Nachhaltige Wissensvermittlung durch VR und AR: Das WILLEN-Projekt

Nachhaltige Wissensvermittlung durch VR und AR: Das WILLEN-Projekt

Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) ermöglichen ganz neue Formate und Möglichkeiten Lehr- und Lernsettings weiterzuentwickeln. Virtuelle Umgebungen können simuliert oder virtuelle Elemente in die physische Umgebung projiziert werden, ohne dass die lernende Person hierfür einen Ortswechsel auf sich nehmen braucht.
Diese Möglichkeiten werden im Rahmen des WILLEN-Projektes (Weiterbildungseffizienz durch aktivierende intelligente lernunterstützende Maßnahmen in nachhaltigen, berufsbegleitenden und hybriden Weiterbildungsprogrammen) gezielt genutzt und erforscht.

Das WILLEN-Projekt möchte die Effektivität und Effizienz der Vermittlung von Lehrinhalten aus dem Bereich der Qualitätsmethoden, wie Lean Management oder Six Sigma mithilfe der virtuellen Lernszenarien analysieren, validieren und verbessern. Hierdurch können Lehreinheiten nicht nur von Zuhause aus vermittelt werden und als Bestandteil einer hybriden Lehre fungieren, sondern zugleich auch die Möglichkeiten bieten, über gewohntes hinaus Inhalte zu vermitteln. Etwa durch die virtuelle Abbildung und Begehbarkeit von Unternehmen, wodurch digitalisierte und automatisierte Arbeits- und Produktionsprozesse "hautnah" erfahren werden können.

Weitere Informationen finden Sie hier.