extern (externe Veranstaltungen)

extern (externe Veranstaltungen)

Die Ukraine und Deutschland: Unterstützung des Hochschul- und Wissenschaftssystems

Seit über einem halben Jahr wütet bereits der Angriffskrieg Russlands gegen die Ukraine. Engagiert und gemeinsam suchen dabei Deutschland und die Ukraine nach Wegen die Krise zu bewältigen und die Ukrainer:innen zu unterstützen. Der Stifterverband möchte daher am 28. Oktober 2022 einen Open-Space abhalten, um zu diskutieren, wie das Hochschul- und Wissenschaftssystems in Deutschland und in der Ukraine mit den aktuellen Herausforderungen umgehen soll.
Ein Open-Space bietet dabei die Gelegenheit in einen offenen Austausch zu treten, der keiner zuvor festgelegten Agenda folgt. Dennoch wäre es wünschenswert, die Ergebnisse in politische Handlungsempfehlungen zu überführen.

Der Open-Space richtet sich an alle Akteure aus der Universitätslandschaft, der Politik und der Zivilgesellschaft.
Da ukrainische Gäste geladen sind, wird die Veranstaltung auf Englisch stattfinden.
 

Weitere Informationen finden Sie hier.
Zur Veranstaltung anmelden können Sie sich bis zum 25. Oktober 2022 hier.

Digitale Woche Kiel: Mentoring für Studierende an Hochschulen heute und morgen

Am 13.09.2022 findet im Rahmen der Digitalen Woche Kiel ein Workshop zum Thema "Mentoring" statt. Hierbei sollen Studierende, Lehrende und Mitglieder:innen der Hochschulleitung miteinander ins Gespräch kommen.
Im Fokus steht die Frage welche Bedürfnisse Studierende an die Zukunft ihrer universitären Ausbildung und die Entwicklung der Hochschulen richten. Mentoring-Prozesse sind dafür entscheidend, um die entsprechenden Wünsche und Anforderungen zielgerichtet umzusetzen.
Eingeleitet wird der Workshop durch einen Vortrag von Bettina Pfändner von der Swinburne University of Technology in Melbourne.

Der Workshop findet in Präsenz statt. Weitere Informationen und ein Anmeldeformular finden Sie hier.

6. Bildungsdialog des Instituts für Schulentwicklungsforschung

Am 22. September 2022 veranstaltet das Institut für Schulentwicklungsforschung der Technischen Universität Dortmund den 6. Bildungsdialog. Dieser findet unter der Überschrift „Lernen in und für die Schule im Zeitalter der Digitalität – Chancen und Herausforderungen für Lehrkräfte, Unterricht und Lernende“ statt.

Das Thema des schulischen Lehrens und Lernens im Zeitalter der Digitalität steht im Fokus. Unter anderem steht die Frage im Raum, wie digitale Geräte in den Unterricht einbezogen werden können, wie diese Schüler:innen beeinflussen und fördern sowie welche Vor- und Nachteile damit in der Kompetenzerfassung einhergehen.

Der IFS-Bildungsdialog findet online statt, die Teilnahmegebühr beträgt 20 Euro.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung finden Sie hier.

"Let's Talk: Campus": Hybrid-Veranstaltung

Am 20. Oktober 2022 findet in Berlin das Hybrid-Event "Let's Talk: Campus" statt.
Die Corona-Pandemie hatte und hat signifikante Einschnitte in das Campusleben, wie wir es bisher kannten. Gemeinsamer Präsenzunterricht, das physische Zusammentreffen in Lerngruppen oder gemeinsame Freizeit nach den Lehrveranstaltungen zu verbringen, war nicht mehr ohne weiteres gegeben. Viele der gemachten Erfahrungen und etablierten Organisationsstrukturen werden bleiben.


In diesem Kontext stellt sich "Let's Talk: Campus" die Frage, wie die Zukunft des Campuslebens gestaltet wird. Hierzu werden Workshops, Keynotes und Inputvorträge angeboten. Explizit sollen Studierende und andere Angehörige der Universität am Programm partizipieren und gemeinsam Räume öffnen, die die Hochschule der Zukunft gestalten.

Das Event endet mit einem gemeinsamen Austausch mit Bildungs- und Digitalisierungspolitiker:innen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier.

„Wissenschaft trifft Engagement - Service Learning in der (digital gestützten) Hochschullehre“

Vom 10. - 13. Oktober 2022 findet das Online-Symposium „Wissenschaft trifft Engagement - Service Learning in der (digital gestützten) Hochschullehre“ statt. 

Der Fokus der vielfältigen Workshops und Vorträge bilden die Potentiale, Herausforderungen und Anwendungen des sogenannten Service Learning. Service Learning meint eine Lehr-Lern Form, in welcher die intrinsischen Motivationen und Möglichkeiten der Lernenden durch eigenes und soziales Engagement entfaltet werden sollen. Dies ist insbesondere in einer Zeit multipler Krisen und Herausforderungen von großer Bedeutung. Und insbesondere in der Hochschullandschaft ein noch wenig verankertes Lernprinzip.

Anmelden zum Symposium können Sie sich unter folgendem Link.
Die Teilnahme an der Veranstaltung erfolgt online und ist kostenfrei zugänglich.

Festival of Digital Connections in Göttingen

Vom 05. bis zum 07. Oktober 2022 findet in Göttingen das Festival of Digital Connections statt. Dieses Festival richtet sich explizit an Studierende und möchte einen gemeinsamen Austausch über die Zukunft des digitalen Studiums und wichtige Future-Skills voranbringen. Nach den Erfahrungen der Pandemie versteht sich Festival auch als Möglichkeit mit anderen Studierenden wieder in Präsenz zusammenzukommen.
Geboten werden u.a. Workshops zu Game Design, Erlebnisse in der virtuellen Realität und die Erprobung von Apps. Dazu wird es mit es ein umfangreiches Rahmenprogramm inklusive Welcome Drinks, eine Game Area oder eine Kneipentour geben.

Übernachtungen vor Ort sind kostenlos.
Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.

Tagung: "FORUM Studieneinstieg MINT"

Gemeinsam mit der Technischen Universität Clausthal organisiert die Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur (ZEvA) die Tagung "FORUM Studieneinstieg MINT" am 5. und 6. September 2022 an der TU Clausthal.
Dort werden die Ergebnisse der "Evaluation der flexiblen Studieneingangsphase in MINT-Studiengängen an Niedersächsischen Hochschulen" präsentiert und diskutiert. Die am Evaluationsverfahren beteiligten Hochschulen werden ihre Programme vorstellen und die Gelegenheit nutzen, sich untereinander und mit anderen Hochschulen auszutauschen und zu vernetzen.
Ein besonderer Fokus der Tagung liegt auf dem Thema Studienerfolg und Studienabbruch.  Es soll diskutiert werden, wie sich die Gestaltung der Studieneingangsphase zukünftig auf den Studienerfolg auswirken kann - nicht nur in MINT-Studiengängen, sondern in der gesamten Hochschulbildung.

Anmelden zur Tagung können Sie sich hier.
Anmeldeschluss ist der 31. Juli 2022. Die Teilnahme an der Tagung ist kostenfrei. (Selbst zahlen müssen Sie allerdings für Ihre An- und Abreise, die Hotelunterkunft und das Abendessen am 5. September 2022.)

OER-Tag: "Offene Bildungsressourcen und länderübergreifende Kooperation"

Offene Bildungsmaterialien (Open Educational Ressources - OER) gewinnen zunehmend an Bedeutung. In ihnen wirken Digitalisierungsprozesse, gemeinsame kreative Arbeit und die Nutzung durch die Öffentlichkeit zusammen. Inwieweit OER nach den Erfahrungen der Corona-Pandemie nachhaltig nutzbar werden können, ist Teil des OER-Tages am 22.06.2022, der von den E-Learning Tagen Rheinland-Pfalz hybrid abgehalten wird.

Weitere Informationen und einen Link zur Anmeldung finden Sie hier.

Für Studierende: Sundowner Event im RPM am 24.5.2022

Die Initiative HI-Zukunft der Stadt Hildesheim lädt Studierende zu einer interessanten Veranstaltung in das Roemer-Pelizaeus-Museum ein: eine eigens für Studierende organisierte kostenlose Führung durch die beeindruckende Seuchen-Ausstellung und anschließendem Chill Out mit nahrhaftem Imbiss, Getränken & Musik.

Termin ist der 24.5.2022.

Open Science Festival 2022 in Hannover

Vom 30. bis zum 31. August 2022 findet in Hannover das erste deutsche Open Science Festival statt.

Dort werden nationale und internationale Expert:innen in vielfältigen Workshops Themen wie Moderne Wissenschaftskommunikation, Open Science, Online-Lehre, Women in Science uvm. behandeln.

Vor Ort im Welfenschloss der Leibniz-Universität wird es überdies die Möglichkeit geben, sich mit den Kolleg:innen auszutauschen und zu vernetzen.

Weitere Informationen zum Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier.