Öffentliche Ringvorlesung ERZÄHLEN in der Literatur – I Love Dick: Autofiktionale Erzählkonzepte im feministischen Diskurs

Termin: Mittwoch, 20. Dezember 2017 um 12:00 Uhr

Eine Veranstaltung des Instituts für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft.

Wo? Audimax der Universität Hildesheim, Hauptcampus

Referentin: Jenifer Becker M.A., Institut für Literarisches Schreiben und Literaturwissenschaft, Stiftung Universität Hildesheim

Thema: I Love Dick: Autofiktionale Erzählkonzepte im feministischen Diskurs

Info: Die Ringvorlesung wird in diesem Wintersemseter wesentliche Perspektiven zum literaturhistorischen Phänomen des Erzählens, seiner kulturwissenschaftlichen Bedeutungen und seiner aktuellen Ausprägungen eröffnen und diskutieren. Von den mündlichen Anfängen über die antike und mittelalterlich Epik, die große Zeit des Romans bis hin zu Erzählformen der Gegenwart reicht das Spektrum der Fragen, die in den Beiträgen behandelt werden. Neben klassischen Vorträgen werden moderierte Referate und Gesprächsveranstaltungen sowie ein Tandemvortrag die multiplen Möglichkeiten der wissenschaftlichen und essayistischen Präsentation des Themas realisieren.

 

 

[zurück]