3. Jahrestagung des Netzwerkes Qualitative Forschung in der Sportwissenschaft (2 Tage)

Donnerstag, 17. September 2020 um 12:00 Uhr

Das diesjährige Thema „Relationen qualitativen Forschens“ soll als Rahmen für diese Reflexionen und Diskussionen dienen.

Wann? 17.09 - 18.09.2020 jeweils von 12:00-14:00 Uhr

Wo? Domäne Marienburg

Info: Nach der Auftaktveranstaltung  2018 in Göttingen und einer gelungenen Fortführung 2019 in Marburg, richtet das Netzwerk „Qualitative Forschung in der Sportwissenschaft“ die dritte Jahrestagung vom 17.-18. September 2020 am Institut für Sportwissenschaft der Universität Hildesheim aus.

Unser Anliegen ist es, für qualitativ Forschende in allen Karriere- und Qualifikationsphasen, insbesondere aber für den wissenschaftlichen Nachwuchs in der Sportwissenschaft und in angrenzenden Disziplinen, einen Ort zu schaffen für Vernetzung, für die Reflexion eigener Arbeiten unter methodologischen und methodischen Gesichtspunkten und für die Diskussion von Möglichkeiten, Grenzen und Entwicklungen qualitativer Methodologien und Methoden.

Das diesjährige Thema „Relationen qualitativen Forschens“ soll als Rahmen für diese Reflexionen und Diskussionen dienen. Die Frage, was qualitative Forschung auszeichnet, wird zumeist mit Verweis auf einen verstehenden Zugang, auf rekonstruktive Absichten oder auf bestimmte Schlussverfahren beantwortet. Im Rahmen der 3. Jahrestagung des Netzwerkes Qualitative Forschung in der Sportwissenschaft möchten wir den Blick demgegenüber auf die Praxis qualitativen Forschens und ihre charakteristischen Anforderungen, Aufgaben und Phasen richten. Ziel ist es, meist nicht-thematisiertes oder implizites Wissen und ‚tricks of the trade‘ im Feld der qualitativen Forschung in der Sportwissenschaft zu explizieren und zu reflektieren. In der Reflexion eben dieser Relationierungen am Beispiel konkreter Forschungsprojekte und Problemstellungen sehen wir großes Entwicklungspotenzial für den weiteren Diskurs in der Sportwissenschaft.

Mehr Infos gibt es hier.