Kategorie: Organisieren

Wo stehe ich? Wo will ich hin? Was bin ich bereit dafür zu tun?

Nach einiger Zeit "an Bord" haben Sie bereits eine Reihe von Erfahrungen gesammelt und sind mit dem Uni-Alltag vertraut. Dieser kann jedoch manchmal ziemlich herausfordernd und unübersichtlich sein. Um weiterhin motiviert und engagiert am Ball zu bleiben, können Sie Fähigkeiten erlernen und trainieren, die Ihnen zukünftig helfen werden.

Die Zentrale Studienberatung lädt Bachelorstudierende im ersten Studienjahr (1.-3. Fachsemester) zur Teilnahme an nachfolgenden Veranstaltungen ein.

Sommersemester 2018 (Anmeldung ab 01.03.2018)

[Interaktiver Vortrag] Wenn Google nicht mehr weiterhilft... Gut beraten durch Dein Studium

Wer macht hier eigentlich was? Von A wie Auslandsemester bis Z wie Zentrale Studienberatung: Wer hilft mir bei BAföG, Semesterticket, Studienfachwechsel, Barrierefreiheit auf dem Campus, Studieren mit Kind, Diskriminierung und anderen Anliegen weiter? Die Uni Hildesheim bietet den Studierenden ein umfangreiches Spektrum an Service- und Beratungseinrichtungen für kleine Fragen: „Wie bekomme ich Uni-WLAN auf mein Handy?“ und große Sorgen: „Ich habe Angst, dass ich das Studium nicht schaffe.“. In dieser Veranstaltung lernen Sie einige dieser Einrichtungen kennen.

Termin: Donnerstag, 05.04.2018
Uhrzeit: 10-12 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Hörsaal 4, Raum N008
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Veranstalter: Zentrale Studienberatung und Anker Peers

Geplante Inhalte

  • Zentrale Studienberatung und Anker-Peers stellen sich vor
  • Campus-Rallye
  • Entdecken und Kennenlernen: Initiativen, Service- und Beratungseinrichtungen

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Sie erhalten einen umfassenden Überblick über die Angebote Ihrer Uni
  • Sie wissen zukünftig, wer Ihnen bei welchem Anliegen weiterhilft
  • Sie lernen Kommiliton_innen kennen

Zur Anmeldung

[Workshop 2] Flow – so läuft’s! Zeitmanagement, Studien- und Selbstorganisation

Wie schaffe ich es, mich in dieser neuen Situation zu organisieren, im Studium den Überblick zu behalten und neben den vielen Anforderungen auch noch Zeit für private Dinge zu haben? Dieser Frage werden wir im Workshop nachgehen und eine optimale Lösung für Sie persönlich erarbeiten. Nach einer Standortbestimmung und dem Erlernen von Techniken des Zeitmanagements werden Sie Ihren eigenen persönlichen Zeitplan für das kommende Semester erstellen, den Sie ab sofort einsetzen können.

Termin: Freitag, 06.04.2018
Uhrzeit: 14-18 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N010
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Trainer_in: Rainer Hariefeld, Diplom Handelslehrer

Geplante Inhalte

  • Standortbestimmung: Erkennen meiner Ziele und wie ich diese erreichen kann.
  • Definition meiner Ziele mit der SMART-Methode
  • Lernen und Motivation: Wie kann ich meine Motivation stärken und dadurch bessere Erfolge erzielen?
  • Erlernen von Techniken des Zeitmanagements: ABC-Analyse, Biokurve, ALPEN-Methode, Eisenhower-Prinzip, u. a.
  • Erstellen eines persönlichen Semesterplans

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Sie haben die Chance, gleich von Studienbeginn an verschiedene Methoden des Zeitmanagements kennenzulernen und die für Sie geeigneten Methoden anzuwenden.
  • Sie ersparen sich viele Umwege und Frustrationen durch fehlende Zeitplanung und schlechte Organisation.
  • Sie erlernen Techniken, um sich besser zu organisieren, optimal zu lernen und Ihre kostbare Zeit sinnvoll einzusetzen.
  • Die Erkenntnisse aus diesem Workshop helfen Ihnen sowohl für Ihr Studium, als auch für die Organisation Ihrer privaten Aktivitäten.
  • Sie erhöhen durch die Umsetzung des Erlernten Ihre persönliche Zufriedenheit und Ihren Studienerfolg.

Zur Anmeldung

(Max. 20 Teilnehmende)

[Workshop 3] Lernen! Aber wie? Strategien für's Studium

Mit dem Beginn eines Studiums startet für viele ein neuer Lebensabschnitt. Auch was das Lernverhalten angeht, kann sich da einiges - zum Teil gravierend - verändern. Als Student_in ist man plötzlich damit konfrontiert, sich Wissen anders als noch in der Schule anzueignen. Für Andere liegt die Schulzeit auch einfach etwas weiter zurück. Grund genug, sich in diesem Workshop mal wieder mit dem Lernen selbst auseinanderzusetzen.

Termin: Freitag, 06.04.2018
Uhrzeit: 14-18 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N007
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Trainer_in: Felix Denecke, Improwe Consulting GmbH

Geplante Inhalte

  • Wie funktioniert Lernen und Behalten überhaupt?
  • Wie unterscheidet sich Lernen in der Schule und im Studium: Was erwartet mich als Student_in?
  • Welche Lernstrategien können mir auf meinem Weg helfen?
  • Vom Lernen zum Behalten: Ein kleiner Einblick in Mnemotechniken

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Sie bekommen Einblicke in Merk- und Lerntechniken
  • Sie finden heraus, welche Veränderungen im Lernen von Schule und Studium auf Sie zukommen könnten
  • Sie beginnen sich mit Ihrer individuellen Lernstrategie auseinanderzusetzen
  • Sie bekommen Tipps und Tricks zu einem sinnvollen und erfolgreichen Lernverhalten

Zur Anmeldung

(Max. 20 Teilnehmende)

[Workshop 4] Cool bleiben! Stress und Entspannung im Studium

Stress ist ein Thema, welches nahezu in jedem Studium seinen Ausdruck findet. Der Umgang damit muss individuell gelernt und erprobt werden. In unserem Workshop wird dafür der Grundbaustein gesetzt. Um einen Ausgleich zu finden, wird außerdem noch das Thema Entspannung behandelt. Der Workshop ist aus einer Mischung von theoretischen Inhalten und praktischen Übungen konzipiert.

Termin: Mittwoch, 23.05.2018
Uhrzeit: 10-16 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N007
Zielgruppe: 2. und 3. Fachsemester
Trainer_in: Sarah Mölleken und Tobias Gottschalk

Geplante Inhalte

  • Umgang mit Stress, z.B. Prüfungsangst und Blackout
  • Entspannungsmethoden
  • Tipps zur Konzentration

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Sie bekommen viele praktische Tipps und Tricks vermittelt
  • Sie lernen sich selbst besser kennen
  • Sie können sich mit anderen Teilnehmenden austauschen

Zur Anmeldung

(Max. 15 Teilnehmende)

[Workshop 5] Thema, Fragestellung, Zielsetzung – Auf dem Weg zur (ersten) Hausarbeit

Das Verfassen einer Hausarbeit ist ein umfangreicher Prozess, der insbesondere zu Beginn des Schreibens verschiedene Fragen aufwirft: Wie suche ich nach einem passenden Thema? Wie entwickele ich eine Fragestellung? Welche Zielsetzung verfolge ich, für wen schreibe ich und warum? Anliegen und Ziel des Workshops wird sein, sich dem Einstieg in die Textproduktion der (ersten) eigenen Hausarbeit zu widmen. Dabei werden praktische Übungen und ein experimentierender Umgang mit Methoden und Techniken, die das Schreibern befördern, im Mittelpunkt des Workshops stehen. 

Termin: Mittwoch, 23.05.2018
Uhrzeit: 14-16 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), N006
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Trainer_in: Johannes Kozinowski, Tutor, Lese- und Schreibzentrum

Geplante Inhalte

  • Anforderungen und Phasen des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Den Beginn des Schreibens planen: Thema, Fragestellung, Zielsetzung
  • Kreative Schreibanlässe: Den Weg ins Schreiben finden

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Aneignen handlungsleitenden Wissens: Schreibprozesse einer Hausarbeit
  • Kennenlernen und Anwenden von Methoden, die beim Schreiben helfen
  • Meistern des Einstiegs in das wissenschaftliche Schreiben

Zur Anmeldung

(Max. 25 Teilnehmende)

[Workshop 6] Lektüre wissenschaftlicher Texte – Wie kann ich Literatur effektiv auswählen, lesen und verstehen?

Wissenschaftliche Literatur zu lesen und zu verarbeiten, stellt die Grundlage für die Produktion eigener Texte (u. a. Hausarbeit, Essay, Exposé) dar. Der Fokus des Workshops liegt auf der Vermittlung von Arbeitstechniken, die sich der Rezeptionsseite des wissenschaftlichen Arbeitens annehmen. Theoretischer Input rund um Fragen zur Literaturrecherche und zu Lesestrategien steht – auf Grundlage eines gemeinsamen Erfahrungsaustausches – im Wechsel mit praktischen Übungen, die auch den Übergang ins Schreiben erleichtern.  

Termin: Donnerstag, 24.05.2018
Uhrzeit: 10-12 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), N006
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Trainer_in: Johannes Kozinowski, Tutor, Lese- und Schreibzentrum

Geplante Inhalte

  • Literaturrecherche/Materialbeschaffung
  • Lesestrategien/Lesetechniken
  • Vom Lesen zum Schreiben: (kreative) Übergänge gestalten

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Effektives Finden und Suchen von geeigneter Literatur
  • Aneignen theoretischer Kenntnisse rund um das wissenschaftliche Lesen
  • Zielsicheres Lesen mithilfe verschiedener Lesestrategien
  • Erprobung und Nutzung (kreativer) Schreibübungen

Zur Anmeldung

(Max. 25 Teilnehmende)

[Seminar 1] Zeitmanagement und Selbstorganisation

"Ich habe keine Zeit!" ist eine gern genutzte Aussage und für uns selbst auch immer so gemeint. Doch wie viel Zeit nutzen wir tatsächlich und wie viel Zeit davon ist eigentlich nicht optimal genutzt? In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden, wie sie sich selber gut organisieren.

Termin: Dienstag, 22.05.2018 und Mittwoch, 23.05.2018 (1,5 Tage)
Uhrzeit: Dienstag: 09-17 Uhr / Mittwoch: 09-13 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N009
Zielgruppe: 2. und 3. Fachsemester
Trainer_in: Thomas Seliger, Diplom Ökonom, Diplom MasterCoach (DVNLP)

Geplante Inhalte

  • Ziel des Seminars ist die Reflexion und Optimierung des eigenen Zeit- und Selbstmanagements der Teilnehmenden.
  • Sie lernen grundlegende Techniken und Instrumente kennen und anwenden, bzw. an die eigene Situation anzupassen.
  • Die Suche nach den eigenen Zielen und Werten wird in diesem Seminar angeregt.

Warum sollte ich am Seminar teilnehmen?

  • Wenn Sie mehr über sich und Ihre Verhaltensweisen kennenlernen möchten
  • Wenn Sie Ihre Zeit nicht mit noch mehr Aufgaben vollpacken möchten, sondern die vorhandene Zeit effektiver nutzen wollen
  • Wenn Sie selber ahnen, dass Sie Ihre Zeit nicht optimal nutzen

Zur Anmeldung

(Max. 15 Teilnehmende)

[Seminar 2] Referate an der Uni – Wirkungsvoll und gekonnt präsentieren

Neues Semester, neue Seminare und wieder stehen zahlreiche Referate auf dem Programm. In unserem Seminar lernen Sie, wie Sie Inhalte gut strukturieren und Ihre Zuhörer*innen dadurch besser erreichen können. Gleichzeitig arbeiten Sie an einem selbstsicheren und überzeugenden Auftreten. Wesentliche Techniken für eine gelungene Präsentation trainieren Sie in verschiedenen praktischen Übungen und entwickeln dabei Ihren individuellen Präsentationstil.

Termin: Donnerstag, 24.05.2018 und Freitag, 25.05.2018 (1,5 Tage)
Uhrzeit: Donnerstag: 09-17 Uhr / Freitag: 09-13 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N009
Zielgruppe: 2. und 3. Fachsemester
Trainer_in: Friederike Pagel, Zentrale Studienberatung

Geplante Inhalte

  • Reflexion bisheriger Präsentationserfahrungen
  • Vorbereitung und Aufbau einer gelungenen Präsentation
  • Präsentationsmedien
  • Einsatz von Körpersprache und Stimme
  • Präsentationsübung mit Videofeedback
  • Lampenfieber, Umgang mit Störfaktoren

Warum sollte ich am Seminar teilnehmen?

  • Sie verbessern ihre Präsentationsfähigkeiten und arbeiten an Ihrem persönlichen Auftreten
  • Sie haben die Möglichkeit zu erfahren, wie Sie auf andere wirken
  • Sie können herausfordernde Präsentationssituationen der Vergangenheit besprechen und analysieren gezielt, wie es beim nächsten Mal besser klappt

Zur Anmeldung

(Max. 12 Teilnehmende)

Ansprechpartnerin

Friederike Pagel

Foto

Kontakt: (Zentrale Studienberatung (ZSB) - Projektkoordinatorin)

Telefon: 0512188392246
E-Mail Kontaktformular
Raum: Raum N 142 - Forum - Hauptcampus
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/zsb Homepage

Tätigkeitsbereiche:

Für Kurzentschlossene: Freie Seminarplätze im Mai (22.-25.05.2018 - Exkursions- und Projektwoche)

[Workshop 4] Cool bleiben! Stress und Entspannung im Studium

Stress ist ein Thema, welches nahezu in jedem Studium seinen Ausdruck findet. Der Umgang damit muss individuell gelernt und erprobt werden. In unserem Workshop wird dafür der Grundbaustein gesetzt. Um einen Ausgleich zu finden, wird außerdem noch das Thema Entspannung behandelt. Der Workshop ist aus einer Mischung von theoretischen Inhalten und praktischen Übungen konzipiert.

Termin: Mittwoch, 23.05.2018
Uhrzeit: 10-16 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N007
Zielgruppe: 2. und 3. Fachsemester
Trainer_in: Sarah Mölleken und Tobias Gottschalk

Geplante Inhalte

  • Umgang mit Stress, z.B. Prüfungsangst und Blackout
  • Entspannungsmethoden
  • Tipps zur Konzentration

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Sie bekommen viele praktische Tipps und Tricks vermittelt
  • Sie lernen sich selbst besser kennen
  • Sie können sich mit anderen Teilnehmenden austauschen

Zur Anmeldung

(Max. 15 Teilnehmende)

[Workshop 5] Thema, Fragestellung, Zielsetzung – Auf dem Weg zur (ersten) Hausarbeit

Das Verfassen einer Hausarbeit ist ein umfangreicher Prozess, der insbesondere zu Beginn des Schreibens verschiedene Fragen aufwirft: Wie suche ich nach einem passenden Thema? Wie entwickele ich eine Fragestellung? Welche Zielsetzung verfolge ich, für wen schreibe ich und warum? Anliegen und Ziel des Workshops wird sein, sich dem Einstieg in die Textproduktion der (ersten) eigenen Hausarbeit zu widmen. Dabei werden praktische Übungen und ein experimentierender Umgang mit Methoden und Techniken, die das Schreibern befördern, im Mittelpunkt des Workshops stehen. 

Termin: Mittwoch, 23.05.2018
Uhrzeit: 14-16 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), N006
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Trainer_in: Johannes Kozinowski, Tutor, Lese- und Schreibzentrum

Geplante Inhalte

  • Anforderungen und Phasen des wissenschaftlichen Arbeitens
  • Den Beginn des Schreibens planen: Thema, Fragestellung, Zielsetzung
  • Kreative Schreibanlässe: Den Weg ins Schreiben finden

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Aneignen handlungsleitenden Wissens: Schreibprozesse einer Hausarbeit
  • Kennenlernen und Anwenden von Methoden, die beim Schreiben helfen
  • Meistern des Einstiegs in das wissenschaftliche Schreiben

Zur Anmeldung

(Max. 25 Teilnehmende)

[Workshop 6] Lektüre wissenschaftlicher Texte – Wie kann ich Literatur effektiv auswählen, lesen und verstehen?

Wissenschaftliche Literatur zu lesen und zu verarbeiten, stellt die Grundlage für die Produktion eigener Texte (u. a. Hausarbeit, Essay, Exposé) dar. Der Fokus des Workshops liegt auf der Vermittlung von Arbeitstechniken, die sich der Rezeptionsseite des wissenschaftlichen Arbeitens annehmen. Theoretischer Input rund um Fragen zur Literaturrecherche und zu Lesestrategien steht – auf Grundlage eines gemeinsamen Erfahrungsaustausches – im Wechsel mit praktischen Übungen, die auch den Übergang ins Schreiben erleichtern.  

Termin: Donnerstag, 24.05.2018
Uhrzeit: 10-12 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), N006
Zielgruppe: 1. und 2. Fachsemester
Trainer_in: Johannes Kozinowski, Tutor, Lese- und Schreibzentrum

Geplante Inhalte

  • Literaturrecherche/Materialbeschaffung
  • Lesestrategien/Lesetechniken
  • Vom Lesen zum Schreiben: (kreative) Übergänge gestalten

Warum sollte ich am Workshop teilnehmen?

  • Effektives Finden und Suchen von geeigneter Literatur
  • Aneignen theoretischer Kenntnisse rund um das wissenschaftliche Lesen
  • Zielsicheres Lesen mithilfe verschiedener Lesestrategien
  • Erprobung und Nutzung (kreativer) Schreibübungen

Zur Anmeldung

(Max. 25 Teilnehmende)

[Seminar 1] Zeitmanagement und Selbstorganisation

"Ich habe keine Zeit!" ist eine gern genutzte Aussage und für uns selbst auch immer so gemeint. Doch wie viel Zeit nutzen wir tatsächlich und wie viel Zeit davon ist eigentlich nicht optimal genutzt? In diesem Seminar erfahren die Teilnehmenden, wie sie sich selber gut organisieren.

Termin: Dienstag, 22.05.2018 und Mittwoch, 23.05.2018 (1,5 Tage)
Uhrzeit: Dienstag: 09-17 Uhr / Mittwoch: 09-13 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N009
Zielgruppe: 2. und 3. Fachsemester
Trainer_in: Thomas Seliger, Diplom Ökonom, Diplom MasterCoach (DVNLP)

Geplante Inhalte

  • Ziel des Seminars ist die Reflexion und Optimierung des eigenen Zeit- und Selbstmanagements der Teilnehmenden.
  • Sie lernen grundlegende Techniken und Instrumente kennen und anwenden, bzw. an die eigene Situation anzupassen.
  • Die Suche nach den eigenen Zielen und Werten wird in diesem Seminar angeregt.

Warum sollte ich am Seminar teilnehmen?

  • Wenn Sie mehr über sich und Ihre Verhaltensweisen kennenlernen möchten
  • Wenn Sie Ihre Zeit nicht mit noch mehr Aufgaben vollpacken möchten, sondern die vorhandene Zeit effektiver nutzen wollen
  • Wenn Sie selber ahnen, dass Sie Ihre Zeit nicht optimal nutzen

Zur Anmeldung

(Max. 15 Teilnehmende)

[Seminar 2] Referate an der Uni – Wirkungsvoll und gekonnt präsentieren

Neues Semester, neue Seminare und wieder stehen zahlreiche Referate auf dem Programm. In unserem Seminar lernen Sie, wie Sie Inhalte gut strukturieren und Ihre Zuhörer*innen dadurch besser erreichen können. Gleichzeitig arbeiten Sie an einem selbstsicheren und überzeugenden Auftreten. Wesentliche Techniken für eine gelungene Präsentation trainieren Sie in verschiedenen praktischen Übungen und entwickeln dabei Ihren individuellen Präsentationstil.

Termin: Donnerstag, 24.05.2018 und Freitag, 25.05.2018 (1,5 Tage)
Uhrzeit: Donnerstag: 09-17 Uhr / Freitag: 09-13 Uhr
Ort: Universitätsplatz 1 (Hauptcampus), Raum N009
Zielgruppe: 2. und 3. Fachsemester
Trainer_in: Friederike Pagel, Zentrale Studienberatung

Geplante Inhalte

  • Reflexion bisheriger Präsentationserfahrungen
  • Vorbereitung und Aufbau einer gelungenen Präsentation
  • Präsentationsmedien
  • Einsatz von Körpersprache und Stimme
  • Präsentationsübung mit Videofeedback
  • Lampenfieber, Umgang mit Störfaktoren

Warum sollte ich am Seminar teilnehmen?

  • Sie verbessern ihre Präsentationsfähigkeiten und arbeiten an Ihrem persönlichen Auftreten
  • Sie haben die Möglichkeit zu erfahren, wie Sie auf andere wirken
  • Sie können herausfordernde Präsentationssituationen der Vergangenheit besprechen und analysieren gezielt, wie es beim nächsten Mal besser klappt

Zur Anmeldung

(Max. 12 Teilnehmende)

Hinweis: Workshops sind kompakte Veranstaltungen, in denen Sie intensiv an einer gemeinsamen Thematik/ Fragestellung arbeiten. In unseren Seminaren erwerben Sie Wissen interaktiv und setzen dieses in vielen Übungen direkt in die Praxis um. Unsere Workshops dauern in der Regel wenige Stunden und unsere Seminare 1,5 Tage.

Falls Sie kurz davor stehen, ein Studium an der Universität Hildesheim aufzunehmen:

Orientieren - Angebote zum Studienbeginn