Veranstaltungsreihe KURZWEIL

Veranstaltungsreihe KURZWEIL

Digitalisierungsprozesse sind allgegenwärtig und verändern stetig und fortschreitend unser Leben. Die Veranstaltungsreihe KURZWEIL diskutiert fächerübergreifend aktuelle Themen aus den Digitalisierungskontexten, um veränderte Anforderungen, Potenziale und Herausforderungen identifizieren und ihnen begegnen zu können. Dabei verfolgt die KURZWEIL ein interaktives Konzept: So werden zunächst aktuelle akademische Projekte und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen und Einrichtungen der Universität präsentiert. Im Anschluss daran nimmt sich die KURZWEIL die Zeit, die facettenreichen Expertisen und Fragen des Publikums einzubeziehen - ob Beobachtungen in der beruflichen Praxis, Alltagserfahrungen oder Sichtweisen anderer Fachdisziplinen. Am 4. Februar 2020 um 18:15 Uhr startete die Veranstaltungsreihe KURZWEIL des Zentrums für Digitalen Wandel | Center for Digital Change. Eröffnet wurde die Veranstaltungsreihe mit Prof. Dr. Inga Truschkat und Prof. Dr. Ralf Knackstedt. Diese berichteten aus ihren Forschungsprojekten zu den Kompetenzen im Digitalen Wandel in Unternehmen und Organisationen. Mit der KURZWEIL wird ein kommunikativer Raum geschaffen, der spannende Themen im Kontext der Digitalisierung vielfältig aushandelt. Die KURZWEIL initiiert damit einen stetigen Dialog zwischen Universität, Unternehmen und Stadtgesellschaft und gibt diesem Austausch einen festen Platz. Die Teilnahme ist kostenfrei und öffentlich.

Die KURZWEIL ist ein dauerhaftes Angebot des Zentrums für Digitalen Wandel und findet jeden ersten Dienstag im Monat statt.

KURZWEIL # 05/2021 Weiterbildung durch Universitäten - Potenziale und Unmöglichkeiten.

Am 04. Mai 2021 um 18:15 Uhr findet die nächste KURZWEIL des Zentrums für Digitalen Wandel statt. Prof. Dr. Herbert Asselmeyer, Professor am Institut für Sozial- und Organisationspädagogik, und Prof. Dr. Klaus Schmid, Leiter der Abteilung Software Systems Engineering, diskutieren in ihrem Vortrag die Frage, wie sich das Potenzial von akademischen Weiterbildungsangeboten verstetigen lässt.

Weiterbildung durch Universitäten gehört - neben Forschung und Lehre - auch zum gesetzlichen Auftrag von Hochschulen. In der Praxis erweist sich das Engagement in der Weiterbildung als Mehrfach-Herausforderung. In dieser KURZWEIL werden zunächst Strukturen und Geschäftsmodelle sowie Deputatusfragen und rechtliche Maßgaben beleuchtet. Sodann geht es um das Weiterbildungsprojekt „Upgrade IT-Wissen“ der Universität Hildesheim: Hier werden hochaktuelle Fragen des Aufbaus von Transfer- und Austauschstrukturen erörtert, um IT-Wissen und IT-Synergien gegenseitig zu generieren. Mit dem Projekt „HAISEM-Lab“ soll es gelingen, KI-Kompetenzen für Ingenieur_innen auszubauen.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und öffentlich. Für die Teilnahme nutzen Sie den u. a. Link, geben Sie anschließend einen Namen ein - schon sind Sie bei der digitalen KURZWEIL. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Bei Problemen bei der Einwahl melden Sie sich unter 05121 883 90250. Auch in dieser KURZWEIL sind wir gespannt auf Ihre Perspektiven, Fragen und Anmerkungen. Wir freuen uns auf Sie!

Link zur Veranstaltung: https://bbb.uni-hildesheim.de/b/bir-nvd-frv-ivt