Studiengang Wirtschaftsinformatik_Kopie

Wirtschaftsinformatik

Name: Wirtschaftsinformatik

Studienabschluss: Bachelor of Science

Regelstudienzeit: 6 Semester

Studienbeginn: jeweils zum Sommer- und Wintersemester

Studienform: Vollzeitstudium

In jedem Unternehmen ist die effiziente und richtige Verwaltung und Verarbeitung von Informationen heutzutage entscheidend für geschäftlichen Erfolg und guten Umgang mit Kunden. Nur mit computergestützten Systemen kann die extrem große Menge an Informationen und Daten sinnvoll verarbeitet und gewinnbringend genutzt werden.

Wirtschaftsinformatiker_innen befassen sich mit der Konzeption, Entwicklung, Einführung und dem Betrieb von solchen Systemen zur computergestützten Informationsverarbeitung in Unternehmen. Ziel des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) ist es, Sie auf diese Tätigkeit vorzubereiten und Ihnen - immer im Hinblick auf die dynamische Entwicklung des Berufsfeldes - zukunftsorientiertes Wissen zu vermitteln. Im Laufe des Studiums erwerben Sie dabei fundierte Kenntnisse sowohl im Bereich der Wirtschaftswissenschaften als auch der Informatik.

Vor dem Studium

Bewerbung und Zulassung

Hier kommen Sie zur Webseite "Bewerben und Einschreiben"

Bewerbung für das 1. Semester

Der Studiengang ist zulassungsbeschränkt, d. h., Sie müssen sich um einen Studienplatz bewerben. Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerbungsportal ab Anfang Juni (zum Wintersemester) und ab Anfang Dezember (zum Sommersemester). Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite "Bewerben und Einschreiben".

Bewerbung für ein höheres Semester

Die Bewerbung erfolgt über einen formalen Zulassungsantrag. Den Antrag und weitere Informationen finden Sie auf der Seite "Bewerbung und Einschreiben" unter "Bachelor" "Allgemeine Informationen & Zulassungsvoraussetzungen"

 

Zulassungsvoraussetzung

• Abitur oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss

• Weitere Informationen zur Zulassung finden Sie unter folgendem Link (elektr. Verkündungsblatt): Auswahlordnung (LINK einfügen)

Die Ergebnisse vergangener Zulassungsverfahren (sog. NC-Werte) finden Sie unter folgendem Link: Auswahlverfahren für zulassungsbeschränkte Bachelorstudiengänge. (LINK einfügen)

Studieren ohne Abitur – Informationen zum Studium ohne Abitur finden Sie unter "Studieren ohne Abitur – Hochschulzugang an der Universität Hildesheim"

Beratungs- und Orientierungangebote

Beratungsangebote

CampusCenter

teaser und Bild, Kontakt (Visitenkarte)

Fachstudienberaterin Bereich Wirtschaftsinformatik

Professorin Dr. Julia Rieck (Visitenbkarte einfügen)

Orientierungsangebote

Veranstaltungen der Zentralen Studienberatung (ZSB)

Die Zentrale Studienberatung (ZSB) bietet zahlreiche Veranstaltungs- und Informationsangebote rund um unsere Studiengänge sowie Studienorientierung an. Neben persönlicher Beratung durch die Studienberaterinnen werden beispielsweise auch studentische Beratungen der „Anker-Peers“, das Schnupperstudium „Studium-Live“ und Informationstage angeboten.  

Test

Foto

Kontakt:

Telefon: +49(0)5121 883 40510
E-Mail: rieck(at)bwl.uni-hildesheim.de
Raum: B 137 Spl - Gebäude B (Samelson-Campus)
Sprechzeit: dienstags, 11 - 12 Uhr, in der vorlesungsfreien Zeit nach Vereinbarung
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb4/institute/bwl/betriebswirtschaft-und-operations-research/mitglieder/universitaetsprofessoren/prof-dr-julia-rieck/ Homepage

CampusCenter

Universität Hildesheim
Zentrale Studienberatung (ZSB)
CampusCenter
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim
Telefon: 05121 883 55555
Homepage: Homepage
Quiz: Passt der Studiengang zu mir?

Die online-Quizze sollen Ihnen dabei helfe, Ihre Erwartungen und Kompetenzen mit den realen Anforderungen im Studium abgleichen zu können. Stimmen Ihre Erwartungen mit den Einschätzungen Lehrender und Studierender des Studiengangs überein? Die Tests sind anonym und dienen ausschließlich zur persönlichen Selbstreflexion und haben keine Auswirkung auf eine spätere Bewerbung. Das Quiz ersetzt kein persönliches Beratungsgespräch.

Erwartungscheck Wirtschaftsinformatik

Studieren und Leben in Hildesheim

Gute Gründe, um sich für ein Studium in Hildesheim zu entscheiden, gibt es zahlreiche –  wir nennen Ihnen drei:

 Weitere Informationen finden Sie hier.

Campus Galerie

In der "Campus Galerie" bekommen Sie einen Eindruck von den verschiedenen Campus der Universität Hildesheim. Das Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik finden Sie am Samelsonplatz.

Bühlercampus. (c) Kunzfeld
Bühlercampus (C) Kunzfeld
Bühlercampus (C) Kunzfeld
Hauptcampus, Formun (C) Kunzfeld
Bibiliothek am Hauptcampus
Hauptcampus, Formun (C) Kunzfeld
Hauptcampus, Formun (C) Kunzfeld
Lageplan der Universität Hildesheim.
 
Studiengang kompakt

Alle Informationen zum Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) können Sie unter folgendem Link in der Studiengangsbroschüre in gebündelter Form nachlesen:

Studiengangsbroschüre zum Download

Der Fachbereich 4

Der Studiengang "Wirtschaftsinformatik" ist im Fachbereich 4: Mathematik, Naturwissenschaften & Informatik angesiedelt. Hier finden Sie Informationen über den Fachbereich und über das Institut für Betriebswirtschaft & Wirtschaftsinformatik.

Im Studium

Studienprofil und -aufbau

Das Studium setzt sich aus den Pflichtmodulen Wirtschaftsinformatik, Betriebswirtschaftslehre, Informatik und Mathematische Methoden zusammen, die von Vertiefungsmodulen und der Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung im Wahlbereich ergänzt werden.

Zudem wird ein zehnwöchiges Wirtschaftspraktikum absolviert.

Wirtschaftsinformatik

Das Fach Wirtschaftsinformatik umfasst vor allem die Architektur und Konzeption von Informationssystemen in Unternehmen. Anwendungen wie z. B. E-Commerce, Business Intelligence, Daten- und Geschäftsprozessmanagement sowie die schon erwähnten Recommender Systemsspielen dabei eine besonders wichtige Rolle. Sie erhalten in diesem Studienbereich eine umfassende Übersicht über Konzeption, Entwicklung und Anwendung dieser Systeme und lernen, die theoretisch erworbenen Kenntnisse auch praktisch umzusetzen.

Betriebswirtschaft

Neben den Grundlagen der allgemeinen Betriebswirtschaftslehre beschäftigen Sie sich vor allem mit den Bereichen Marketing, Produktion und Logistik. So erwerben Sie umfangreiches Wissen über betriebswirtschaftliche Prozesse und Abläufe in Unternehmen und können später planerische und organisatorische Handlungsentscheidungen fundiert treffen und bewerten.

Informatik

Im Fach Informatik lernen Sie von den ersten Grundlagen an alle notwendigen IT-Kenntnisse, die Sie als Wirtschaftsinformatiker_in benötigen. Die Lehrveranstaltungen umfassen die aus Sicht der Wirtschaftsinformatik besonders relevanten Bereiche Programmierung, Algorithmen, Datenbanken und Software Engineering. Informatikvorkenntnisse benötigen Sie übrigens nicht.

Wahlbereich

Studierende können Seminare aus einem breiten Wahlbereich wählen und sich eigenständig in für sie neue wissenschaftliche Themen einarbeiten oder Kenntnisse in bestimmten Bereichen vertiefen.

Bachelor-Arbeit

Das Studium schließt mit einer Abschlussarbeit ab, in der Studierende Lösungen für ein aktuelles Problem der Wirtschaftsinformatik erarbeiten. Ihre Arbeit präsentieren sie abschließend in einem Bachelor-Kolloquium.

Studien- und Prüfungsordnung

Studien- und Prüfungsordnungen des Bachelorstudiengangs Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) finden Sie hier zum Download auf den Seiten des Fachbereichs 4.

Ausslandssemester

Im Zeitalter von Globalisierung und Internationalisierung ist es wichtig, die Kenntnisse, die an der Universität vermittelt werden, um Studien- oder Praktikumserfahrung im Ausland zu erweitern. Durch das ERASMUS-Programm der Europäischen Union wird der europa- und weltweite Austausch von Studierenden aller Mitgliedsländer gefördert. Studierende können sich auch außerhalb des Erasmus-Programms an weiteren Universitäten, mit denen ein Partnerprogramm besteht, bewerben oder eigenständig einen Studienplatz an einer ausländischen Universität akquirieren.

Sofern Sie Interesse an einem Studienaufenthalt im Ausland haben, wenden Sie sich bitte direkt an:

Dr. Holger Eichelberger

Kontaktdaten(Visitenkarte)

 

Partneruniversitäten für die IT-Studiengänge:

ERASMUS:

Dänemark Kopenhagen Business School www.cbs.dk

Finnland Abo University, Turku www.abo.fi

Spanien Universidad de las Islas Baleares, Mallorca www.uib.es/ca/

Andere Partneruniversitäten:

Korea Pai Chai University www.pcu.ac.kr

 

Die Universität Hildesheim tauscht mit allen benannten Partneruniversitäten Studierende aus, im Regelfall für ein Semester (insbesondere zum WS). Bewerbungen gehen an das International Office.

Weitere Informationen finden Sie beim International Office unter Infos für Outgoings.

Hinweis: Die in den Informationen des IO als "IM/IT" gekennzeichneten Plätze und Partnerhochschulen stehen sowohl IMIT- als auch Wirtschaftsinformatik-Studierenden offen.

Wirtschaftspraktikum

Integraler Bestandteil der Wirtschaftsinformatik (B.Sc.), IMIT (B.Sc.) und Angewandten Informatik (B.Sc.) ist ein mindestens 10-wöchiges Wirtschaftspraktikum, das am Besten nach Besuch der grundlegenden Veranstaltungen, d.h. etwa ab dem dritten Semester, absolviert wird. Organisatorisch am einfachsten ist ein Vollzeit-Praktikum während der vorlesungsfreien Zeit, aber auch vorlesungsbegleitende Teilzeit-Praktika sind möglich.

Die Partnerunternehmen bieten zahlreiche interessante Aufgabenstellungen, in denen das zuvor Erlernte praktisch angewendet werden kann. Oft ergeben sich aus dem Praktikum weitere Aufgaben, die zum Beispiel als BSc-Abschlussarbeit angegangen werden können.

Im internen Learnweb der Universität Hildesheim finden Studierende wichtige Informationen zu den Partnerunternehmen (Unternehmensbeschreibung, Ansprechpartner und typische Aufgabenstellungen für Praktika) sowie die Namen der bisherigen Praktikanten im Unternehmen für Informationen „aus erster Hand“.

Den Abschluss des Praktikums bildet ein Kolloquium, zu dem alle Praktikanten eines Semesters und interessierte Studierende eingeladen werden.

Bei weiteren Fragen steht Studierenden der Praktikumsbeauftragte der Studiengänge Wirtschaftsinformatik und IMIT, Dr. Felix Hahne, gerne zur Verfügung.

Wirtschaftsinformatik Uni Dual

Wirtschaftsinformatik Uni Dual – Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (B.Sc.) kann im Fachbereich 4 uni dual studiert werden. Sie absolvieren parallel zum Bachelorstudium eine vergütete praktische Studienphase in Unternehmen aus der Umgebung. Weitere Informationen zu "Wirtschaftsinformatik Uni Dual" finden Sie unter folgendem Link auf den Seiten des Fachbereichs 4: IT-Studiengänge Uni Dual

Video: Was sagen Studierende?

Stephan studiert Wirtschaftsinformatik. Ihn begeistert im Studium am meisten, dass schon früh die praktische Umsetzung von theoretischem Wissen erlernt wird.

Nach dem Studium

Berufliche Perspektiven

Berufsfelder

Die Berufsaussichten für Absolvent*innen des Studiengangs Wirtschaftsinformatik sind sehr gut. Mitarbeiter*innen mit entsprechender Qualifikation werden von der Wirtschaft intensiv gesucht. Die Zahl offener Stellen übersteigt die Zahl der passenden Bewerber*innen teils um ein Mehrfaches.

Mit einem Abschluss in Wirtschaftsinformatik können Sie in unterschiedlichsten Berufszweigen tätig werden, z. B. in den folgenden Bereichen:

• Controlling und Management von IT-Organisationen

• Software- und Systemanalyse

• Entwicklung betrieblicher Anwendungssysteme

• Betreuung der Einführung wirtschaftlicher Anwendungssysteme

• Unternehmensberatung und -consulting

• IT-Produktmarketing und -management

 

Berufe unserer Absolvent_innen

Um Ihnen eine Vorstellung zu geben, wie diese Berufsbereiche praktisch aussehen, möchten wir Ihnen einige Einstiegsberufe vorstellen:

• IT-Consulting in der Softwaresparte eines großen Verlags- und Medienunternehmens

• Projektmanagement und Softwareentwicklung bei einem Beratungsunternehmen in der Hochschulbranche

• Vertriebscontrolling bei einem Papierhersteller

• Anwendungsdesign bei einem Softwaredienstleister für die Finanzbranche

Master & Promotion

Nach dem Bachelor-Abschluss können Sie direkt in den Beruf einsteigen, den anschließenden Master-Studiengang "Wirtschaftsinformatik" studieren oder ggf. in Masterstudiengänge wie z. B. Informatik, Wirtschaftsinformatik oder Betriebswirtschaftslehre an anderen Hochschulen wechseln. Für Führungsaufgaben in Unternehmen wird in der Regel ein Masterabschluss vorausgesetzt, für eine wissenschaftliche Karriere oder eine Promotion – für die Sie an der Universität Hildesheim übrigens sehr gute Bedingungen vorfinden – ist er zwingend.

Bildnachweis: Luzie J. Almenräder