The Power and the Glory of Mercy: Humanism, Catholicism and Gender in Graham Greene’s Novels

Email: mietha@uni-hildesheim.de

Abstract

Das Promotionsprojekt mit dem Arbeitstitel The Power and the Glory of Mercy: Humanism, Catholicism and Gender in Graham Greene’s Novels befasst sich mit ausgewählten Romanen des britischen Autors Graham Greene. Die Dissertation soll mit den traditionelleren Herangehensweisen an Greenes Werke brechen und stattdessen erstmals die Narrationen mit Ansätzen aus der Genderforschung in Einklang bringen. Die forschungstragende Ausgangsthese hierbei ist, dass Greene als humanistisch geprägter Autor zu betrachten ist, der von der Bildungs- und Selbstbildungsfähigkeit des Menschen überzeugt war. Die in den Romanen dargestellten Schicksale bieten ein weites Spektrum an Identifikationsangeboten an die Leser an. Die Hauptfiguren in seinem Roman The Comedians (1966) beispielsweise heißen nicht von ungefähr, Mr. Brown, Mr. Jones und Mr. und Mrs. Smith. Greene zielt auf die Übertragbarkeit der Schicksale seiner Figuren auf die Schicksale realer Menschen ab.

Die bisherigen literaturwissenschaftlichen Forschungen zu Greene haben sich vermehrt mit theologischen und/oder autorenorientierten Fragen auseinandergesetzt. Auch auf humanistische Aspekte der Romane ist bereits eingegangen worden. Als Bildungsromane hingegen wurden die Erzählungen noch nicht angemessen gewürdigt. Dabei sind Wanderjahre und das in der Fremde sein in Greenes Romanen ein wiederkehrendes Element: Haiti, Havanna, Mexico, Vietnam, Weltreisen, Reisen mit dem Orient Express. Seine literarischen Figuren verlassen ihre Heimat und finden sich in der, mitunter pittoresk anmutenden, Fremde und einer anderen Kultur wieder. Greenes Protagonisten entfliehen mit diesen Reisen immer auch den soziokulturellen Umständen ihrer Heimat und versuchen darüber hinaus auch traditionellen Geschlechtervorstellungen und -zwängen zu entkommen. Dieses Entrinnen ist in nicht nur als äußere, physische, Reisen zu verstehen, sondern findet mitunter auch als eine innere, eine Reise ins Unterbewusstsein, statt. In Greenes Romanen durchlaufen die Reisenden unterschiedlichen Geschlechts und verschiedener Altersstufen Bildungsprozesse, die sie z.T. auch gegen die Widerstände der Gesellschaft verfolgen.

Forschungs- und Interessensschwerpuntke

Werdegang

SoSe 2015 Lehrauftrag am Institut für Englische Sprache und Literatur, Stiftung Universität Hildesheim

01/2015 - 05/2015 Layouterin des Sammelbands Bildung - Selbst(bild) - Geschlechterbilder für das Interdisziplinäres Graduierten-Kolleg "Gender und Bildung" der Stiftung Universität Hildesheim

Seit 09/2014 Layouterin des Sammelbands Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht für das Zentrum für Interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterstudien (ZIF) der Stiftung Universität Hildesheim und HAWK (Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kultur Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen)

12/2013 - 4/2014 Wissenschaftliche Hilfskraft am Institut für Englische Sprache und Literatur, Stiftung Universität Hildesheim

WS 2013/14, SoSe 2014 Interdisciplinary Conversation Training - It's tea time/Language Lab für das cl³ (Center for Lifelong Learning) der Stiftung Universität Hildesheim und HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen

05/2013 - 08/2013 Wissenschaftliche Hilfskraft zur Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation der Tagung "Stabilität und Wandel: Die Evolution des James Bond" am Institut für Englische Sprache und Literatur, Stiftung Universität Hildesheim

WiSe 2012/13 Lehrauftrag am Institut für Englische Sprache und Literatur, Stiftung Universität Hildesheim

11/2012 - 01/2013 Layouterin des Jubiläumsband Transdisziplinäre Perspektiven in der Geschlechterforschung für das ZIF der Stiftung Universität Hildesheim und HAWK Hildesheim/Holzminden/Göttingen

07/2011 - 06/2012 Studentische Hilfskraft zur Unterstützung bei der Vorbereitung und Organisation internationalen Konferenz "Contemporary Shakespeare" (Juni 2012) am Institut für Englische Sprache und Literatur, Stiftung Universität Hildesheim

10/2010 - 09/2012 Stipendiatin des Cusanuswerks - Bischöfliche Studienförderung

04/2009 - 03/2010 Stipediatin des Minerva-Kolleg der Stiftung Universität Hildesheim

10/2007 - 10/2012 Studium Lehramt an Grund- und Hauptschulen mit dem Schwerpunkt Grundschule an der Stiftung Universität Hildesheim Abschluss: Master of Education (Thema der Masterarbeit "Catholicism in Graham Greene's Novels Brighton Rock and The Comedians")

Vorträge und Veröffentlichungen

Veröffentlichungen

Genderkonstruktionen in Graham Greenes Brighton Rock, in: Ulrike Bohle, Stefani Brusberg-Kiermeier (Hrsg.): Sprachliche, mediale und literarische Konstruktionen von Geschlecht. Münster: LIT Verlag im Erscheinen.

Vorträge

2015 - Die Kraft und die Herrlichkeit der Gnade - female und male mercy in Graham Greenes Brighton Rock Vortrag auf dem 5. Interdisziplinären Niedersächsischen Doktorand_innentag Gender Studies der LAGEN (Landesarbeitsgemeinschaft der Einrichtungen für Frauen- und Geschlechterforschung in Niedersachsen), 5. März 2015.