SmartHybrid, Teilprojekt "Process Engineering"

SmartHybrid, Teilprojekt "Process Engineering"

Die Universität Hildesheim, Abt. Informationssysteme und Unternehmensmodellierung ist mit dem Projekt „Process Engineering“, Teil des Innovationsverbunds „SmartHybrid“, das mit insgesamt 1,9 Mio. Euro, seitens des Ministeriums für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen im Rahmen der EU-Förderperiode aus Mittel des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung gefördert wird (ZW 6-85003451).

Im Innovationsverbund SmartHybrid erforschen sechs niedersächsische Forschungseinrichtungen aus unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen in enger Zusammenarbeit mit der regionalen Wirtschaft neue digitale Dienstleistungen und Geschäftsmodelle für die Zukunft niedersächsischer Unternehmen. Zentrale Bedeutung für die Forschung nehmen innovative Technologien wie Internet of Things, cyber-physische Systeme, Virtual Reality oder 3D-Druck ein, durch die sich neue digitale Services für viele Produktarten entwickeln lassen. Der Innovationsverbund fokussiert mit dieser Leistungsbündelung im Sinne einer „Hybriden Wertschöpfung“ ein Thema, das mehr und mehr im Umfeld der Digitalisierung diskutiert wird und von vielen Experten in seiner wirtschaftlichen Bedeutung für den Mittelstand noch über Industrie 4.0 angesiedelt wird. Einzigartig ist die Interdisziplinarität des Innovationsverbunds – dieser schlägt eine Brücke zwischen der Betriebswirtschaftslehre, der Wirtschaftsinformatik, der Informatik und den Ingenieurwissenschaften. Mit dieser Ausrichtung möchten die Verbundpartner branchenübergreifende und ganzheitliche Lösungen aus der anwendungsorientierten Forschung heraus entwickeln und deren kontinuierlichen Transfer in die Praxis gewährleisten.

Damit die Bedarfe der Unternehmen berücksichtigen werden können, werden schon frühzeitig Praxispartner aus der Wirtschaft eingebunden. Bereits vor Starttermin haben sich über 30 Unternehmen dem Verbund angeschlossen. Zu den Partnern gehören KMU, Hidden Champions und Gobal Player aus Niedersachsen.

Methoden und Werkzeuge
  • Modellierung von Geschäftsmodellen
  • Modellierung von Geschäftsprozessen
  • Softwarewerkzeuge für die (nachhaltige) Entwicklung von Geschäftsmodellen
Methodisches Vorgehen
Design Science Research
Aufgabenverteilung
  • Univ.-Prof. Dr. Ralf Knackstedt (Projektleitung)
  • Thorsten Schoormann (Projektmitarbeiter)