Kindheitspädagogische Übergangsforschung: Von der Kinderkrippe in den Kindergarten

Dienstag, 10. Dezember 2019 um 16:15 Uhr

Der Übergang aus der Perspektive pädagogischer Fachkräfte

Wo? Hauptcampus, Forum N 006 (Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim)

Wann? 16:15 Uhr bis 17:45 Uhr

Referentin: Prof. Dr. Edita Jung (Hochschule Emden/Leer)

Thema: Von der Kinderkrippe in den Kindergarten. Der Übergang aus der Perspektive pädagogischer Fachkräfte

Info: Den Ausgangspunkt des Vortrages bildet ein Übergang, welcher sich im Zuge des quantitativen Ausbaus von Betreuungsplätzen für Kinder bis zu drei Jahren zwar zunehmend als ein normativer etabliert, eine entsprechende wissenschaftliche Betrachtung bislang jedoch kaum erfährt. Es werden die methodische Anlage und die Befunde einer Interviewstudie zu übergangsbezogenen Subjektiven Theorien von pädagogischen Fachkräften in Krippen und Kindergärten vorgestellt und diskutiert. Im Fokus steht die Sicht der Fachkräfte auf die eigene sowie die Rolle von weiteren Akteur*innen während dieser Phase. Der Vortrag behandelt das Thema „Kindliche Interessen(entwicklung) im Übergang von der Kita in die Schule“ unter theoretischer und empirischer Perspektive. Vorgestellt werden u.a. Ergebnisse eines kürzlich abgeschlossenen Praxistransferprojektes, in dem an zwei Modellstandorten der Übergang Kita-Schule gezielt auf Basis kindlicher Interessen kooperativ gestaltet wurde.

Hier geht es zum Download des PDF-Flyers.