Digitaltag 2022 - Low-Code Symposium

Digitaltag 2022 - Low-Code Symposium

Im Rahmen des Digitaltags 2022 am 24.06.2022 richtet das Zentrum für Digitalen Wandel in Kooperation mit dem Hi-X-DigiHub, der Digital City GmbH und der COMPRA GmbH ein digitales Symposium zum Thema der Low-Code-Softwareentwicklung aus.

Die Bedeutung der Low-Code-Technologie wächst, weil sich mittels dieser Verfahren Softwareentwicklung sowohl effizient als auch innovativ für Nicht-Informatiker_innen gestalten lässt. Hildesheim will im Kontext der Smart City-Initiative diese Form der Software-Entwicklung stärken. Das Low-Code-Symposium 2022 gibt deshalb einen Einblick in die Potenziale und Praxisbeispiele dieser Entwicklungsform. 
Im Fokus des Symposiums stehen drei Vorträge von Akteuren der Low-Code-Softwarebranche sowie eine abschließende Podiumsdiskussion, die die verschiedenen Ansätze und Potenziale der Low-Code- und No-Code-Softwareentwicklung beleuchtet. Die Dokumentation des Low-Code-Symposiums ist im Internet frei verfügbar als elektronische Publikation (Open Access) unter https://doi.org/10.25528/048.

Die Vorträge halten Detlev Spierling, Frank Wuttke und Dr. Peter Samulat. Sie sprechen darüber, wie sich veraltete IT-Systeme binnen 12 Monaten mit Low-Code modernisieren lassen sowie über Low-Code Anwendungen in der Praxis, insbesondere in Unternehmen und Hochschulen. Moderieren wird Prof. Dr. Ralf Knackstedt.

Teilnehmen können Sie online unter folgendem Link.

Termin
Image
Coden kann jeder
Veranstaltung als iCalendar-Datei (.ics) herunterladen