Informationen zu Bewerbung & Zulassung

➥ Wie bekomme ich an der Uni Hildesheim einen Studienplatz?
  • Einige Studiengänge hingegen sind zulassungsfrei.
    Für zulassungsfreie Studiengänge können Sie sich ohne vorherige Bewerbung einfach einschreiben, sofern Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Das heißt, Sie müssen das Abitur oder einen anderen gleichwertig anerkannten Abschluss besitzen (siehe auch unter folgendem Link: Studieren ohne Abitur - Hochschulzugang an der Universität Hildesheim).


Aktuelle Informationen zum Bewerbungs-, Zulassungsverfahren für das jeweils kommende Semester sowie den Link zum Bewerbungsportal finden Sie auf den Seiten des Immatrikulationsamtes: Bewerbung um einen Studienplatz

➥ Wie funktioniert die Eignungsprüfung?

Für manche Studiengänge der Universität Hildesheim muss im Rahmen der Bewerbung eine Eignungsprüfung abgelegt bzw. bestanden werden. Für die Anmeldung zu dieser Eignungsprüfung gelten jeweils bestimmte Fristen. Die Fristen finden Sie im nächsten Abschnitt: Aufgepasst! Termine & Fristen Bewerbungsverfahren

Künstlerische Eignungsprüfung

Für die Bachelorstudiengänge Kreatives Schreiben & Kulturjournalismus, Kulturwissenschaften & ästhetische Praxis und Szenische Künste ist das Ablegen einer künstlerischen Eignungsprüfung verpflichtend.

  • Die Vergabe der Studienplätze erfolgt ausschließlich nach der Bewertung der künstlerischen Eignungsprüfung.
  • Die Durchschnittsnoten der Hochschulzugangsberechtigung, i.d.R. das Abitur, haben keinen Einfluss auf die Vergabe der Studienplätze.
  • Allein das Ergebnis der Eignungsprüfung ist für die Bildung der Ranglisten und damit die Zulassung ausschlaggebend.

Ausführliche Informationen zu Inhalt und Ablauf der künstlerischen Eignungsprüfungen finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs 2 Kulturwissenschaften & Ästhetische Kommunikation.

Eignungsprüfung

Für den Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit den Fächern / Studienvarianten Sport, Kunst, Musik und Sport, Gesundheit und Leistung (Studienvariante) ist das Bestehen einer Eignungsprüfung erforderlich.

  • Anders als bei der o. g. künstlerischen Eignungsprüfung wird diese Prüfung nicht bewertet. Es gibt nur ein "Bestehen" oder "Nichtbestehen".
  • Ist die Prüfung bestanden erfolgt die Studienplatzvergabe anschließend anhand der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung, i.d.R. das Abitur.

Ausführliche Informationen zu Inhalt und Ablauf der Eignungsprüfungen finden Sie auf den Seiten des Fachbereichs 2 Kulturwissenschaften & Ästhetische Kommunikation (Fächer Kunst/Musik) sowie dem Institut für Sportwissenschaft (Fach Sport).

➥ Aufgepasst! Termine & Fristen Bewerbungsverfahren

Für die Bewerbung und die Teilnahme an den Eignungsprüfungen gelten jeweils bestimmte Fristen, die Sie unbedingt beachten sollten.

Bewerbung für einen Studienplatz in den Bachelorstudiengängen
Eine Bewerbung für die zulassungsbeschränkten Bachelorstudiengänge ist jeweils nur zum Wintersemester möglich. In der Regel beginnt die Bewerbungsfrist Anfang Juni und endet am 15. Juli (Ausschlussfrist).

Bewerbung für einen Studienplatz in den Masterstudiengängen
Eine Bewerbung für die zulassungsbeschränkten Masterstudiengänge ist je nach Studiengang zum Sommer- und/oder Wintersemester möglich. In der Regel endet die Bewerbungsfrist Ende August (zum Wintersemester) bzw. Ende Februar (Sommersemester). Die genauen Daten entnehmen Sie bitte den einzelnen Studiengangsdarstellungen.

Über folgenden Link gelangen Sie direkt zum Online-Bewerbungsportal:
https://studienbewerbung.uni-hildesheim.de

 

Anmeldung zur Eignungsprüfung
Um an den Eignungsprüfungen teilzunehmen, müssen Sie sich innerhalb folgender Fristen online anmelden:

  • Kulturwissenschaften & ästhetische Praxis:
    bis 1. Juni eines Jahres (Ausschlussfrist)

  • Szenische Künste sowie Kreatives Schreiben & Kulturjournalismus:
    bis 15. April eines Jahres (Ausschlussfrist)

  • Anmeldefrist zum Eignungstest im Fach Kunst:
    bis 15. April eines Jahres (Ausschlussfrist)

  • Anmeldefrist zum Eignungstest im Fach Musik:
    bis 15. April eines Jahres (Ausschlussfrist)

  • Anmeldefrist zum Eignungstest im Fach Sport:
    bis 15. Mai eines Jahres (Ausschlussfrist)

  • Anmeldefrist zum Eignungstest in der definierten Studienvariante Sport, Gesundheit & Leistung:
    bis 15. Mai eines Jahres (Ausschlussfrist)

Über folgenden Link gelangen Sie direkt zum Anmeldeportal (ab März freigeschaltet):
www.uni-hildesheim.de/eignungspruefung/

 

 

Auswahlverfahren für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge

Einige Bachelorstudiengänge der Universität Hildesheim sind zulassungsbeschränkt. In diesem Fall werden die Studienplätze über ein Auswahlverfahren vergeben. Die Vergabe dieser Studienplätze erfolgt nicht allein nach der Abitur-Durchschnittsnote sondern über die sog. Verfahrensnote oder über die Wartezeit.

Weitere Informationen hierzu können Sie in den FAQ nachlesen:


Ergebnisse vergangener Zulassungsverfahren (sog. NC-Werte)

Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor-Studiengang mit Lehramtsoption (B.A. und B.Sc.)

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen das Zulassungverfahren und die Ergebnisse des vergangenen Zulassungsverfahrens (mit den dazugehörigen Auswahlgrenzen) im Polyvalenten Zwei-Fächer-Bachelorstudiengang mit Lehramtsoption (B.A. und B.Sc.).

Bitte beachten Sie hierbei, dass diese Grenzwerte "nur" etwas über vergangene Auswahlverfahren aussagen - und nicht über zukünftigte!

Die Verfahrensnote wird wie folgt gebildet:

  • Die Abitur-Durchschnittsnote geht mit 60 Prozent ein
  • Für die zwei gewählten Studienfächer werden die Halbjahresnoten aus der Oberstufe berücksichtigt. Dabei sind den Studienfächern bestimmte Schulfächer zugeordnet. Diese Noten gehen pro Studienfach mit 20 Prozent ein.

    Bezieht sich eine dieser fachspezifischen Noten auf einen Leistungskurs – oder einen vergleichbaren Kurs – wird sie um 0,1 vermindert.

Nähere Informationen entnehmen Sie bitte der Ordnung über das Auswahlverfahren für die Studiengänge Polyvalenter Zwei-Fächer-Bachelor mit Lehramtsoption.

Ergebnisse des Auswahlverfahrens zum Wintersemester 2015/2016

Die Verfahrensnoten, die für eine Zulassung in bestimmte Studienfächer nötig war, werden von der Universität Hildesheim nicht veröffentlicht.

Aufgrund der großen Menge an veränderlichen Werten ergibt sich für Bewerber_innen keine verlässliche Prognose und die Veröffentlichung der Notengrenzen könnte zu Fehlinterpretationen führen. Beispielsweise schwankt die Nachfrage nach bestimmten Fächerkombinationen und auch das Angebot an Studienplätzen in den einzelnen Studienfächern kann sich in jedem Studienjahr verändern. Somit ergibt sich keine hohe „Vorhersagekraft“ der vergangenen Verfahrensnoten für zukünftige Bewerbungsverfahren.

Wir empfehlen Ihnen in jedem Fall die Möglichkeit einer Bewerbung wahrzunehmen.

  • Für diejenigen, die Ihre Verfahrensnote berechnen wollen hier ein Rechenbeispiel:

    Sie bewerben sich im Zwei-Fächer-Bachelor für die Studienfächer Deutsch und Englisch. Die Verfahrensnote berechnet sich wie folgt:

    60% Abi-Note + 20% gewichtete Note Erstfach + 20% gewichtete Note Zweitfach

    • Ihre Abi-Note = 2,0
      Gewichtung 60 Prozent: 2,0 x 0,6 = 1,2

    • Erstfach Deutsch
      Ihre Noten der vier Oberstufenhalbjahre für das Fach Deutsch im Leistungskurs: 1,0 + 2,0 + 1,0 + 2,0 = 6,0; 6,0 : 4 = 1,5
      Gewichtung 20 Prozent: 1,5 x 0,2 = 0,3
      Verminderung der Note um 0,1 da Leistungskurs = 0,2

    • Zweitfach Englisch
      Ihre Noten der vier Oberstufenhalbjahre für das Fach Englisch:
      3,0 + 2,0 + 4,0 + 3,0 = 12; 12 :4 = 3,0
      Gewichtung 20 Prozent: 3,0 x 0,2 = 0,6

    • Berechnung Verfahrensnote: 1,2 + 0,2 + 0,6 + = 2,0
Bachelorstudiengang Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie (B.Sc.)

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen das Zulassungverfahren und die Ergebnisse des vergangenen Zulassungsverfahrens (mit den dazugehörigen Auswahlgrenzen) im Bachelorstudiengang Psychologie mit Schwerpunkt Pädagogische Psychologie.

Bitte beachten Sie hierbei, dass diese Grenzwerte "nur" etwas über vergangene Auswahlverfahren aussagen - und nicht über zukünftigte!

Die Verfahrensnote wird wie folgt gebildet:

  • Die Abitur-Durchschnittsnote geht mit 70 Prozent ein
  • Die gewichtete fachspezifische Durchschnittsnote geht mit 30 Prozent ein (Halbjahresnoten der Oberstufe von zwei bestimmten Fächern).
    Bezieht sich eine dieser fachspezifischen Noten auf einen Leistungskurs – oder einen vergleichbaren Kurs – wird sie um 0,1 vermindert.

Nähere Informationen, z. B. welche Fächer für die Durchschnittsnote herangezogen werden, entnehmen Sie bitte der Ordnung über das Auswahlverfahren für den Studiengang Psychologie.

Ergebnisse des Auswahlverfahrens zum Wintersemester 2015/2016

Leistungsrangliste: bis Verfahrensnote 1,7
Bei Ranggleichheit von Bewerber_innen wurde die Wartezeit zur Bestimmung der Rangfolge hinzugezogen. Diese lag bei 2 Halbjahren (= 2 Wartesemester).

Warterangliste: bis Wartezeit von 12 Halbjahren
Bei Ranggleichheit von Bewerber_innen wurde die Verfahrensnote zur Bestimmung der Rangfolge hinzugezogen. Diese lag bei 2,9.

Bachelorstudiengang Sozial- und Organisationspädagogik (B.A.)

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen das Zulassungverfahren und die Ergebnisse des vergangenen Zulassungsverfahrens (mit den dazugehörigen Auswahlgrenzen) im Bachelorstudiengang Sozial- und Organisationspädagogik.

Bitte beachten Sie hierbei, dass diese Grenzwerte "nur" etwas über vergangene Auswahlverfahren aussagen - und nicht über zukünftigte!

Die Verfahrensnote wird wie folgt gebildet:

  • Die Abitur-Durchschnittsnote geht mit 75 Prozent ein
  • Die gewichtete fachspezifische Durchschnittsnote geht mit 25 Prozent ein (Halbjahresnoten der Oberstufe von einem bestimmten Fach).
    Bezieht sich eine dieser fachspezifischen Noten auf einen Leistungskurs – oder einen vergleichbaren Kurs – wird sie um 0,1 vermindert.

Nähere Informationen, z. B. welche Fächer für die Durchschnittsnote herangezogen werden, entnehmen Sie bitte der Ordnung über das Auswahlverfahren für den Studiengang Sozial- und Organisationspädagogik.

Ergebnisse des Auswahlverfahrens zum Wintersemester 2015/2016

Es wurde zugelassen bis:

Leistungsrangliste: bis Verfahrensnote 2,6
Bei Ranggleichheit von Bewerber_innen wurde die Wartezeit zur Bestimmung der Rangfolge hinzugezogen. Diese lag bei 2 Halbjahren (= 2 Wartesemester)

Warterangliste: bis Wartezeit von 8 Halbjahren
Bei Rangleichheit von Bewerber_innen wurde die Verfahrensnote zur Bestimmung der Rangfolge hinzugezogen. Diese lag bei 3,5.

Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft (B.A.)

Die folgende Übersicht zeigt Ihnen das Zulassungverfahren und die Ergebnisse des vergangenen Zulassungsverfahrens (mit den dazugehörigen Auswahlgrenzen) im Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft (B. A.).

Bitte beachten Sie hierbei, dass diese Grenzwerte "nur" etwas über vergangene Auswahlverfahren aussagen - und nicht über zukünftigte!

Die Verfahrensnote wird wie folgt gebildet:

Für den Bachelorstudiengang Erziehungswissenschaft (B. A.) wird die Verfahrensnote wie folgt gebildet:

  • Die Abitur-Durchschnittsnote geht mit 70 Prozent ein
  • Die gewichtete fachspezifische Durchschnittsnote geht mit 30 Prozent ein (Halbjahresnoten der Oberstufe von zwei bestimmten Fächern).
    Bezieht sich eine dieser fachspezifischen Noten auf einen Leistungskurs – oder einen vergleichbaren Kurs – wird sie um 0,1 vermindert.

Nähere Informationen, z. B. welche Fächer für die Durchschnittsnote herangezogen werden, entnehmen Sie bitte der Ordnung über das Auswahlverfahren für den Studiengang Erziehungswissenschaft.

Ergebnisse des Auswahlverfahrens zum Wintersemester 2015/2016

Es wurde zugelassen bis:

Leistungsrangliste: bis Verfahrensnote 3,0
Bei Ranggleichheit von Bewerber_innen wurde die Wartezeit zur Bestimmung der Rangfolge hinzugezogen. Diese lag bei 2 Halbjahren (= 2 Wartesemester)

Warterangliste: bis Wartezeit von 5 Halbjahren
Bei Rangleichheit von Bewerber_innen wurde die Verfahrensnote zur Bestimmung der Rangfolge hinzugezogen. Diese lag bei 3,1.

Weitere Ein-Fach-Bachelorstudiengänge

Ergebnisse des Auswahlverfahrens zum Wintersemester 2014/2015

  • Bachelorstudiengang Internationale Kommunikation und Übersetzen (B. A.) Es wurden alle Bewerber_innen zugelassen.
  • Bachelorstudiengang Internationales Informationsmanagement (B. A.) Es wurden alle Bewerber_innen zugelassen.
  • Bachelorstudiengang Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus (B. A.) Die Auswahl der Bewerber_innen erfolgt nach dem Ergebnis der Eignungsprüfung. Es wurden alle Bewerber_innen zugelassen.
  • Bachelorstudiengang Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis (B. A.) Die Auswahl der Bewerber_innen erfolgt nach dem Ergebnis der Eignungsprüfung. Es wurden alle Bewerber_innen zugelassen.
  • Bachelorstudiengang Philosophie – Künste – Medien (B. A.)
    Die Auswahl der Bewerber_innen erfolgt nach der Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung (HZB) und der Bewertung des Motivationsschreibens. Die Durchschnittsnote der HZB wird mit 60 und die Bewertung des Motivationsschreibens mit 40 Prozent gewichtet. Es wurden alle Bewerber_innen zugelassen.