intern (WB)

Logo Internes Weiterbildungsprogramm

1. Weiterbildungshalbjahr 2017

Alle Angebote unseres internen Weiterbildungsprogramms sind für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität und der HAWK kostenfrei und in Absprache mit der/dem Vorgesetzten zwei Stunden pro Woche Arbeitszeit.
Wir laden Sie herzlich ein, Gebrauch davon zu machen!

Nach oben

WB-Veranstaltungen im Überblick:

1. Uni und HAWK lernen dazu

Nach oben

1.1 Interkultureller Workshop für Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter

Begegnungen mit Studierenden aus interkultureller Sicht

Interkulturelle Begegnungen sind an den Hochschulen Hildesheims längst Alltag – dennoch verläuft die alltägliche Kommunikation nicht immer zufriedenstellend oder ist von Unsicherheiten geprägt.

Was spielt dabei eigentlich genau eine Rolle? Was passiert, wenn mich etwas irritiert, oder wenn mein Gegenüber sich irritiert zeigt? Was kann dazu führen? Wie kann man dem entgegenwirken? Wie lassen sich diese Momente für mich und mein Gegenüber nutzen?

Ziel dieses Workshops ist, dass die Teilnehmenden ihren eigenen Berufsalltag und ihre Interaktionen v.a. mit internationalen (Vollzeit-)Studierenden unter die Lupe nehmen, Verständnis für gegenseitige Bedürfnisse und Erwartungen haben und Handlungsstrategien entwickeln.

Der Workshop wurde unter Einbezug von detaillierten Erfahrungsberichten von Verwaltungs-mitarbeitenden und internationalen Studierenden in Hildesheim entwickelt. Die Berichte dienen dazu, bestimmte Themen und Strukturen in interkulturellen Interaktionen genauer zu beleuchten.

Themen u.a.:

  • Erwartungen und Rollenverständnisse in der Interaktion
  • Kommunikationsstrukturen und -konventionen erkennen und interpretieren
  • Perspektivwechsel anstreben
  • gemeinsame Entwicklung von Handlungsstrategie

Termin:
Montag, 20.02.2017, 9:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Ioulia Grigorieva und Mirren Augustin, M.A.
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

******************************************************

1.2 Empowerment-Workshop: Strategien gegen Rassismus und für mehr Stärke im Uni-Alltag

Der Workshop richtet sich an Hochschulangehörige, die in Deutschland Rassismuserfahrungen machen. Er ist offen für People of Color, Schwarze und jüdische Menschen und Menschen mit Migrationsgeschichte/n.

In unterschiedlichsten Kontexten - im Seminar, auf dem Campus, in der Institutssitzung, im Flurgespräch, auf dem Weg zur Uni... - kann uns Rassismus begegnen. Seine Erscheinungsformen sind divers und häufig subtil. Erfahrungen dieser Art begrenzen uns. Sie einzuordnen und Wege des persönlichen – aber auch kollektiven Umgangs damit zu finden, ist Teil eines stärkenden Prozesses.

Mit diesem Workshop soll ein Raum bereitgestellt werden, in dem Erfahrungen geteilt und Strategien ausgetauscht werden können. Wie schützen wir uns individuell und gemeinsam gegen Rassismus an der Universität, in unserem Arbeitsumfeld und was lässt uns stark sein?

Unser Ziel ist es, im Sinne von Empowerment (Selbstermächtigung) Handlungsspielräume gegen Rassismus zu eröffnen, um dadurch mehr Selbstbestimmung im Arbeitsalltag zu gewinnen.  

Diese Veranstaltung wird In Kooperation mit der AG Antidiskriminierung angeboten

Termin:
Donnerstag, 06.04.2017, 10:00 bis 14:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Ilinda Bendler
Schwarzes Bildungskollektiv KARFI    
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Raum wird noch bekannt gegeben

Zur Online Anmeldung

******************************************************

1.3 Selbstbewusster Umgang mit Unerwartetem – Das Leben ist Improvisation

Reagieren Sie kreativ auf Einwände, „Angriffe“, Lampenfieber und Stress

Was erwarten Sie von Ihrer nächsten Vorlesung oder Präsentation? Freude, Wertschätzung oder befürchten Sie Unangenehmes? Sie und jede Teilnehmerin/jeder Teilnehmer bringen etwas Eigenes in jede Veranstaltung.

Was ist es für Sie? Sind es Nervosität, Verwirrendes, Angst vor Fragen, Angriff, Black Out oder Respektlosem? Oder sind es Spaß, Klarheit, Kreativität, Interaktion und Lebendigkeit?

Wen sehen Sie im Publikum? Störer, Schief-Gucker, Nörgler, Abwesende, Zweifler, Besserwisser, Dauerredner und Zu-spät-Kommer? Mit Einwürfen, Vorwänden, unangenehmen Fragen oder „Angriffen“? Oder erwarten Sie Zuhörer, Gäste, Interessierte, Mitmenschen, Freunde, Mitspieler, Kunden, Käufer, Partner?

Das alles können Sie selbst beeinflussen und steuern. Es steht und fällt mit der mentalen, physischen und inhaltlichen Vorbereitung Ihrer Persönlichkeit, Ihrer Einstellung.

In einem ersten Schritt geht es in diesem Workshop deshalb um die Schulung der Selbstwahrnehmung und -wirksamkeit. In weiteren Schritten finden und erproben wir Strategien, um selbstbewusst, klar und energiereich zu handeln. Dafür gibt es kein Patentrezept, sondern individuelle Lösungen. Um uns dafür vorzubereiten und ein Repertoire anzueignen, schöpfen wir aus den Werkzeugkästen der Rhetorik, Training von Stimme, Atmung, Körpersprache, Reaktionsfähigkeit, Konfliktklärung, Mentaltraining, Moderation und Rollensituationen.

Inhalte:

  • Klärung von Situationen, die Unerwartetes gebracht haben oder bringen könnten
  • Visualisierung und Definition der eigenen Einstellung, Ziele, Rolle und Motivation
  • Stärkung der grundlegenden Fähigkeiten die eigene Mitte und Energie wieder zu erlangen: Erdung, motivierte Haltung, Blickkontakt, Gestik mit Körperspannung, tiefe Atmung und tragende Stimme
  • Was macht das Unterwartete mit mir? Gibt es wiederkehrende Muster?
  • Gestaltete Aktion statt impulsiver Reaktion
  • Die Brille der Möglichkeiten – positiv denken und sprechen
  • Fragen, Interventionen - mit welchen Worten spreche ich mein Gegenüber an?
  • Sprechdenken – Spontanreden halten
  • Improvisation, die Kunst aus dem Augenblick zu schöpfen – Spiele/Szenen

Termin:
Montag, 24.04.2017, 9:00 bis 18:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Arndt Schwichtenberg
Stimmtrainer, Kommunikationscoach, Fachbuchautor, Schauspieler, Regisseur, Hannover
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

******************************************************

1.4 Ein Fall für Zwei…

Zwei Kolleginnen/zwei Kollegen – ein Arbeitsplatz

Einige Aufgabenbereiche an Uni oder HAWK werden von zwei (manchmal sogar mehr) Teilzeitkräften bearbeitet. Kollegin X am Vormittag, Kollege Y am Nachmittag – Übergabe mittags….

Gehören Sie auch dazu? Dann sind Sie in dieser Veranstaltung genau richtig.

Hier erfahren Sie, wie Sie die Kommunikations- und Informationswege untereinander optimieren können, Doppelarbeiten vermeiden und zu einem gut funktionierenden Team zusammenwachsen.

Geplanter Inhalt:
Optimierung des Kommunikations- und Informationsflusses innerhalb des Arbeitsbereiches und zur/zum Vorgesetzten
Transparenz schaffen für Projekte, Aufgaben und Tätigkeiten auch bei Abwesenheit und Jobsharing         Standardisierung von Arbeitsabläufen, der Aufgabenteilung und der Vertretungsregelungen
WIR sind das Team - Vertrauen und positive Nutzung von persönlichen Stärken führen zu einem guten Miteinander

Hinweis:
Für die Umsetzung im Arbeitsalltag wäre eine Teilnahme aller Teilzeitkräfte eines Arbeitsplatzes optimal!

Termin:
Dienstag, 16.05.2017, 9:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Stefanie Röper
Trainerin und Dozentin für Büromanagement
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

2. Kurz und kompakt

Nach oben

2.1 Datenschutz im Hochschul-Alltag

Für Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter

Hochschulen verarbeiten an vielen Stellen und in großem Umfang personenbezogene Daten – im Immatrikulationsamt, im akademischen Prüfungsamt, bei studentischen Arbeiten, aber auch in jedem Instituts-Sekretariat gehört der Umgang mit diesen Daten zum alltäglichen Geschäft.

Aber: Worauf ist zu achten? Beachten wir immer die datenschutzrechtlichen Anforderungen? Dabei kommt man schnell zu praktischen Fragen wie den Umgang mit E-Mails und Prüfungsergebnissen oder Gefahren bei der Nutzung von Cloud-Diensten (z.B. Dropbox) und elektronischen Terminplanern (z.B. Doodle).

Ziel dieser Informationsveranstaltung ist es, einen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Hochschulen nach dem Niedersächsischen Datenschutzgesetz zu geben. Zudem soll an einem konkreten Beispiel der Umgang mit einer datenschutzrechtlich unbedenklichen Anwendung praktisch erlernt werden.

Alle Kolleginnen und Kollegen, sowohl aus der Verwaltung als auch aus Sekretariaten, die personenbezogene Daten bearbeiten und verwalten, sind herzlich willkommen!

Gerne können auch aktuelle Fragen aus der Praxis der Teilnehmenden diskutiert werden.

Termin:
Freitag, 24.03.2017, 10:00 bis 12:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Prof. Dr. Thomas Mandl, Datenschutzbeauftragter der Stiftung Universität Hildesheim
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

******************************************************

2.2 Datenschutz in der Forschung

Sei es in Fragebogen, Interviews, bei Video-Aufzeichnungen, Unterrichtsbeobachtungen oder Facebook Posts: Forschungsvorhaben erfordern häufig und in vielen Disziplinen die Erfassung personenbezogener Daten.

Häufig herrscht Unsicherheit bezüglich des Datenschutzes. Worauf ist dabei zu achten? Wie muss anonymisiert werden? Wann sollen Daten gelöscht werden? Dürfen sie auf privaten PCs bearbeitet werden? Auch der Versand per Mail oder der Upload zu Cloud-Diensten (z.B. Dropbox) kann problematisch sein.

Ziel dieser Informationsveranstaltung ist es, einen Überblick über die rechtlichen Voraussetzungen der Verarbeitung personenbezogener Daten durch Hochschulen nach dem Niedersächsischen Datenschutzgesetz zu geben. Zudem sollen typische und häufig auftretende Probleme angesprochen werden, so dass Forscher_innen sich sicherer fühlen können.

Gerne können auch aktuelle Fragen aus der Praxis der Teilnehmenden diskutiert werden.

Termin:
Mittwoch, 03.05.2017, 14:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Prof. Dr. Thomas Mandl, Datenschutzbeauftragter der Stiftung Universität Hildesheim
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

******************************************************

2.3 Nachgefragt: Was tun bei Diskriminierung?

Die Arbeitsgruppe Antidiskriminierung stellt (sich) vor...

Erleben Sie an der Hochschule Diskriminierung, sei es im Kollegium, in Meetings, in Lehrveranstaltungen, auf dem Campus, auf dem Weg zur Universität?

Haben Sie diskriminierendes Verhalten beobachtet oder finden Sie bestimmte Zustände an unserer Hochschule nicht in Ordnung? Fragen Sie sich auch, an wen Sie sich wenden können, wenn Sie rassistische oder anti-muslimische Hetzereien auf Plakaten und Infobrettern vorfinden?

Die Arbeitsgruppe Antidiskriminierung hat sich gegründet, um gemeinsam Antworten auf diese Fragen zu finden, um anzuregen, eine Anlaufstelle für Betroffene von rassistischer, rechter, antimuslimischer, antisemitischer und sogenannter antitziganistischer Diskriminierung und Gewalt einzurichten und die Hochschule so zu gestalten, dass sich alle wohlfühlen können und niemand benachteiligt oder diskriminiert wird.

Diese Veranstaltung wird In Kooperation mit der AG Antidiskriminierung angeboten

Termin:
Donnerstag, 18.05.2017, 10:30 bis 12:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Mitglieder der AG Antidiskriminierung
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

******************************************************

2.4 Informationen zum Pflegestärkungsgesetz II

Neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff und neues Begutachtungsassessment (NBA)

In dieser Veranstaltung informiert Sie eine Mitarbeiterin des Senioren- und Pflegestützpunktes Niedersachsen im Landkreis Hildesheim über das Einstufungsverfahren in die Pflegegrade, die Leistungen der Pflegekasse und viele Fragestellungen rund um das Thema Pflege.

Termin:
Montag, 26.06.2017, 10:30 bis 12:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Ortrud Handke
Beraterin im Senioren- und Pflegestützpunkt Niedersachsen, Landkreis Hildesheim
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online Anmeldung

3. Angebote für die Wissenschaft

Nach oben

3.1 Multiple-Choice-Prüfungen konzipieren, auswerten und evaluieren

Sie möchten Ihre erste MC-Klausur konzipieren und wissen nicht recht, viele Sie dabei vorgehen sollen? Sie setzen bereits regelmäßig MC-Aufgaben in Ihren Prüfungen ein, würden aber gerne etwas verbessern? Sie möchten Ihre Studierenden stärker bei der Prüfungsvorbereitung unterstützen, wissen aber nicht wie? Sie fragen sich, wie Sie Ihre Prüfungsergebnisse zur Verbesserung zukünftiger Klausuren nutzen können?

Vor dem Hintergrund wissenschaftlicher Theorien und Forschungsergebnisse aus Psychologie und Erziehungswissenschaft erarbeiten wir im Workshop alles rund um das Thema MC-Klausuren – von der Konzeption der Prüfung bis zur Ergebnisevaluation. Dabei geht es sowohl um die Vermittlung theoretischen Wissens als auch um die praktische Erprobung von Auswertungsroutinen und den Austausch von Tipps und Tricks.

Themenschwerpunkte:

  • Prüfungskonzeption
  • Konstruktion der Notenskala
  • Aufgabenformate- und Aufgabenkonstruktion
  • Maßnahmen im Rahmen der Auswertung von MC-Klausuren
  • Evaluation der Klausur
  • Maßnahmen zur Unterstützung der studentischen Prüfungsvorbereitung

Hinweis:
Bitte bringen Sie zu dieser Veranstaltung einen Laptop mit, auf dem Sie .xls(x)-Dateien öffnen und bearbeiten können. Vielen Dank!

Termin:
Donnerstag, 30.03.2017, 10:00 bis 17:30 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Dr. Natalie Enders
Institut für Pädagogische Psychologie der Leibniz Universität Hannover
Veranstaltungsort:
Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

3.2 Erfolgreich publizieren - Meet the Expert

Erfolgreiches Publizieren in Peer-reviewed-Journals gehört immer mehr zu den Qualitätsmerkmalen eines erfolgreichen wissenschaftlichen Karriereweges.

In dieser Veranstaltung sollen folgende Aspekte thematisiert werden:

  • Peer-reviewed-Journals - Bedeutung und Notwendigkeit
  • Suche nach dem richtigen Journal
  • Begutachtungspraxis in nationalen und internationalen Journals
  • Umgang mit Begutachtungsprozessen und Überarbeitungshinweisen
  • Das Peer-reviewed-Journal-Format - ein Zukunfts-Format?

Termin:
Dienstag, 11.04.2017, 10:30 bis 15:30 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Prof. Dr. Olaf Köller
Geschäftsführender Wissenschaftlicher Direktor des IPN - Leibniz-Institut für die Pädagogik der Naturwissenschaften und Mathematik, Kiel
Veranstaltungsort:
Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

3.3 Qualitative Inhaltsanalyse und MAXQDA

Mit der qualitativen Inhaltsanalyse können qualitative Daten, wie zum Beispiel Interviews, Gruppendiskussionen oder Feldnotizen ausgewertet werden. Die qualitative Inhaltsanalyse zeichnet sich durch ein systematisches Vorgehen aus, welches den Auswertungsprozess nachvollziehbar gestaltet. Vielleicht zählt sie gerade deshalb zu einer der am häufigsten verwendeten Methode der qualitativen Sozialforschung.

In diesem Workshop werden zunächst die Entwicklung der qualitativen Inhaltsanalyse nachgezeichnet und die Charakteristika der Auswertungsmethode vorgestellt. Anschließend beschäftigen wir uns mit den Grundverfahren der Analyse.

In einem zweiten Schritt stellt Ihnen der Trainer das Auswertungsverfahren der qualitativen Inhaltsanalyse mit MAXQDA vor. Diesen Prozess können Sie dann anhand eines Beispielprojekts und praktischen Übungen nachvollziehen und trainieren.

Voraussetzungen:

  • Besuch des MAXQDA Workshop „Basic“ bzw. gutes Vorwissen/Erfahrung mit dem Programm
  • Laptop mit dem Programm MAXQDA oder der kostenfreien Demoversion, die als Download auf folgender Homepage zu finden ist (nur 14 Tage gültig und nur einmal auf jedem Computer zu installieren.) http://www.maxqda.de/demo

Maximal 14 Teilnehmer_innen

Termin:
Donnerstag, 08.06.2017, 9:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Jonas Ringler, M.A.
Institut für Angewandte Erziehungswissenschaft der Universität Hildesheim
MAXQDA Professional Trainer
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

4. Computer

Nach oben

4.1 Excel – Große Tabellen – Kleines Problem

Werden Sie PowerPivot-Anwender_in

Sie arbeiten mit großen Datenmengen aus ggf. unterschiedlichen Datenquellen in MS EXCEL und wollen diese analysieren und unter unterschiedlichen Perspektiven betrachten? Dies ist das große Thema in diesem Excel-Seminar.

Hier erfahren Sie, wie Sie einerseits mit Hilfe von „Pivot-Tabellen“ diverse Auswertungen, Gruppierungen und Filterungen machen können. Andererseits wie Sie mit dem AddIn „PowerPivot“ umfangreiche Analysen über mehrere Tabellen hinweg – völlig ohne SVERWEIS – erstellen können.

Sie können (Power-)Pivot-Tabellen beispielsweise einsetzen, um…

  • Gesamt- bzw. Teilergebnisse von Spalten und Zeilen zu ermitteln
  • Daten nach individuellen Gesichtspunkten zusammenzufassen und zu analysieren
  • Daten zu filtern
  • Mit Hilfe berechneter Felder bzw. Elemente spezielle Auswertungen durchzuführen
  • Datenmengen mit ca. 1.000.000 Zeilen zu verarbeiten
  • Berechnungen einfach über Tabellen hinweg erstellen zu können
  • Berechnungen mit einer Vielfalt an Datenquellen (Text, MS ACCESS, o.ä.) in MS EXCEL erstellen zu können

Termine:
freitags, 03.03.2017 und 10.03.2017, jeweils 10:00 bis 12:30 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Julien Hofer
Wiss. Mitarbeiter im Institut für Betriebswirtschaft und Wirtschaftsinformatik der Universität Hildesheim
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Raum G 107 (Multimediaraum des RZ)

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

4.2 Das Content-Management-System Typo3 für Anfänger_innen

Sie bearbeiten in Ihrer Einrichtung Webseiten der Universität Hildesheim und benötigen eine grundlegende Einführung in das CMS Typo3?

In diesem Workshop erlernen Sie praxisorientiert grundlegende Funktionen des Programms.

Dazu gehören unter anderem...

  • Typo3: grundlegender Aufbau des Arbeitsbereichs
  • neue Seiten anlegen und Inhaltselemente einfügen
  • Seiten mit Texten und Bildern gestalten und
  • LSF Inhalte einbinden

Auf individuelle Rückfragen gehen wir selbstverständlich gerne ein.

Termin:
Dienstag, 28.03.2017, 10:30 bis 12:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Jörn Schwerdt
Zentrale Studienberatung der Stiftung Universität Hildesheim Informationsmanagement – Web und Print
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

4.3 Das Content-Management-System Typo3 für Fortgeschrittene

Sie arbeiten bereits seit Längerem mit dem CMS Typo3 und es tauchen immer wieder neue Fragen auf?

Wir bieten Ihnen hier einen Typo3-Vertiefungs-Workshop, in dem Sie in einem ersten Teil weitere Inhaltselemente des Programms kennenlernen und sich in einem ausführlichen zweiten Teil mit Ihren eigenen Projekten beschäftigen.

Zwei Trainer gehen dann intensiv auf Ihre individuellen Fragestellungen ein.

Nutzen Sie die Gelegenheit – wir laden Sie herzlich dazu ein!

Inhalt:

  • Nachrichten und Termine veröffentlichen
  • Multimedia-Elemente (Pull-down Elemente, Audio, Video,) einbinden
  • Bearbeitung eigener Projekte

Wichtig: Teilnahmevoraussetzung ist der Besuch einer Typo3-Anfänger_innen-Schulung!

Termin:
Montag, 29.05.2016, 9:00 bis 11:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Jörn Schwerdt
Zentrale Studienberatung der Stiftung Universität Hildesheim Informationsmanagement – Web und Print
und
Dr. Jörg Diederich
CIO der Stiftung Universität Hildesheim
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

4.4 Flyer- und Plakatgestaltung mit InDesign

Layout innerhalb der Corporate Identity der Universität

In diesem mehrteiligen Workshop werden wir uns in drei Phasen mit dem Thema Flyer- und Plakatgestaltung mit InDesign gemäß der Corporate Identity-Vorgaben der Stiftung Universität Hildesheim beschäftigen.

Am ersten Tag lernen Sie die Grundlagen der Layoutarbeit, die Gestaltungsvorgaben und die Basisfunktionen im Satzprogramm Adobe InDesign kennen.

Am zweiten Tag arbeiten wir gemeinsam an einem Flyer-Layout. In der anschließenden Zwei-Wochen-Phase prüfen Sie die erarbeiteten Kenntnisse auf Praxisrelevanz und setzen selbstständig ein eigenes Layout-Projekt um.

Am dritten Tag des Workshops treffen wir uns, um die individuellen Erfahrungen mit InDesign auszuwerten, die Satzdateien weiter zu bearbeiten sowie offene Fragen zu klären.

Themen des Workshops sind …

  • Programmfunktionen in InDesign
  • Vorlagedokumente erstellen
  • 3-seitige Wickelfalzflyer und Plakate erstellen
  • Layout gemäß der CI der Universität
  • Druck-Dateien exportieren und Dateien verpacken

Hinweis: Diese Veranstaltung empfiehlt sich im Zusammenhang mit der Veranstaltung „Bildbearbeitung für Infomaterial –Photoshop-Grundlagenkurs Print und Web“.

Maximal 12 Teilnehmer_innen!

Termine:
montags, 8.05., 15.05. und 29.05.2017, jeweils 13:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Jacqueline Moschkau
Text, Layout und Lehre, Hannover
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330 

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

4.5 Bildbearbeitung für Info-Material

Photoshop-Grundlagenkurs Print und Web

Diese Veranstaltung bietet einen kompakten Einblick in die Bildbearbeitungssoftware Adobe Photoshop. Sie lernen die Basisfunktionen des Programms sowie die Grundlagen im Umgang mit Pixelgrafiken und die Funktionen von Bildern in komplexeren Layouts kennen.

Der Fokus liegt auf jenen Photoshop-Werkzeugen, die der Bearbeitung und Qualitätsverbesserung dienlich sind. Diese werden Schritt für Schritt vorgestellt und selbstständig angewendet. Anknüpfend an den Datei-Export für Print und Web reflektieren wir die möglichen Verwendungszwecke von Bildern im individuellen Arbeitskontext. Ein kurzer Input zu den Grundlagen der Bildrecherche und des Bildrechts wird angeboten.

Themen des Workshops sind …
Programmfunktionen in Photoshop
technische Grundlagen (RGB- vs. CMYK-Farbraum, Dokumentgröße vs. Pixelmaße)
Bildkorrektur und Manipulation, Bildaufbau und Freistellen
Datei-Export für Print und Web
Grundlagen Bildrecherche und Bildrecht

Hinweis: Diese Veranstaltung empfiehlt sich im Zusammenhang mit der Veranstaltung „Flyer- und Plakatgestaltung mit InDesign“.

Maximal 12 Teilnehmer_innen!

Termine:
Montag, 19.06.2017, 13:00 bis 17:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Jacqueline Moschkau
Text, Layout und Lehre, Hannover
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330 

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

4.6 Coaching: Fragen rund um die Programme Moodle, Typo3, MS Word oder MS Excel

Vor ihnen liegt eine neue, spezielle, nie da gewesene oder schon lange zurückliegende und deshalb vergessene Aufgabe, die Sie mit einem der oben genannten Programme lösen wollen?

„Quälen“ Sie sich nicht allein durch Computer-Handbücher, sondern lassen Sie sich bei genau dieser Aufgabe durch ein Coaching am Arbeitsplatz unterstützen!

Egal, ob für Sie alleine, Ihr gesamtes Arbeitsteam oder Kolleginnen und Kollegen aus verschiedenen Arbeitsbereichen, die gemeinsam nach einer Antwort auf eine ganz bestimmte Frage suchen – wir vermitteln Ihnen die entsprechende Fachfrau /den entsprechenden Fachmann.

Rufen Sie uns an bzw. melden Sie Ihren Coaching-Bedarf über das Online-Anmeldeformular! 

Termin:
Maximal 2 Unterrichtsstunden nach Vereinbarung
Ihr Coach:
Wird von uns vermittelt
Veranstaltungsort:
Ihr Arbeitsplatz

Zur Online-Anmeldung

5. Gesundheit

Nach oben

5.1 Aqua Fitness – Gelenkschonende Wassergymnastik

Wassergymnastik hat einen hohen gesundheitsfördernden Wert: Sie arbeiten mit Ihrem Körper bzw. kleinen Handgeräten gegen den Wasserwiderstand und stärken Ihre Muskulatur.

Darüber hinaus trainieren Sie Ihr Herz-Kreislaufsystem in einem körperentlastenden Medium, dem Wasser, das Sehnen und Gelenke schont.

Außer konditionswirksamen Reizen erleben Sie einen abwechslungsreichen Bewegungsausgleich und entspannen sich.

Maximal 18 Teilnehmer_innen!

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Projekt „Healthy Campus“ angeboten.

Termine:
donnerstags, 12.01. bis 29.06.2017, jeweils 13:00 bis 14:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Kim Neumann und Dagmar Weber
Studentinnen am Institut für Sportwissenschaft der Universität
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Gebäude SP, Schwimmhalle

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

5.2 Ausgesessen… Funktions- und Wirbelsäulengymnastik an der HAWK

Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes und beugen Sie so einer der häufigsten Zivilisationskrankheiten vor: Rückenbeschwerden!!!
Damit es erst gar nicht so weit kommt, lernen Sie in dieser Veranstaltung Übungen kennen, die Ihre Muskulatur kräftigen, Ihre Haltung verbessern und so mithelfen können, Schmerzen und Problemen vorzubeugen.
Zu Beginn jeder Einheit findet eine Aufwärmphase mit Musik statt. Nach dem Hauptteil runden Entspannungsübungen das Programm ab.

Bitte bringen Sie zu der Veranstaltung Sportsachen, Hallenturnschuhe und - wenn möglich – eine eigene Gymnastikmatte mit!

Neue Kursteilnehmer_innen sind herzlich willkommen!

Termine:
dienstags, 10.01.2017 bis 27.06.2017, jeweils 8:00 bis 9:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
David Schmidt-Maaß
Wiss. Mitarbeiter im Institut für Sportwissenschaft und Sportpädagogik der Stiftung Universität Hildesheim
Veranstaltungsort:
HAWK, Hohnsen 1, Raum 116

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

5.3 Ausgesessen… Funktions- und Wirbelsäulengymnastik an der Universität

Tun Sie Ihrem Rücken etwas Gutes und beugen Sie so einer der häufigsten Zivilisationskrankheiten vor: Rückenbeschwerden!!!
Damit es erst gar nicht so weit kommt, lernen Sie in dieser Veranstaltung Übungen kennen, die Ihre Muskulatur kräftigen, Ihre Haltung verbessern und so mithelfen können, Schmerzen und Problemen vorzubeugen.
Zu Beginn jeder Einheit findet eine Aufwärmphase mit Musik statt. Nach dem Hauptteil runden Entspannungsübungen das Programm ab.

Bitte bringen Sie zu der Veranstaltung Sportsachen, Hallenturnschuhe und - wenn möglich – eine eigene Gymnastikmatte mit!

Neue Kursteilnehmer_innen sind herzlich willkommen!

Termine:
freitags, 13.01.2016 bis 30.06.2017, jeweils 8:00 bis 9:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
David Schmidt-Maaß
Wiss. Mitarbeiter im Institut für Sportwissenschaft und Sportpädagogik der Stiftung Universität Hildesheim
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Gebäude SP, kleine Sporthalle

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

5.4 Praxisworkshop Kalte Küche

Ungefähr acht Stunden täglich verbringen wir unter der Woche an unserem Arbeitsplatz.

Gegessen wird in den Pausen, meist hektisch und manchmal auch wahllos. Doch das muss nicht sein. Denn gesundes Essen ist gar nicht so aufwendig, wie Sie vielleicht vermuten. Wichtig ist vor allem, zu wissen, was man isst.

In diesem spannenden und kurzweiligen Praxisworkshop erfahren Sie, wie es möglich ist, sich am Arbeitsplatz gesund zu ernähren.

Den Start macht ein ca. 30 minütiger Kurzvortrag zum Thema gesunde Ernährung im Alltag. Anschließend haben die Teilnehmer_innen Zeit, Fragen zu stellen oder sich gesundheitsförderliche Tipps geben zu lassen.

Danach arbeiten Sie zusammen mit der Ernährungsexpertin/ dem Ernährungsexperten Ihre eigenen Ernährungsgewohnheiten heraus und lassen sich mögliche Verbesserungspotentiale aufzeigen.

Das Highlight zum Schluss ist der Transfer in die Praxis: unter Anleitung werden gemeinsam gesunde Speisen aus der kalten Küche zubereitet. Diese sind besonders geeignet für den Arbeitsalltag und können zukünftig in Ihrem individuellen Speiseplan einen festen Platz einnehmen.

Lassen Sie sich sensibilisieren, inspirieren und motivieren!!!

Maximal 12 Teilnehmer_innen

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse (TK) angeboten

Termin:
Donnerstag, 23.03.2017, 10:00 bis 13:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Birgit Janßen, Diätassistentin
Mitarbeiterin der Firma GiB – Gesundheit in Bewegung
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

5.5 Das Lotusblütenprinzip

Lassen Sie Frust und Ärger einfach abperlen

Im Job gibt es oft aufreibende Situationen, die Ärger auslösen. Diese nicht an sich ran zu lassen, gelassen zu reagieren, stellt häufig eine Herausforderung dar.

Machen Sie es wie die Lotusblüte. Sie lässt alle Schadstoffe abperlen – nimmt aber Nährstoffe durch ihre Oberfläche auf. Diese Strategie gilt es für die persönliche Entwicklung zu nutzen. Lassen Sie den destruktiven Ärger abperlen und nehmen Sie konstruktives Feedback an. Gewinnen Sie Gelassenheit und Handlungsfähigkeit in kritischen Situationen und im hektischen Hochschul-Alltag.

Ihr Nutzen

  • Steigerung Ihrer Handlungsfähigkeit und Gelassenheit
  • Aufbau von Selbstbewusstsein
  • Wertschätzender Umgang mit sich und anderen
  • Souveräner Umgang mit Herausforderungen

Inhalte

  • Das Lotusblütenprinzip, lernen von der Natur
  • Ärger- und Emotionsmanagement
  • Sich und andere verstehen lernen
  • Auf- und Ausbau des Selbstbewusstseins
  • Die eigene und fremde Persönlichkeit verstehen lernen
  • Gelassenheit in der Kommunikation
  • Erkennen und berücksichtigen der individuellen Bedürfnisse
  • Der Umgang mit Konflikten
  • Handlungsfähig auch in schwierigen Situationen

Maximal 12 Teilnehmer_innen

Diese Veranstaltung wird in Kooperation mit der Techniker Krankenkasse (TK) angeboten

Termin:
Donnerstag, 27.04.2017, 9:00 bis 16:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Mitarbeiter_in der Consilcom GmbH, Berlin
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung

******************************************************

5.6 ERSTE HILFE fresh up

Das ERSTE HILFE fresh up der Johanniter-Unfall-Hilfe belebt die wichtigsten (vor Jahren gelernten) lebensrettenden Sofortmaßnahmen wieder.

Lebensrettende Handgriffe werden noch einmal erklärt und geübt und Sie erfahren, was Sie als Ersthelfer_in am Notfallort beachten müssen.

Folgende Themen werden behandelt:

  • Wie ist für meine Sicherheit als Ersthelfer gesorgt und wie gehe ich vor, wenn ich auf einen Notfall stoße?    Gibt es Maßnahmen, die immer richtig sind?
  • Wie reagiere ich, wenn die verletzte Person nicht erweckbar ist?
  • Wie handle ich, wenn die verletzte Person nicht atmet?
  • Lebensrettende Handgriffe
  • Einsatz eines automatisierten externen Defibrillators (AED)

Mit diesem Wissen sind Sie garantiert sicherer in Ihrem Handeln in Notfallsituationen.

Maximal 15 Teilnehmer_innen!

Termin:
Dienstag, 20.06.2017, 10:00 bis 13:00 Uhr
Veranstaltungsleitung:
Ausbilder_in der Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Veranstaltungsort:
Stiftung Universität Hildesheim, Hauptcampus, Forum, Raum N 330

Zur Online-Anmeldung