8. Wippermann Lecture

Dienstag, 18. Juni 2024 um 18:00 Uhr

- Stiftung Universität Hildesheim -

Wo? Raum N007 im Forum am Hauptcampus, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim 

Wann? 18.06.2024, 18.00 Uhr

Referent*in: Prof. Dr. May-Britt Kallenrode (Begrüßung), Prof. Dr. Andrea Bartocci (Universität Teramo), Prof. Dr. Dr. Jörg Bölling (Institut für Katholische Theologie)

Thema: Johannes von Capestrano (1386-1456) und seine Wanderbibliothek.Die juristischen Bücher eines mittelalterlichen
Franziskaners und Predigers.

Info: Kurz vor seinem Tod im Franziskanerkonvent in Ilok (23. Oktober 1456) an der Grenze zwischen Kroatien und Serbien hat Johannes von Capestrano testamentarisch vermacht, dass seine persönliche Habe –einschließlich seiner Bücher – dem Franziskanerkonvent seiner italienischen Geburtsstadt übergeben werde. Nach seinem Tod wurde sein Erbe inventarisiert (3. Dezember 1456), wobei eine umfangreiche Sammlung an Rechtsbüchern entdeckt wurde. Das literarische Werk des Johannes von Capestrano umfasst zumeist unveröffentlichte Traktate, Briefe und Predigten. Inhaltlich spiegelt es seine Idee einer christlichen Lenkung, eines „regimen christianum“, in Europa wider. Im Papsttum sah er eine mögliche Autorität zur Reform von Kirche und Gesellschaft.