Publikationen

 

 

 

Audehm, Kathrin (2017): Wie die Kaffeekanne ins Visier gerät. Methoden der ethnographischen Bildungsforschung zur Analyse von Machtverhältnissen. In: Onnen, Corinna/ Rode-Breymann, Susanne (Hrsg.): Zum Selbstverständnis der Gender Studies. Methoden – Methodologien – theoretische Diskussionen und empirische Übersetzungen. Farmington Hills/Opladen: Verlag Barbara Budrich, 2017, S. 195-208.

Audehm, Kathrin (2017): Habitus. In: Budde, Jürgen/ Hietzge, Maud/Kraus, Anja/Wulf, Christoph (Hrsg.): Handbuch Schweigendes Wissen. Erziehung, Bildung, Sozialisation und Lernen. Weinheim/Basel: Beltz Juventa, S. 167-178.

Audehm, Kathrin/Corsten, Michael (2017): Vergnüglich entrückt. Pop- und Schlagersternchen der 1960er Jahre (zus. mit Michael Corsten). In: Dominik Schrage, Holger Schwetter, Ann-Kathrin Hoklas (Hrsg.): Zeiten des Aufbruchs. Populäre Musik als Medium des gesellschaftlichen Wandels seit den 1960er Jahren. Bielefeld: transcript (im Erscheinen)

Baader, Meike Sophia (2017): Zwischen Politisierung, Pädosexualität und Befreiung aus dem „Getto der Kindheit“. Diskurse über die Entgrenzung von kindlicher und erwachsener Sexualität in den 1970er Jahren. In: Baader, M. /Jansen, C. /König, J. /Sager, C. (2017) (Hrsg.): Tabubruch und Entgrenzung. Kindheit und Sexualität nach 1968. Köln/Weimar/Wien, S. 55-84

Clare, Jennifer (2017): Zusammen schreiben, zusammen leben? Zwischenräume von Schreiben und Leben in kollaborativen Schreibprozessen. In: Knaller, S./ Stauf, R./ Tholen, T./ Clare, J./ Rieger, R. (2017) (Hrsg.): Schreibprozesse im Zwischenraum. Zur Ästhetik nicht-fiktionaler Texte. Heidelberg: Universitätsverlag Winter

Knaller, S./ Stauf, R./ Tholen, T./ Clare, J./ Rieger, R. (2017) (Hrsg.): Schreibprozesse im Zwischenraum. Zur Ästhetik nicht-fiktionaler Texte. Heidelberg: Universitätsverlag Winter

Lange, A./ Schoormann, T. (2017): Berufsorientierung als fächerübergreifende Aufgabe in Schulen am Beispiel des Hildesheimer Denkwerk-Projektes. In: Arndt, H. (Hrsg.): Perspektiven der Ökonomischen Bildung - Disziplinäre und fächerübergreifende Konzepte, Zielsetzungen und Projekte. Schwalbach: Wochenschau Verlag, Didaktik der Ökonomische Bildung

Ringler, J. (2017): „natürlich ist da auch die Gefahr, dass du es nicht schaffst“ – Resilienz: Soziale und personale Ressourcen im Kontext Bildungserfolg und Migration. In: Westphal, K./Kämpfe, K. (Hrsg.): Migration, Bildungsaufstieg und Männlichkeit. Passungsdynamiken zwischen Familie, Schule, Peers und Hochschule. Kassel: kassel university press GmbH

Ringler, J./Möller, M. (2017): Zwischen Auftrag und freier Entscheidung – Intergenerationale Transmission und Bildungsaspirationen – Eltern und deren Einfluss auf den Bildungserfolg männlicher Migranten der zweiten Generation. In: Westphal, K./Kämpfe, K. (Hrsg.): Migration, Bildungsaufstieg und Männlichkeit. Passungsdynamiken zwischen Familie, Schule, Peers und Hochschule. Kassel: kassel university press GmbH

Sager, Christin (2017): „ENTSETZLICH, was die Kinder heute schon alles wissen dürfen.“ Kindliche Sexualität, Sexualerziehung und sexualisierte Gewalt um 1968. In: Baader, M. /Jansen, C. /König, J. /Sager, C. (2017) (Hrsg.): Tabubruch und Entgrenzung. Kindheit und Sexualität nach 1968. Köln/Weimar/Wien, S. 218-231

 

 

Bernstorff, Wiebke von (2016): Kultur – Literatur – Lernen. Aspekte einer Verbindung Interkultureller Literatur(-wissenschaft) und Pädagogik in der Hochschuldidaktik. In: Mont Cameroun. Afrikanische Zeitschrift für interkulturelle Studien zum deutschsprachigen Raum, No. 12, S. 11-23.

Bernstorff, Wiebke von (2016): Daniela Danz: V. Gedichte – Eingang, Struktur und Form. In: Pieper, I./Stark, T. (2016) (Hrsg.): Neue Formen des Poetischen. Didaktische Potenziale von Gegenwartsliteratur, Frankfurt am Main: Peter Lang Publishing, S. 221-238.

Bernstorff, Wiebke von (2016): Un-/Doing Gender in Exile Children’s Literature: For Example Lisa Tetzners Children’s Odyssee. In: Yearbook of the Research Centre for German and Austrian Exile Studies Nr. 17, University of London, 2016, p. 207-219.

Clare, Jennifer (2016): Protexte. Interaktionen von literarischen Schreibprozessen und politischer Opposition um 1968. Bielefeld: transcript.

Scheiwe, Kirsten (2016): Mehr als nur zwei Sorgeberechtigte? Mehrelternsorge und soziale Elternschaft in England und Wales und in den Niederlanden aus rechtsvergleichender Perspektive. In: Zeitschrift „Recht der Jugend und des Bildungswesens“ (RdJB) 2/2016, Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag, S. 227-240

Scheiwe, Kirsten (Hrsg.) (2016): Schwerpunktheft 'Soziale Elternschaft - Kindschaftsrecht' 2/2016 der Zeitschrift „Recht der Jugend und des Bildungswesens“ (RdJB), Berlin: Berliner Wissenschafts-Verlag GmbH  

Scheiwe, K./Schuler-Harms, M./Walper, S./Fegert, J./Wissenschaftlicher Beirat für Familienfragen des BMFSFJ (2016): Pflegefamilien als soziale Familien, ihre rechtliche Anerkennung und aktuelle Herausforderungen. Berlin: BMFSFJ

Schoormann, T./ Behrens, D./ Hamacher, C./ Lange, A./ Knackstedt, R./ Günther, N. (2016): Evaluation von Berufsorientierungs- und Gendereffekten in der Wirtschaftsinformatik am Beispiel des Hildesheimer Denkwerk-Projektes. In: Vortrag auf der Konferenz GELEFA – Geschlechtergerechte Fachdidaktik in Naturwissenschaften, Technik und Wirtschaftswissenschaften 2016, Weingarten, Deutschland.

Tholen, Toni (2016): Deutschsprachige Literatur. In: Horlacher, S./ Jansen, B./ Schwanebeck, W. (Hrsg.): Männlichkeit. Ein interdisziplinäres Handbuch. Stuttgart: Metzler, S. 270-287.

Tholen, Toni (2016): Kritik aus affektiver Fülle. Roland Barthes' späte écriture, in: Germanisch-Romanische Monatsschrift 66 (2016), H. 3, S. 315-328.

Baader, Meike Sophia (2015): Vulnerable Kinder in der Moderne in erziehungs- und emotionsgeschichtlicher Perspektive. In: Andresen, S. /Koch, C. /König, J. (2015) (Hrsg.): Vulnerable Kinder. Interdisziplinäre Annäherungen. Wiesbaden 2015, S. 79-102.     

Bernstorff, Wiebke von (2015): Geschichte(n) lesen – die Exilautorin Erika Mann im Literaturunterricht. In: Knapp, G./Feustel, A./Hansen-Schaberg, I. (2015) (Hrsg.): Flüchtige Geschichte und geistiges Erbe - Reflexionen zum Stand der Frauenexilforschung und zur Frage der Vermittlung. München 2015, S. 117-128.

Bernstorff, Wiebke von (2015): Geschichte(n) lesen – die Exilautorin Erika Mann im Literaturunterricht. In: Bohle, U./ Brusberg-Kiermeier, S. (2015) (Hrsg.): Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht. Berlin: LIT-Verlag, S. 1-32.

Bernstorff, Wiebke von (2015): Ricarda Huch, Ina Seidel, Gertrud von Le Fort, Lisa Tetzner: Schriftstellerinnen in und über Hildesheim. In: Ortheil, H.-J./ Klambauer, P. (2015) (Hrsg.): 1200 Jahre literarisches Hildesheim. Springe:  Zu Klampen, S. 230-258.

Bohle, Ulrike/ Brusberg, Stefani (Hrsg.) (2015): Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht. Reihe Focus Gender. Münster: Lit-Verlag.

Bohle, Ulrike (2015): "Geschlechtergerechte Sprache. Feministische, strukturalistische, poststrukturalistische und queer Perspektiven." In: Bohle, Ulrike/Brusberg-Kiermeier, Stefani (Hrsg.): Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht. Reihe Focus Gender. Hrsg. vom Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung der HAWK Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen und der Stiftung Universität Hildesheim. Münster: Lit-Verlag, S. 241-283.

Bueschges, Kerstin (2015) (Hrsg.): Bildung – Selbst(bild) – Geschlechterbilder. Focus Gender, Bd. 17. Berlin, Münster, Wien, Zürich, London: LIT Verlag.

Sager, Christin (2015): Das aufgeklärte Kind. Zur Geschichte der bundesrepublikanischen Sexualaufklärung (1950-2010). Bielefeld: transcript

Sager, Christin (2015): „Zeig Mal!“ – Aber wie viel?! Sexualaufklärungsbücher und ihre Fotografien um 1968. In: Bänziger, P./ Beljan, M./ Eder, F. /Eitler, P. (2015) (Hrsg.): Sexuelle Revolution? Zur Geschichte der Sexualität im deutschsprachigen Raum seit den 1960er Jahren. Bielefeld: transcript S. 63-85

Scheiwe, K. / Frey, W. / Wersig, M.(2015): 100 Jahre Witwen- und Witwerrenten. (K)ein Auslaufmodell?. Schriften zur Gleichstellung, Baden-Baden: Nomos Verlag

Scheiwe, K. / Nawrotzki, K. / Willekens, H. (Hrsg.) (2015): The Development of Early Childhood Education in Europe and North America: Historical and Comparative Perspectives. Houndsmill: Palgrave Macmillan

Scheiwe, Kirsten (2015): Menschenwürdige Arbeit für Hausangestellte - Zur Bedeutung des ILO-Übereinkommens 189 für Deutschland. In: Uta Meier-Gräwe (Hrsg.) (2015): Die Arbeit des Alltags: Gesellschaftliche Organisation und Umverteilung: Festschrift für Marion Oberschelp. Wiesbaden, 2015, S. 37-56

Tholen, Toni (2015): Männlichkeiten in der Literatur. Konzepte und Praktiken zwischen Wandel und Beharrung. Bielefeld: transcript.

Tholen, Toni (2015): Zum Wandel von Väterlichkeit und Care/Sorge in der Literatur. In: Heilmann, A./ Jähnert, G./ Schnicke, F./ Schönwetter, C./Vollhardt, M. (Hrsg.): Männlichkeit und Reproduktion. Zum gesellschaftlichen Ort historischer und aktueller Männlichkeitsproduktionen. Wiesbaden: Springer, S. 117-134.

Baader, Meike Sophia (2014): Die Kindheit der sozialen Bewegungen (1890-1930). In: Baader, M. /Eßer, F. /Schröer, W. (Hrsg.): Kindheiten in der Moderne. Eine Geschichte der Sorge. Frankfurt/M. , S. 154-189.

Baader, Meike Sophia (2014): Das Recht auf Glück im Hier und Jetzt. Neue Subjektivität, Frauenbewegung und Kindererziehung um 1970. In: Ketelhut, K./ Lau, D. (2014) (Hrsg.): Erziehungsgeschichte/n. Kindheiten - Selbstzeugnisse – Reflexionen. Köln, S. 15-36.

 

 

Clare, Jennifer (2013): Der „männliche“ Weg zur Revolte? Andreas Baader als denkende, fühlende und handelnde Figur in retrospektiver Literatur. In: Tholen, T./ Clare, J. (Hrsg.): Literarische Männlichkeiten und Emotionen. Heidelberg: Universitätsverlag Winter, S. 201-224.

Tholen, Toni/ Clare, Jennifer (Hrsg.) (2013): Literarische Männlichkeiten und Emotionen. Heidelberg: Winter.

ZfG - Zentrum für Geschlechterforschung

Stiftung Universität Hildesheim
Universitätsplatz 1
31141 Hildesheim

05121 - 883 90240

zfg@uni-hildesheim.de


Interaktive Karten: OpenStreetMap / Google Maps
Foto: Isa Lange