FuNah: Gemeinsames Lernen und Fußballspielen / Infoveranstaltung für Studierende

Termin: Mittwoch, 05. April 2017 um 17:00 Uhr

Wo? Hauptcampus Uni Hildesheim, Raum I 010 (Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim)

Info: Du studierst Lehramt im B.A. und benötigst Deinen Projektschein und/oder die Anrechnung für das außerschulische Praktikum? Beides kannst Du hier erwerben!

„FuNah“ ist ein Interventionsprojekt, das aus einer studentischen Initiative heraus entwickelt und 2014 als kleines Pilotprojekt gestartet wurde. Das Konzept wird durch das Niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur gefördert und soll auf Landesebene ausgebaut werden.
Ziel war und ist es, Kindern mit Migrationshintergrund und/oder sozialer Benachteiligung durch die Kombination von individueller Lernförderung und Fußball bessere Chancen auf einen erfolgreicheren Bildungsprozess zu ermöglichen. Der Fußball als populärste und schichtenübergreifende Sportart nimmt eine Brückenfunktion zwischen schulischem Lernen und Sport als Medium für soziale Lernprozesse ein. Das FuNah-Konzept fußt auf vier Säulen, die für die konkrete Arbeit mit den Kindern maßgeblich sind: Bildungsbewusstsein, Sozialverhalten, Selbstbewusstsein, Integration.
Diese Zielsetzungen setzen (sozial-)pädagogische Kompetenzen und Ressourcen voraus, um das Konzept sportpraktisch umzusetzen. Den Studierenden wird die Möglichkeit eröffnet, interkulturelle Fähigkeiten im Umgang mit heterogenen Gruppen zu entwickeln. Der niedrige Betreuungsschlüssel ermöglicht es für individuelle Lern- und Bildungsprozesse, der Kinder und Jugendlichen, sensibilisiert zu werden. Die Studierenden entwickeln einen Sprachhabitus, durch den sie Kindern und Jugendlichen mit einer wertschätzenden Kommunikation begegnen können. Zusätzlich werden Fähigkeiten des Organisationsmanagements bzw. der Projektplanung (z. B. Planung/Durchführung eines Sommercamps) vermittelt und praktisch erprobt.
Dieser Pool an Fähigkeiten kann dazu beitragen, dass eine innere Haltung entwickelt wird, die es ermöglicht, ein tieferes Verständnis von sozialen Lernprozessen zu entwickeln, soziale Bindungen zu stärken, interkulturelle Verständigung zu fördern und darüberhinaus größere Freiheitsgrade im eigenen Handeln zu erlangen.
Alle, die sich in dem Konzept wiederfinden, sind dazu eingeladen, Teil des Projekts zu werden und sich mit ihren individuellen Fähigkeiten einzubringen.
Weitere Informationen rund um das Projekt sowie zum Ablauf erhältst Du auf der Informationsveranstaltung. 


Kontakt bei Fragen: Professorin Dr. Vera Volkmann, Sameh Keller (E-Mail: kelle002(at)uni-hildesheim.de)

Weitere Informationen: www.funah.de

Flyer zur Infoveranstaltung

[zurück]