KURZWEIL am 6. Oktober zum Thema: Zwischen Let's Plays, Hate Speech und Cybercolonialismus. Aktuelle Studien zu Geschlecht und Medien

KURZWEIL am 6. Oktober zum Thema: Zwischen Let's Plays, Hate Speech und Cybercolonialismus. Aktuelle Studien zu Geschlecht und Medien

Am 06. Oktober 2020 um 18:15 Uhr findet die nächste KURZWEIL Videokonferenz statt. Zu diesem Termin stellt Frau Prof. Dr. Britta Hoffarth neue Forschungserkenntnisse im Kontext von Geschlecht und Medienvor. Sie ist Erziehungswissenschaftlerin an der Universität Hildesheim und Leiterin des Zentrums für Geschlechterforschung (ZfG). Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei und öffentlich. Für die Teilnahme nutzen Sie den u. a. Link, geben Sie anschließend einen Namen ein - schon sind Sie bei der digitalen KURZWEIL. Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Bei Problemen bei der Einwahl senden Sie eine kurze Meldung an kurzweil@uni-hildesheim.de. Im November 2020 erscheint der erste Band der Publikationsreihe des Zentrums für Geschlechterforschung (ZfG) zum Thema „Geschlecht und Medien“. Im Impulsvortrag der Veranstaltunsreihe KURZWEIL stellt Britta Hoffarth einige der im Band versammelten Forschungsperspektiven vor, die sich mit der Frage befassen, wie Medialität und Geschlecht gegenwärtig - etwa im Kontext von Video Gaming und Sozialen Medien - diskutiert werden. Auch in dieser KURZWEIL möchten wir mit Ihnen diskutieren und sind gespannt auf Ihre Perspektiven, Fragen und Anmerkungen. Wir freuen uns auf Sie!

06. Oktober 2020 I 18:15 Uhr

Zugang über Big Blue Button: https://bbb.uni-hildesheim.de/b/bia-a9m-cyy

Flyer zur Kurzweil im Oktober