Öffentliche Vortragsreihe GET CONNECTED – Philosophieren mit Kindern

Mittwoch, 16. Januar 2019 um 17:00 Uhr

Forschungsperspektiven zu Bildwissenschaft, Bilddidaktik und Bildvermittlung

Wo? Kulturcampus Domäne Marienburg, Haus 50, Raum 202 (Domänenstraße 3, 31141 Hildesheim)

Referentin: Hans-Joachim Müller (Universität Oldenburg)

Thema: Philosophieren mit Kindern im Kontext von Bildvermittlung

Info: Nach der berühmten Definition von Kant ist Aufklärung der Ausgang des Menschen aus seiner selbst verschuldeten Unmündigkeit. Unmündigkeit bedeute, sich des eigenen Verstandes nicht zu bedienen. In Anlehnung an diese „Aufklärungsformel“ versucht der Vortrag aufzuzeigen, wie das Philosophieren mit Kindern als Haltung, Methode und Inhalt den Einstieg von Kindern in die Unmündigkeit verhindern helfen könnte. Anhand zahlreicher praktischer Beispiele wird Philosophieren als Unterrichtsprinzip veranschaulicht. Gemeinsam erproben die Teilnehmenden an dieser Veranstaltung im Selbstversuch eine philosophische Reflexion über die Frage „Was ist eigentlich das Fremde?“ Hans-Joachim Müller, Lehrbeauftragter am Institut für Philosophie der Carl von Ossietzky-Universität Oldenburg und Geschäftsführer der Netzwerk Akademie Nordwest – Kinder philosophieren

Mehr zur Vortragsreihe:
Unter dem Stichwort ‚get connected‘ werden im Rahmen dieser neuen Vortragsreihe Referent_innen eingeladen, die interessante Forschungsperspektiven und Arbeitsschwerpunkte in den Bereichen Bildwissenschaft, Bilddidaktik und Bildvermittlung haben. Am Anfang stehen Vorträge mit den Schwerpunkten Bilderbuchforschung und -didaktik; Philosophieren mit Kindern über Bilder; Bildgespräche als dialogische Vermittlung; Bildsprache als Kulturtechnik; Bildvermittlung im Kontext visueller Kulturvermittlung u.a. Damit werden Schwerpunkte aufgerufen und verknüpft, die aktuelle, innovative aber auch querdenkende Perspektiven auf den kunst- und bilddidaktischen Fachdiskurs werfen und interdisziplinäre Bezüge (Kulturwissenschaften, Philosophie, Literaturdidaktik u.a.) öffnen.  

Die Vortragsreihe adressiert Studierende im Lehramt Kunst und den kulturwissenschaftlichen Studiengängen, Kunstlehrer_innen aller Schulstufen, Kunst- und Kulturvermittler_innen u.a.

Die Vortragsreihe ist als offenes Format semesterübergreifend geplant. Es finden jeweils zwei Vorträge pro Semester statt. Veranstalter ist das Institut für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft/Abt. Kunstpädagogik. Kooperationspartner sind der BDK e.V. Fachverband für Kunstpädagogik und das ‚Herder-Kolleg‘ Zentrum für transdisziplinäre Kulturforschung.