Ringvorlesung: Erinnerungskulturen und Bildung - Neue Formen der Erinnerung: #EveryNameCounts, #StolenMemory

Donnerstag, 26. Januar 2023 um 14:00 Uhr

- Allgemeine Erziehungswissenschaft / Schwerpunkt „Erinnerungskulturen und Bildung“ -

Wo? Hörsaal 4 (N-Gebäude, Universität Hildesheim)

Wann? ab dem 10.11, jeden Donnerstag von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Thema: Neue Formen der Erinnerung: #EveryNameCounts, #StolenMemory

Referent*in: Birthe Pater (Arolsen Archives)

Info: Im kommenden Wintersemester 22/23 veranstaltet der Schwerpunkt Erinnerungskulturen und Bildung in Kooperation mit dem Zeitzentrum Zivilcourage Hannover eine öffentliche Ringvorlesung an der Universität Hildesheim. Diskurse um Erinnerungskulturen sind vermehrt mit aktuellen Herausforderungen und Problemlagen konfrontiert, wozu die Frage nach zeitgemäßen Formen der Vermittlung gehört, aber auch eine Zuspitzung der Auseinandersetzungen angesichts von wachsendem Rechtspopulismus, Rassismen und Antisemitismus. Erziehungswissenschaftliche Perspektiven sind für diese Fragen bedeutsam und weiterführend, weil sie sich mit den Wissensproduktionen und deren Effekten in verschiedenen Themenfeldern, mit Zugängen der Intersektionalität, der Autoritarismusforschung, der Geschlechterforschung, der Thematisierung von Generationenverhältnissen oder auch der politischen Bildung auseinandersetzen.

  • Wie kann Gedenken und Erinnern mit zunehmendem Abstand zum historischen Ereignis praktiziert und vermittelt werden?
  • Welche Formen kann Erinnerung annehmen?
  • Welche historischen Ereignisse werden von Erinnerungskulturen aufgegriffen?
  • Wie kann mit Jugendlichen zeitgemäß und partizipativ zu erinnerungskulturellen Fragen gearbeitet werden?

In der Ringvorlesung sollen neben diesen Fragestellungen Aspekte von Generationenverhaltnissen, familialen Tradierungen, der genderreflektierten Padagogik, des Umgangs mit Emotionen, der künstlerischen Repräsentationen von Erinnerung sowie die Instrumentalisierung von Erinnerung thematisiert werden.-

Anmeldung: Studierende können sich im LSF für die Veranstaltung anmelden.

Mehr Infos und aktuelle Informationen gibt es unter: www.erinnerungskulturenundbildung.de

Die Ringvorlesung wird von Meike Sophia Baader, Tatjana Freytag, Wiebke Hiemesch & Aljoscha Napp der Stiftung Universität Hildesheim, Abteilung Allgemeine Erziehungswissenschaft (Schwerpunkt „Erinnerungskulturen und Bildung“) betreut. Fragen bitte an: ekub@uni-hildesheim.de