Öffentliche Vortragsreihe Digitale Lebenswelten: (Des)Informieren? – Kritisches Denken

Dienstag, 17. Dezember 2019 um 18:15 Uhr

Die Veranstaltungssreihe „Digitale Lebenswelten: Politik – Medien – Kommunikation" beschäftigt sich mit Manipulation und Deutungskampf in digitalen Medien

Wo? Bühlercampus der Uni Hildesheim, Aula - Raum L 131 (Lübecker Str. 3, 31141 Hildesheim)

Referent_in: Dr. Andreas Blessing, Kritisches Denken Podcast

Thema: Kritisches Denken: Konzepte und Anwendung

Kurzinfo: Die vielen Möglichkeiten, durch digitale Medien an Informationen zu kommen, stellen gleichzeitig neue Herausforderungen im Bereich der Informationskompetenz und dem kritischen Umgang mit Informationen dar. In der Vortragsreihe werden verschiedene Aspekte des Umgangs mit Informationen im Internet von Experten_innen genauer dargelegt. Themen sind unter anderem der Umgang mit Gesundheitsinformationen oder die Bewertung von Online-Identitäten, gleichzeitig werden aber auch Anregungen und Verhaltensweisen zum Kritischen Denken aufgezeigt und die Charakteristika der im Internet anzutreffenden Personen näher beleuchtet. Abgeschlossen wird die Vortragsreihe mit einer Podiumsdiskussion, die noch einmal zusammenfassen soll, wie Informationskompetenz eingesetzt werden kann und soll, wie sie an Lernende vermittelt werden kann und zuletzt, welche Folgen ein kompetenter oder inkompetenter Umgang mit Informationen haben kann.

Die Vortragsreihe wird von Angehörigen der Institute für Informationswissenschaft und Sprachtechnologie, Übersetzungswissenschaft und Fachkommunikation, Interkulturelle Kommunikation sowie Sozialwissenschaften organisiert.

Zu den Vorträgen, die jeweils dienstags um 18.15 Uhr stattfinden, sind alle Interessierten herzlich eingeladen, der Eintritt ist frei!

Plakat zur Veranstaltungsreihe