RV Digitaler Wandel: Kommunalpolitik am Beispiel des Mobilitätskonzepts für den Hildesheimer Süden

RV Digitaler Wandel: Kommunalpolitik am Beispiel des Mobilitätskonzepts für den Hildesheimer Süden

Die Ringvorlesung bietet eine Vortragsreihe an, die sich mit Themen der Digitalisierung in verschiedenen Bereichen wie Nachhaltigkeit, Städte und Consulting befasst. Praktiker_innen und Wissenschaftler_innen geben Einblicke in aktuelle Entwicklungen.

Am Donnerstag, den 03. Februar 2022 stellt Nicole Reuß vom Rat der Stadt Hildesheim das Mobilitätskonzept Hildesheim Süden vor.

Die Stadt Hildesheim möchte sich für nachhaltige Mobilität einsetzen. Die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel, Radfahren oder zu Fuß gehen soll attraktiver werden. Doch welche Rahmenbedingungen muss die Kommunalpolitik dafür schaffen, um dieses Ziel zu erreichen? Gerade im Süden Hildesheim treffen durch die Mischung aus Wohngebieten und Universitätseinrichtungen unterschiedlichste Bedürfnisse aufeinander.
Als Schlüssel gelten sogenannte "Mobilitätsstationen", die verschiedene Angebote wie ÖPNV-Haltestellen, Fahrradabstellanlagen, Ladesäulen für E-Mobilität, Bike-Sharing, Car-Sharing oder E-Scooter-Sharing bündeln sollen.

Im Rahmen der Ringvorlesung bietet sich für alle Interessierten die Möglichkeit, sich über das Konzept zu informieren und mehr über die Rolle der Kommunalpolitik für eine nachhaltige Gesellschaft zu erfahren.

Vortrag:
Kommunalpolitik am Beispiel des Mobilitätskonzepts für den Hildesheimer Süden
Nicole Reuß (Rat der Stadt Hildesheim)

Online-Raum:
https://bbb.uni-hildesheim.de/b/ral-q6q-vmn-zrj
Zugangscode: 875044

Programm und Details:
http://www.dwuv-hi.de/

Weitere Informationen:
https://www.mobilitaetskonzept-hildesheimer-sueden.de/

Termin
Veranstaltung als iCalendar-Datei (.ics) herunterladen