Kompaktseminare

Steckbrief

Für Wen? Die Kompaktseminare richten sich an alle Interessierten, die mit dem Bereich Inklusion Berührung haben und sich für zukünftige Herausforderungen qualifizieren möchten oder ihr Expertenwissen in ausgewälten Bereichen ergänzen möchten.

Abschluss: Teilnahmezertifikat der Universität Hildesheim nach erfolgreicher Teilnahme. Kompaktseminare können für das Masterstudium angerechnet werden.

Kosten: je nach Umfang 300,- € oder 600,-€.

Übersicht über die Weiterbildungsmöglichkeiten

Wintersemester 2020/21 (Oktober - März)

Inklusion, Bildung und Geschichte (Teil I & II)

Anliegen ist, Ihnen einen historischen Überblick und einen vertieften Einblick in zentrale humanwissenschaftliche Erkenntnisse und deren naturphilosophischen Grundlagen zu geben, die eine Allgemeine (nicht ausgrenzende) Pädagogik und deren didaktische Umsetzung (Inklusion) ermöglichen.

Im Fokus stehen »kommunikationsbasierte Kooperationen« als Grundlage menschlichen Lernens und menschlicher Persönlichkeitsentwicklung. Die Normativität des philosophischen Leib-Seele-Dualismus hat die Pädagogik über Jahrhunderte in Selektion, Ausgrenzung und Segregation perfektioniert; er kann nicht sein eigenes Gegenteil realisieren – Inklusion, die Umsetzung der UN-BRK. Erforderlich ist die grundlegende Revision unseres Menschen- und Behinderungsbildes in Theoriebildung und Praxis, um Allen alles ohne Ausschluss lehren zu können.

INKLUSION, BILDUNG UND GESCHICHTE (Teil I und II)

Prof. Dr. Georg Feuser

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 13.11.2020
Sa. 14.11.2020
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Methoden und Instrumente der inklusiven Pädagogik

Im Seminar werden die Inklusion unterstützende Größen aus den Perspektiven der Entwicklungspsychologie, der kooperativen Pädagogik, der kritischen Behindertenpädagogik, der  hermeneutischen Pädagogik, der phänomenologischen Philosophie  und der systemischen Theorie beschrieben, kritisch gesichtet, diskutiert und mit Blick auf ihre instrumentellen Kapazitäten für die Positionierung pädagogischer Akteure untersucht.

METHODEN UND INSTRUMENTE DER INKLUSIVEN PÄDAGOGIK

Dr. Ulf Algermissen

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 04.12.2020
Sa. 05.12.2020
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Qualitätsrahmen für Inklusion

Qualitätsentwicklung, -sicherung und -management sind zentrale Schlagworte inter- und innernationaler bildungssystemischer Entwicklungen. Inklusion ist ein weiteres, das einen Prozess beschreibt, der nicht selten als gegenläufig zu den vorher benannten erlebt wird. Dadurch entsteht für die Akteur*innen inklusiver Organisationsentwicklungen, z.B. Lehrpersonen, nicht selten ein scheinbar unauflösbares Spannungsfeld.Nach einer ersten Annäherung an ein gemeinsames Verständnis der Begriffe „Inklusion“, „Qualitätssicherung und -management“ wird es in dieser LV schwerpunktmäßig um Möglichkeiten der Umsetzung inklusiver Entwicklungen in Bildungseinrichtungen und den Umgang mit systemischen Widersprüchen gehen. Dazu lernen die Studierenden den Index für Inklusion (Booth/Ainscow 2017) kennen, ein Material zur Unterstützung inklusiver Qualitätsentwicklungen in Schulen und anderen Bildungseinrichtungen. Sie erhalten die Gelegenheit, den Index zu erproben und konkrete Handlungsschritte für die Gestaltung inklusiver Prozesse in ihren individuellen Settings zu entwickeln. Zur Vorbereitung für die LV wird der Text

Boban, I. & Plate, E. (2014): „Der Index für Inklusion – Inklusion als Unterstützung für alle Beteiligten erleben“ empfohlen.

QUALITÄTSMANAGEMENT

Dr. Elisabeth Plate

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 11.12.2020
Sa. 12.12.2020
So. 13.12.2020
14.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr
09:00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 450,- €

Steuerung durch Projektmanagement und Changemanagement

Das Seminar thematisiert die Frage, wie sich inklusive Veränderungsprozesse in Organisationen praktisch angehen, umsetzen und verankern lassen. Exemplarisch behandelt und ausprobiert werden dazu Konzepte und Methoden des Change-Managements, des Projekt-Managements und der Organisationsentwicklung.

Da das Seminar als digitale Veranstaltung stattfindet, greifen wir als virtuelle Lehr-Lern-Umgebung auf Zoom und Moodle zurück.

STEUERUNG DURCH CHANGEMANEGEMENT UND PROJEKTMANAGEMENT (Onlineseminar)

Prof. Dr. Oliver Bierhoff

Hauptcampus
Universität Hiildesheim
Fr. 15.01.2021
Sa. 16.01.2021
So. 17.01.2021
14.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr
09:00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Biographisches Arbeiten

In diesem Seminar geht es um inklusive Pädagogik als Bestandteil Ihres Lebenswegs. Was bedeutet inklusive Pädagogik für Sie – ganz subjekv? Wie stehen Sie zu diesem Handlungsfeld, wie sind Sie zu dieser Posion gekommen, und wohin soll es von hier aus gehen? Und welche Rolle spielt der Weiterbildungsmaster IPK dabei für Sie?

Wir widmen uns verschiedenen Verständnissen des Inklusionsbegriffs und verschiedenen Sichtweisen auf unsere Handlungsmöglichkeiten in diesem Kontext. Dabei geht es neben theoreschen Vorverständnissen vor allem darum, wie unsere eigenen Werdegänge unser Verhältnis zur Inklusion geprägt haben und prägen – und wie unser Verhältnis zur Inklusion wiederum unsere weiteren Werdegänge beeinflusst. Mi6els des biographischen Arbeitens erschließen wir uns also unsere Vergangenheit, um unsere Gegenwart besser zu verstehen und bewusster in die Zukunft schreiten zu können.

BIOGRAPHISCHES ARBEITEN

Hannah Engelmann

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 15.01.2021
So. 28.11.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Rechtliche und politische Rahmenbedingungen

Der erste Teil der Lehrveranstaltung befasst sich mit dem menschenrechtlichen Zugang zu Bildung und Inklusion. Ein Schwerpunkt liegt auf der Befassung mit den politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen von inklusiver Bildung in Deutschland gesehen im Lichte der UN-Behindertenrechtskonvention. Diesbezüglich gibt es sicherlich viel zu diskutieren. Der zweite Teil der Lehrveranstaltung verschafft Zugang zur Frage der Policy-Entwicklung. In diesem Zuge werden Policy-Beispiele zur Herstellung von Barrierefreiheit aus unterschiedlichen Bereichen untersucht. Es schließt sich eine Gruppen-Übung an mit dem Zweck, selbst eine Policy zu entwerfen. Der Ausgangspunkt kann dabei frei bestimmt werden.

RECHTLICHE UND POLITISCHE RAHMENBEDINGUNGEN (Onlineseminar)

Dr. Valentin Aichele

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 12.02.2021
Sa. 13.02.2021
So. 14.02.2021
14.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr
09:00 -13.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Inklusive berufliche Bildung

Das Seminar behandelt Fragestellungen und Ansatzpunkte zum Thema Inklusion in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. Ausgehend von aktuellen Problemlagen des Unterrichtens in inklusiven Settings werden wir über die Lebenswelten von Jugendlichen und Erwachsenen diskutieren und uns darüber einen Zugang zu inklusiven Lehr-Lern-Prozessen erarbeiten.

INKLUSIVE BERUFLICHE BILDUNG (Onlineseminar)

Prof. Dr. Mathias Vonken

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 12.02.2021
Sa. 13.02.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Planung und Reflexion inklusiver Bildungsprozesse

In diesem Seminar lernen wir unterschiedliche Konzepte von 'Inklusion' kennen, die auch mit je verschiedenen Anforderungen an die Planung und Reflexion von Bildungsprozessen einhergehen. Inklusion wird dabei als ein offener Prozess verstanden, der stets von Ambivalenzen und Ambiguitäten begleitet ist, weswegen eine kontinuierliche Reflexion von Ein- und Ausschlussmechanismen fester Bestandteil einer inklusionsorientierten Haltung ist. Ziel ist es, sich eine erste Übersicht zu verschaffen, wie inklusive Bildungsprozesse theoretisch bestimmt und praktisch angestoßen werden können und welche Reflexionsfragen mit diesen Konzepten jeweils einhergehen. 

PLANUNG UND REFLEXION INKLUSIVER BILDUNGSPROZESSE (Onlineseminar)

Dr. phil. Mai-Anh Boger

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 05.03.2021
Sa. 06.03.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Sommersemester 2021 (April - Oktober)

Multiprofessionelle Zusammenarbeit in Teams

Mit Multiprofessionalität werden in pädagogischen Handlungsfeldern vielfältige Erwartungen verknüpft. Durch Multiprofessionalität soll das Qualifikationsgefüge der Einrichtungen erweitert werden, damit Teams den gestiegenen professionellen Anforderungen gerecht werden können. Multiprofessionalität wird gefordert bei der Umsetzung von Inklusion, der Realisierung des Bildungsauftrages, bei der Zusammenarbeit mit anderen Institutionen. Multiprofessionalität steht mehr oder weniger mit einem Problemlösungsversprechen in Verbindung, ohne dass dabei konkret beantwortet wird, was unter Multiprofessionalität zu verstehen ist, wie diese umgesetzt werden soll und welche Lösungen sie für welche Probleme bereithalten kann. Im Seminar setzen wir uns mit Multiprofessionalität aus fachpraktischer, theoretischer und empirischer Perspektive auseinander. Dabei wird die Bedeutung von Multiprofessionalität in unterschiedlichen Handlungsfeldern in den Blick genommen. Als Grundlage der Diskussion dienen u.a. Fallbeispiele, die in Forschungsprojekten erhoben wurden.

MULTIPROFESSIONELLE ZUSAMMENARBEIT IN TEAMS, Teil I und II (Online-Seminar)

Prof. Dr. Peter Cloos

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 23.04.2021
Sa. 24.04.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Grundformen erwachsenenpädagogischen Handelns

Ziel des Seminars ist es, einen Überblick über Methoden und Formate der Erwachsenenbildung zu gewinnen, die für die Vermittlung von inklusiven Bildungsansätzen hilfreich sein können und die Personal- und Organisationsentwicklung in inklusiven Bildungseinrichtungen unterstützen. Dafür werden wir uns zunächst mit den Prinzipien erwachsenengerechter Didaktik auseinandersetzen, uns eine Übersicht über Lehr-Lernarrangements verschaffen und exemplarisch Konzepte für Lehr-Lernarrangements entwickeln. Neben didaktischen Methoden, Medieneinsatz, Gruppengröße, Raum und Zeit wird auch reflektiert, welche Rollen die Lehrperson einnehmen kann und wie sich diese auf die Beziehung zu den Lernenden auswirkt.

GRUNDFORMEN ERWACHSENENPÄDAGOGISCHEN HANDELNS (Präsenzseminar, digitale Teilnahme möglich)

Prof. Dr. Carola Iller

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 14.05.2021
Sa. 15.05.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Pädagogische Professionalität

In der Lehrveranstaltung steht zunächst die Auseinandersetzung mit verschiedenen pädagogischen Professionstheorien im Fokus. Davon ausgehend werden wir zum einen der Frage nachgehen, wie sich pädagogische Professionalität von Lehrkräften, Erzieher*innen, Sozialpädagog*innen und anderen pädagogischen Berufsgruppen fassen lässt, und zum anderen diskutieren, welche Veränderungen sich aus dem Bildungsauftrag Inklusion und der Gestaltung inklusiver Bildungseinrichtungen für die Arbeit und Professionalität von Pädagog*innen ergeben und was dies für den eigenen Professionalisierungsprozess bedeutet.

PÄDAGOGISCHE PROFESSIONALITÄT (Präsenzseminar, digitale Teilnahme möglich)

Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 18.06.2021
Sa. 19.06.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Profession, Ethik und Kommunikation

Das Seminar fokussiert zunächst ethische Ankerpunkte pädagogischer Professionalität sowohl aus historischen wie aus aktuellen Perspektiven, um dann in exemplarischen Einzeldiskursen auf kritisch-ethische Bezugspunkte für eine professionalisierte Haltung und kommunikativ-wertschätzendes Handeln für anspruchsvolle Gestaltungen pädagogischer Kontexte einzugehen. Einen Schwerpunkt bildet die pädagogische Beziehungsarbeit bei schwierigen Ausgangslagen.        

PROFESSION, ETHIK UND KOMMUNIKATION (Präsenzseminar, digitale Teilnahme möglich)

Dr. Ulf Algermissen

Hauptcampus
Universität Hildesheim
Fr. 02.07.2021
Sa. 03.07.2021
10.00 -18.00 Uhr
09.00 -17.00 Uhr

Kosten für das Seminar: 300,- €

Anmeldung

Anmeldung zu den Kompaktseminaren

Die Bewerbungsfrist endet jeweils 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn.

Beratung

Dr. Mona Saleh

Foto

Kontakt:

Telefon: +49 5121 883 10132
Fax: +49 5121 883 10133
E-Mail Kontaktformular
Raum: N 232 - Forum - Hauptcampus
Sprechzeit: Telefonsprechstunde (ab 21.04.) Di 10-11 Uhr oder nach Vereinbarung per E-Mail / vorlesungsfr. Zeit: Webseite der Abteilung unter "Sprechzeiten"
Homepage: https://www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/institut-fuer-erziehungswissenschaft/allgemeine-erziehungswiss/team/dr-mona-saleh/ Homepage