und Perspektiverweiterung.

Abschließend danken wir den Studieninteressierten, Studierenden, Absol-vent_innen und Gasthörenden für ihre Offenheit und ihr Vertrauen.
Wir freuen uns auf weitere erfolgreiche Jahre!

 

 


Bildnachweis: Daniel Kunzfeld / "VORWORT: PROF. DR. JÜRGEN SANDER | HAUPTBERUFLICHER VIZEPRÄSIDENT FÜR STUDIUM, LEHRE, STUDENTISCHE BELANGE UND DIGITALISIERUNG", „FORUM HAUPTCAMPUS UNIVERSITÄTSPLATZ 1“, "DAS TEAM DER ZENTRALEN STUDIENBERATUNG IM JANUAR 2019", Beratung ZSB, Seminar ZSB, Mitarbeiter_innen ZSB, Begrüßungsvideo zum Wintersemester 2020/21 (Arite Heuck-Richter), www.alt-alfeld.de / GEBÄUDE DER PÄDAGOGISCHEN HOCHSCHULE ALFELD (UM 1972)„ , Hartmann / „ARCHITEKTUR-MODELL DES CAMPUS MARIENBURGER HÖHE (MITTE 60ER JAHRE“), Unbekannt / „NEU-AUSSCHILDERUNG: WISSENSCHAFTLICHE HOCHSCHULE“); Kathrin Weise / „EINGANG EICHAMT HILDESHEIM MOLTKESTRAßE 86“; Unbekannt / „ZSB-TEAM: JOACHIM TÖMMLER, KATJA BESTEL, DIETHELM BRUSCHKAT, LYDIA MANKO, DR. ANGELIKA OBSTOJ & DR. GERHARD HÖHER (VON LINKS), OKTOBER 2004“ (Personen: Dr. Angelika Obstoj, Katja Bestel, Diethelm Bruschkat, Joachim Tömmler, Dr. Gerhard Höher); Kathrin Weise / „HAUPTEINGANG IHK-GEBÄUDE HINDENBURGPLATZ HILDESHEIM„); Heiko Wesemüller-Kock / „ZSB-TEAM MIT MARTIN SCHOLZ IM APRIL 2009“ (Personen: Dinda Fatah, Lydia Manko, Dr. Gerhard Höher, Martin Scholz).