Vortragsreihe Digitale Lebenswelten: Wie verändert sich Universität? Digitales Lehren und Lernen

Dienstag, 03. November 2020 um 18:15 Uhr

Die Veranstaltungssreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation" beschäftigt sich mit Manipulation und Deutungskampf in digitalen Medien

Wo? Die Veranstaltung wird mit dem Webkonferenzsystem auf Basis von BigBlueButton (BBB) bereitgestellt: bbb.uni-hildesheim.de/b/joa-nuq-if7-yyx

Referent_in: Sarah Ben Bornia, Ewald Brahms, Jörg Diederich, Guido Graf, Bernadette Spieler

Thema: Digitales Lehren und Lernen (gemeinsam veranstaltet mit dem Zentrum für Digitalen Wandel)

Kurzinfo: Die Universität Hildesheim lädt interessierte Studierende, Lehrende und Bürgerinnen und Bürger zur Vortragsreihe „Digitale Lebenswelten“ ein. Die Vorträge und Diskussionen stehen in diesem Wintersemester unter dem Motto "Wie verändert sich Universität?“. Die Vorträge thematisieren aus unterschiedlichen Perspektiven die Veränderung politischer, ökonomischer und gesellschaftlicher Sphären im und durch das Internet.

Das Sommersemester brachte durch die Pandemie einen Umbruch in der universitären Lehre. Wie ist dieser Durchbruch des E-Learning einzuschätzen? In der Diskussionsrunde soll aus der Perspektive der Lehrenden, derjenigen welche die Infrastrukturen bereitstellen und der Lernenden das Thema behandelt und in Austausch getreten werden. Dabei soll einerseits das vergangene Sommersemester reflektiert werden, etwa in Bezug auf bewährte Praktiken und Vor- und Nachteile digitaler Lehr- und Lernformen. Wichtiger scheint es noch Erfahrungen, die etwa für das anstehende Wintersemester genutzt werden können, zu diskutieren.  Dabei sollen auch langfristige Perspektiven, etwa die Frage wie sich die Universität bzw. die Bildungslandschaft an sich verändert, angeschnitten werden.

Der Politikwissenschaftler Wolf J. Schünemann vom Institut für Sozialwissenschaften organisiert die Vortragsreihe gemeinsam mit der Sprachwissenschaftlerin Beatrix Kreß (Institut für Interkulturelle Kommunikation), der Übersetzungswissenschaftlerin Bettina Kluge (Institut für Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation) und dem Informationswissenschaftler Joachim Griesbaum (Institut für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie).
Nach dem 45-minütigen Vortrag besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und ins Gespräch zu kommen.

Die öffentliche Vortragsreihe findet immer dienstags im Semester statt. Alle weiteren Veranstaltungstermine finden Sie hier:

Plakat zur Veranstaltungsreihe