Flexibles Gleichungslösen - Wie lässt es sich entwickeln?

Termin: Montag, 08. Januar 2018 um 16:15 Uhr

Eine Veranstaltung im Rahmen der Vortragsreihe zur Mathematik und ihrer Didaktik

Wo? Samelsonplatz, Raum B 33 (Mediothek)

Referent_in: Dr. habil. Christian Rüede, PH der FH Nordwestschweiz

Thema: Flexibles Gleichungslösen - Wie lässt es sich entwickeln?

 

Gleichungslösen meint mehr als ein blindes Abarbeiten von Verfahren. Es meint, dass die Klasse auch verstehen soll, was sie beim kalkülorientierten Umformen von Gleichungen tut. Es geht also darum, sowohl konzeptuelles als auch prozedurales Wissen hinsichtlich des Gleichungslösens zu entwickeln, wir sprechen von flexiblem Gleichungslösen. Zur Erreichung dieses Ziels eignet sich das Konzept des Vergleichens von Lösungswegen. Im Vortrag wird aufgezeigt, wie die Nutzung dieses Konzepts im Unterricht aussieht, wenn man gezielt das Strukturieren von Gleichungen, die Ausführung von Umformungen und metakognitive Prozesse anregen und unterstützen möchte.

 

Die Veranstaltung ist öffentlich.

Weitere Informationen hier

[zurück]