Vizepräsidentin Professorin Baader, Vizepräsidentin Professorin Kluge und Vizepräsident Professor Schreiner für weitere Amtszeit bestätigt

Montag, 07. Juni 2021 um 07:34 Uhr

Die Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Meike Sophia Baader, der evangelische Theologe Prof. Dr. Martin Schreiner und die Übersetzungswissenschaftlerin Prof. Dr. Bettina Kluge wirken als nebenberufliche Vizepräsident*innen in den Bereichen Forschung und wissenschaftlicher Nachwuchs; Stiftungsentwicklung, Transfer und Kooperationen sowie Internationales. Sie wurden nun vom Stiftungsrat für eine weitere Amtszeit bestätigt.

Das Präsidium leitet die Universität Hildesheim und gestaltet deren Entwicklung. Die Mitglieder bereiten Entscheidungen der Gremien und Organe vor und haben dafür Sorge zu tragen, dass die Universität ihre Aufgaben erfüllt.

Die drei nebenberuflichen Vizepräsident*innen Prof. Dr. Meike Sophia Baader (Vizepräsidentin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs), Prof. Dr. Bettina Kluge (Vizepräsidentin für Internationales) und Prof. Dr. Martin Schreiner (Vizepräsident für Stiftungsentwicklung, Transfer und Kooperationen) wurden nun in ihren Ämtern vom Stiftungsrat für eine weitere zweijährige Amtszeit ab 1. Juni 2021 bestätigt.

„Ich freue mich sehr, dass alle drei Vizepräsidenten bereit sind, ihre erfolgreiche Arbeit auch mit mir als der neuen Präsidentin fortzusetzen. Die einstimmige Wahl im akademischen Senat der Universität Hildesheim zeigt auch die Wertschätzung und das Vertrauen der Gremien in die Hochschulleitung. Auf dieser Basis werden wir die vor uns liegenden Herausforderungen gemeinsam erfolgreich anpacken können“, sagt Präsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode.

Vizepräsidentin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs

Die Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Meike Sophia Baader ist Vizepräsidentin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Sie leitet die Forschungskommission und das Graduiertenzentrum, das Nachwuchswissenschaftler*innen in der Phase der Promotion, Postdocs sowie Juniorprofessor*innen berät. Baader forscht und lehrt an der Universität seit 2005 im Bereich der Kindheits-, Familien- und Hochschulforschung.

„Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit im Präsidium und möchte in der neuen Amtsperiode den Antrag der SUH auf Mitgliedschaft in der DFG mit voranbringen und das Graduierenzentrum nach der Aufbauphase gemeinsam mit Svea Korff in die Konsolidierungsphase begleiten", sagt Vizepräsidentin Baader.

Vizepräsidentin für Internationales

Die Übersetzungswissenschaftlerin Prof. Dr. Bettina Kluge ist Vizepräsidentin für Internationales. Die Internationalisierung ist ein wesentliches Strukturmoment der Universität Hildesheim. Als weltoffene Hochschule heißt die Universität Gastwissenschaftler*innen und Studierende aus aller Welt willkommen, derzeit studieren weit über 800 internationale Studentinnen und Studenten an der Universität Hildesheim. Sie kommen zum Beispiel aus der Türkei, Spanien, Syrien, Italien, Indien, Pakistan und der Schweiz.

„Gerade die COVID-19-Pandemie hat uns gezeigt, wie wichtig vielen von uns Auslandserfahrungen und internationale Kontakte sind. Mein Ziel ist, Internationalität als etwas Selbstverständliches im universitären Alltag deutlich sichtbar zu machen. Die SUH will in den nächsten Jahren ihre bisherige Internationalisierungsstrategie fortentwickeln und dabei beispielsweise auch die gemeinsame Online-Lehre von Hildesheimer Studierenden und jenen anderer Universitäten fördern“, sagt Vizepräsidentin Kluge.

Prof. Dr. Bettina Kluge forscht und lehrt nach Stationen in Santiago de Chile, Graz und Bielefeld seit 2013 als Professorin für Angewandte Sprachwissenschaft mit dem Schwerpunkt Hispanistik an der Universität Hildesheim. Zu ihren Forschungsschwerpunkten zählen die Migrationslinguistik, Anredeforschung, Kontrastive Pragmatik, Kommunikation in den Social Media, Medienlinguistik sowie audiovisuelle Übersetzung.

Vizepräsident für Stiftungsentwicklung, Transfer und Kooperationen

Der evangelische Theologe Prof. Dr. Martin Schreiner ist Vizepräsident für Stiftungsentwicklung, Transfer und Kooperationen.

„Ich verstehe mich nach außen als Brückenbauer und Netzwerker zwischen Universität sowie Stadt und Region, nach innen als Ansprechpartner unter anderem für Stipendienwesen, Sozialfonds, Studentenwerk und Relocation-Service“, so Vizepräsident Schreiner.

Mit dem Team des Friend- und Fundraisings hat Schreiner eine Stipendienkampagne zum zehnjährigen Bestehen des Deutschlandstipendiums gestartet, die sich an die Bürgergesellschaft, Unternehmen und Stiftungen der Region wendet. Waren es 2011 zunächst 23 Deutschlandstipendien, können mittlerweile über 100 Stipendien an Studierende vergeben werden. Der Stifterverband hat 2017 die Universität Hildesheim mit dem Deutschlandstipendienpreis und die Hochschulrektorenkonferenz sowie der Deutsche Hochschulverband haben 2018 die Universität Hildesheim für die Stipendienkultur mit dem Deutschen Hochschulfundraisingpreis ausgezeichnet.

Weitere Mitglieder des Präsidiums

Im Präsidium, das die laufenden Geschäfte der Stiftung Universität Hildesheim führt, arbeiten die drei nebenberuflichen Vizepräsident*innen mit Präsidentin Prof. Dr. May-Britt Kallenrode, Dr. Matthias Kreysing (Hauptberuflicher Vizepräsident für Verwaltung und Finanzen) und Prof. Dr. Jürgen Sander (Hauptberuflicher Vizepräsident für Studium, Lehre, studentische Belange und Digitalisierung) zusammen.


Präsidium der Universität Hildesheim (v.li.n.re.): Professorin Meike Sophia Baader, Professor Jürgen Sander, Professor Martin Schreiner, Professorin May-Britt Kallenrode, Professorin Bettina Kluge und Dr. Matthias Kreysing. Fotos: Christian Dittmann, Paul Olfermann, Daniel Kunzfeld (2); Bildkombo: Isa Lange