Über das PLuS zentraler Verwaltungsabläufe

Dienstag, 26. März 2024 um 15:20 Uhr

Das Portal für Lehre und Studium (kurz: PLuS) wird ausgebaut. Im Laufe der nächsten Jahre werden Funktionen aus LSF und POS schrittweise in das PLuS überführt. Ziel ist eine Zentralisierung der administrativen Prozesse an der Universität Hildesheim, sodass Vorgänge vereinfacht werden sollen.

Das PLuS ist der digitale Campus der Universität Hildesheim: Es ist Dreh- und Angelpunkt für die Studienorganisation. Nach aktuellem Stand ist es bereits aufgrund zahlreicher administrativer Funktionen für die Studierenden unentbehrlich: Hierzu zählen die Rückmeldung für das Folgesemester, der Download von Bescheinigungen (wie etwa der Immatrikulations- oder der Studienverlaufsbescheinigung), der Überblick über getätigte Zahlungen, Online-Anträge und die Verwaltung der eigenen Personendaten. Auch Exmatrikulation oder die Bewerbung um einen Studienplatz funktionieren über das PLuS.

Lediglich Bewerber*innen für die Masterstudiengänge des Fachbereichs für Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik sind hiervon ausgenommen: Sie müssen das fachbereichseigene Bewerbungsportal nutzen. Dies wird auch künftig beibehalten.

Im Laufe der nächsten Jahre wird das PLuS ausgebaut, sodass Funktionen und Module, die bislang über das LSF und das POS (Veranstaltungs- und Prüfungsverwaltung) liefen, in das neue Portal überführt werden. Mit der Umstellung von LSF und POS auf das neue Prüfungs- und Veranstaltungsmanagement „EXA“ werden also alle studentischen Funktionen über ein einziges Portal ablaufen, sodass auch Inhalte wie der Notenspiegel, das Vorlesungsverzeichnis, Prüfungen, Raumbuchungen und das Berichtswesen (Noten) künftig über das PLuS einsehbar sein werden.

Zum PLuS


Links: Studierende mit Laptops; Foto: Jana Schütze. Rechts: Studierende am Servicepoint im FORVM/Symbolbild für eine zentrale Anlaufstelle, geschossen von Clemens Heidrich

Studierende mit Laptops; Foto: Jana Schütze

Studierende am Servicepoint im FORVM/Symbolbild für eine zentrale Anlaufstelle, geschossen von Clemens Heidrich