Erfolgreiche Premiere! Rückschau auf die 1. Aktionswoche rund um den Übergang Studium - Beruf

Donnerstag, 15. Dezember 2016  / Alter: 71 Tage

Vom 22. bis zum 26. November 2016 hieß es an der Universität Hildesheim zum ersten Mal „Studium, Job, Karriere – los geht’s“! In der Aktionswoche boten der career service der Zentralen Studienberatung mit seinen Netzwerkpartnern viel Know-How an, um Hildesheimer Studierenden den Übergang vom Studium in den Job zu erleichtern. Und das mit großem Erfolg!

Ob Workshops, Infoveranstaltungen, Karriere-Talks oder Bewerbungsfotos: Der Wochenplan war gefüllt mit Angeboten rund um das Thema Übergang Studium – Beruf. Am Ende hatte sich die monatelange Vorbereitung gelohnt und das neue Format überzeugte gleichsam Studierende und Veranstalter_innen.
„Die Idee, die ursprünglichen Einzelveranstaltungen in einer gemeinsamen Aktionswoche zu bündeln und zu bewerben, hat zu spürbar mehr Aufmerksamkeit und zu erfreulich gestiegenen Teilnehmerzahlen geführt.“, resümiert Marion Kammritz (Leitung career service). Positives Feedback kam auch von den mehr als 300 Teilnehmer_innen, die durch das große Banner am I-Gebäude, die Wochenflyer, eines der zahlreichen Poster oder im Internet auf die Aktionswoche aufmerksam wurden.

Blick in die Highlights der Woche:

Bereits zum zweiten Mal stellte sich die Bosch AG unter dem Titel „BOSCH meets CAMPUS“ als Arbeitgeber mit seinen aktuellen Technologien im FORVM vor. Der ausgestellte Jaguar mit dem neuesten technischen Equipment, entlockte nicht wenigen Besucher_innen ein Staunen. „Ich wusste gar nicht, was technisch alles möglich ist!“, berichtet Maleen Bettels.
Rund 120 Studierende sowie Hochschulmitarbeiter_innen  informierten sich in verschiedenen Veranstaltungen, wie es um das autonome Fahren steht, welche Weiterbildungsmöglichkeiten und Personalentwicklungskonzepte bei BOSCH bestehen oder worauf Personaler beim Bewerbungsprozess besonders achten. Auch BOSCH selbst zeigte zufrieden. Hans-Martin Wörmann (Leitung Human Ressources Develpoment) kann sich eine Wiederholung gut vorstellen:
„Die Aktionswoche an der Stiftung Universität Hildesheim bietet für uns eine gute Möglichkeit, Bosch als regionalen, innovativen Arbeitgeber zu präsentieren und durch interessante Gespräche mit Studenten erste Kontakte zu ermöglichen. Unsere Referenten waren durchweg begeistert von dem regen Interesse seitens der Studierenden. Gerne sind wir auch im nächsten Jahr wieder mit unserem ShowCar und spannenden Vorträgen dabei.“

Im weiteren Verlauf der Woche konnten sich Interessierte dann ihr perfektes Bewerbungsfoto schießen,  sich beim Bewerbungsmappen-Check wichtige Tipps holen oder sich von der Agentur für Arbeit  beraten lassen, wenn es zunächst heißen sollte: „Kein Job nach dem  Studium“. Know-How für Studierende, die ein Praktikum im Ausland planen, war ebenso zu bekommen, wie die Möglichkeit, sich in unterschiedlichen Workshops vertiefende Erfahrungen zum Thema Bewerbung anzueignen.

Für die Kooperationsveranstaltung „und danach?“ schließlich kehrten Interessierte auch mal dem Uni-Campus den Rücken zu und „enterten“ die entspannte Atmosphäre des Wohnzimmers in der Kaiserstraße. Vor übervollem Haus und beim Talk mit geladenen Uni-Absolvent_innen informierten sie sich in informeller Runde über Bewerbungswege und Tätigkeitsfelder nach dem Studium.

Alles in allem also ein voller Erfolg! Bleibt zu wünschen, dass es für alle künftigen Absolvent_innen ebenso erfolgreich verläuft, wenn es heißt:  „Studium, Job, Karriere – los geht’s“!   

Link: PDF Programm 2016
Kontakt: career service

 

 


Von: career service (ZSB)