Preis für herausragendes studentisches Engagement: Students for Future und das Anonyme Zuhörtelefon teilen sich den ersten Platz

Dienstag, 25. Januar 2022 um 07:41 Uhr

Im Rahmen der Immatrikulationsfeier wurde Ende Oktober 2021 der Preis für herausragendes studentisches Engagement vergeben. Den ersten Platz und das Preisgeld in Höhe von 3000 Euro teilten sich die studentischen Initiativen Students for Future und das Anonyme Zuhörtelefon.

Eine Collage von Fotos der Teammitglieder, die Schilder in den Händen halten zum Thema Klimaschutz Students for Future: "Dass wir zwei Jahre nach der Gründung schon einen Preis gewonnen haben, ist eine große Anerkennung." Foto: Students for Future

Students for Future

Die Hildesheimer Ortsgruppe Students for Future ist ein Zusammenschluss aus Hildesheimer Studierenden der HAWK und Universität, die sich im November 2019 während der Klimastreikwoche gegründet hat. „Students for Future versteht sich als Verbindung zwischen Wissenschaft und der Fridays for Future-Bewegung“, erklärt Maya Esch, die im dritten Semester Kulturwissenschaften studiert und die Gruppe bereits seit eineinhalb Jahren unterstützt. Ein wesentlicher Teil der Arbeit ist die Vermittlung neuer Erkenntnisse aus der Wissenschaft. „In eine Richtung werden Informationen aufbereitet und geteilt, in die andere Richtung versuchen wir mehr Aktivismus in die Wissenschaft zu streuen.“

Seit April letzten Jahres veranstaltet die Gruppe Ringvorlesungen und Seminare zu verschiedenen Themen, beispielsweise intersektionaler Klimagerechtigkeit. „Mit der Ringvorlesung ging es uns darum, das Thema Nachhaltigkeit und Bildung für nachhaltige Entwicklung mehr in die Uni hineinzutragen, es aber auch für die breitere Öffentlichkeit zugänglich zu machen“, erzählt Gründungsmitglied Lucienne Pilliger, die im dritten Semester Kulturvermittlung studiert. „Wir sehen uns außerdem als Teil der globalen Klimagerechtigkeitsbewegung. Neben naturwissenschaftlichen Perspektiven geht es auch um soziale Gerechtigkeit.“ Die Gruppe möchte durch ihre Arbeit zu Handlungskompetenz befähigen und Vorschläge vorbringen, wie innerhalb der Gesellschaft positive Veränderungen bewirkt werden können.

Mit dem Preisgeld in Höhe von 1500 Euro wollen die Students for Future in erster Linie den Finanzierungsaufwand der Ringvorlesung decken. „Dass wir zwei Jahre nach der Gründung schon einen Preis gewonnen haben, ist eine große Anerkennung“, so Lucienne Pilliger. Die Gruppe besteht aktuell aus 15 aktiven Mitgliedern und freut sich über interessierte Studierende, die mitwirken möchten.

Mehr Informationen und Kontaktmöglichkeiten zu den Students for Future

 

Das Anonyme Zuhörtelefon

Das Anonyme Zuhörtelefon ist eine von der Fachschaft Psychologie organisierte Anlaufstelle für Menschen, die über ihre Probleme, Sorgen und Ängste reden möchten. Entstanden ist die Arbeitsgruppe 2020 aus der Not heraus, dass durch die Pandemie viele Studierende isoliert waren und keine Person zum Reden hatten. „Wir haben beobachtet, dass die Menschen psychisch belastet waren und uns überlegt, wie wir als Psychologiestudierende Hilfe leisten können“, erzählt Noelia Wehrhahn, Psychologiestudentin im fünften Semester, die zusammen mit Sandra Schwarz und Alexandra Jeschow die ersten Ideen des Projekts entwickelt hat. Den Telefondienst teilen sich Psychologiestudierende der Uni Hildesheim ab dem dritten Semester. „Als Studierende haben wir noch nicht die Qualifikation, beraterisch oder therapeutisch tätig zu sein, das Anonyme Zuhörtelefon kann eine Therapie also nicht ersetzen. Aber wir bringen ein Grundwissen und Engagement mit und haben gelernt, aktiv zuzuhören.“

Mit dem Preisgeld sind die nächsten eineinhalb Jahre die Telefonanlagen finanziell abgesichert. „Durch den Preis wird uns bestätigt, wie gut das Projekt ankommt, dass es wertgeschätzt wird, und ein Sinn dahinter erkannt wird.“

Aktuell wird das Anonyme Zuhörtelefon von der Fachschaft Psychologie organisiert und befindet sich unter der Trägerschaft des Vereins für Suizidprävention. Die Arbeitsgruppe freut sich über Unterstützung und appelliert: „Wenn ihr jemanden zum Reden braucht, ruft uns an unter 05121/516288. Wir sind täglich von 10 bis 12 und von 16 bis 18 Uhr erreichbar.“

Weitere Informationen zum Projekt Anonymes Zuhörtelefon


Das Anonyme Zuhörtelefon: Ihre Telefonanlagen sind durch das Preisgeld die nächsten eineinhalb Jahre finanziell abgesichert. Foto: Noelia Wehrhahn