Einzelnachricht

Zentrum für Digitalen Wandel lädt ein zur Debatte über Nachhaltigkeit und Digitalisierung

Dienstag, 26. Mai 2020 um 10:55 Uhr

Das Zentrum für Digitalen Wandel der Universität Hildesheim lädt ein zur öffentlichen Videokonferenz: Am 2. Juni 2020, diskutiert Sira Möller vom Nachhaltigkeitsbüro der Uni mit den Teilnehmern über Nachhaltigkeit und Digitalisierung. Die Online-Veranstaltung ist öffentlich und kostenfrei.

Aufgrund der aktuellen Entwicklungen im Zuge des Coronavirus, wird die Veranstaltungsreihe „KURZWEIL“ des Zentrums für Digitalen Wandel der Universität Hildesheim vorerst weiterhin digital stattfinden .

Am Dienstag, 2. Juni 2020, um 18:15 Uhr spricht Sira Möller aus dem Green Office, dem Nachhaltigskeitsbüro der Uni Hildesheim, in einer Videokonferenz über „Nachhaltigkeit und Digitalisierung“. Sira Möller stellt das Beratungsangebot „Your Goal – Your Action“ vor, welches vom Green Office entwickelt und umgesetzt wird und Nachhaltigkeit als Inhalt und Digitalität als Medium direkt miteinander kombiniert, um Studentinnen und Studenten in ihrem Engagement für eine nachhaltige Entwicklung zu unterstützen.

Hildesheimer Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, mitzudiskutieren. Die Online-Veranstaltung ist öffentlich und findet via Videokonferenz (BigBlueButton) statt, die Teilnahme ist kostenfrei. Wenn Sie teilnehmen möchten, besuchen Sie die Internetseite www.uni-hildesheim.de/zfdw. Dort finden Sie den Link zur Videokonferenz und die Zugangsdaten.

„Wir stehen alle vor der Aufgabe, Nachhaltigkeit im Alltag zu leben. Aber es gibt viele Barrieren, mit dem neuen Beratungsangebot bieten wir eine E-Learning-Plattform, die Videos und Basiswissen über Nachhaltigkeit und Projektmanagement zur Verfügung stellt und als Inspiration dient“

Sira Möller hat ihr Kulturwissenschaftsstudium an der Universität Hildesheim abgeschlossen und arbeitet seit 2019 als wissenschaftliche Mitarbeiterin im Nachhaltigskeitsbüro der Uni Hildesheim, wo sie das Beratungsangebot „Your Goal – Your Action“ aufgebaut hat. „Wir stehen alle vor der Aufgabe, Nachhaltigkeit im Alltag zu leben. Aber es gibt viele Barrieren, ich habe das selbst erlebt, als ich Studentin war, es gibt viele Studierende, die sich für nachhaltige Entwicklung engagieren wollen, auch lokal in der Stadt Hildesheim. Aber dann scheitert es an der Umsetzung von Ideen, wie setzt man die Ideen um, wie findet man andere, die mithelfen wollen? Mit dem neuen Beratungsangebot bieten wir eine E-Learning-Plattform, die online frei zugänglich und kostenfrei für Studierende und Bürgerinnen und Bürger Videos und Basiswissen über Nachhaltigkeit und Projektmanagement zur Verfügung stellt und als Inspiration dient. Die digitalen Materialien können zum Selbststudium genutzt werden, um Ideen zu realisieren“, sagt die Kulturwissenschaftlerin. Zusätzlich vernetzt die Website Personen in Hildesheim, die sich für Nachhaltigkeit engagieren wollen. So gibt es zum Beispiel einen Projektkatalog, in dem Nachhaltigkeitsprojekte und Kooperationspartner vorgestellt werden. Beispielsweise könnten Studierende, die genervt vom kaputten Fahrradreifen sind, sich dafür einsetzen, dass Fahrradreparatursäulen an den Campusstandorten installiert werden, um einen platten Reifen selbst zu flicken. Die Website befindet sich gerade im Aufbau. Sira Möller stellt diese während der Veranstaltungsreihe „KURZWEIL“ des Zentrums für Digitalen Wandel vor. 

Die Veranstaltungsreihe „KURZWEIL“ des Zentrums für Digitalen Wandel / Center for Digital Change der Universität Hildesheim diskutiert aktuelle Themen des Digitalen Wandels. Dabei verfolgt die Reihe „KURZWEIL“ ein interaktives Konzept: So werden zunächst aktuelle akademische Projekte und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Fachbereichen und Einrichtungen der Universität präsentiert. Im Anschluss daran wird auch das Publikum mit den Expertisen und Fragen einzubezogen – dies können Beobachtungen aus der beruflichen Praxis sein, Alltagserfahrungen oder Sichtweisen anderer Fachdisziplinen.