Philosophie und Künste interkulturell | Master of Arts (M.A.)

Fachbereich 2: Kulturcampus Domäne Marienburg - Studieren mit Spielraum.

© lehui / 123RF.COM
Teaser Masterstudiengang Philosophie und Künste interkulturell | Master of Arts (M.A.) © lehui / 123RF.COM

Studienabschluss: Master of Arts
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: jeweils zum Sommer- und Wintersemester

Der in seiner Konzeption einzigartige Masterstudiengang Philosophie und Künste interkulturell (M.A.) der Universität Hildesheim bietet eine ideale Verknüpfung von Theorie & Praxis und ist daher ein begehrter Abschluss für fortgeschrittene Studierende, die sowohl ihre theoretischen Kenntnisse in den Bereichen Philosophie und Kulturwissenschaften vertiefen, als auch die Praxis der Künste näher kennen lernen wollen. Beide Komponenten werden in Hildesheim auch in interkultureller Perspektive vermittelt, da Texte und Praktiken vor allem aus dem asiatischen Bereich in das Studium einbezogen werden.

Von klassischen Philosophie-Studiengängen unterscheidet sich der Masterstudiengang Philosophie und Künste interkulturell (M.A.) einerseits durch die Einbeziehung außereuropäischer Traditionen und die Sensibilisierung für interkulturelle Differenzen, andererseits durch die Möglichkeit einer klaren Orientierung an einem Berufsfeld.

Informationen des Fachbereichs – Für weitere Informationen des Fachbereichs zum Masterstudiengang folgen Sie nachstehendem Link: Philosophie und Künste interkulturell (M.A.)

Beispielhafte Studieninhalte im Masterstudiengang Philosophie und Künste interkulturell

Zeichen und Wirklichkeit

  • sprachphilosophische und erkenntnistheoretische Fragen: Konstitution von Welt und Selbst durch Zeichen – Bedeutung von Zeichen; Entstehung von Begriffen und ihre Veränderung in individueller, historischer und interkultureller Perspektive; Fragestellungen der Ethik, der Ästhetik und der Kulturphilosophie

Ethik und Politik

  • Problemfeld Soziale Bindungen und Normativität; Betrachtung und Analyse interkultureller Verschiedenheit in Formen und Normen des menschlichen Zusammenlebens; gegenwärtige globale Fragestellungen; Reflexion der Übergänge und Wechselwirkungen ethischer und ästhetischer Fragestellungen

Methoden interkulturellen Philosophierens

  • Schwerpunktsetzung: philosophische Fragen zur Vielfalt der Kulturen, der interkulturellen Kulturkritik und interkultureller Kommunikation; Philosophie verschiedener Kulturen, Zusammenhänge von Philosophie und Interkulturalität; Anthropologie und Kulturphilosophie in interkultureller Perspektive; Methodenseminare zur komparativen, interkulturellen und transkulturellen Philosophie

Philosophie der Künste / Kunst begreifen

  • Betrachtung verschiedener Formen der Künste und nach ihrer Beziehung zu Wissenschaft und Forschung befragt: ausgewählte Theorien zu einzelnen Künsten und ästhetischen Medien, Schriften im Zusammenspiel untereinander sowie mit anderen kulturellen Ausdrucksformen; Verhältnis zwischen Theorie und Praxis: Reflexion von Kunst

Eigener Unterricht

  • Konzeption & Durchführung eines eigenen Tutoriums (begleitet durch eine Dozentin/eines Dozenten) zum Lehrangebot des Bachelorbereichs, hochschuldidaktische Begleitung und inhaltliche Unterstützung

Masterkolloquium

  • selbständige Bearbeitung einer philosophische Fragestellung nach wissenschaftlichen Methoden, Erweiterung der eigenen Kenntnisse zum gewählten Thema, Stellungnahme zu aktuellen Fragen und Problemen der Forschung

Studien- und Prüfungsordnungen

Studien- und Prüfungsordnungen des Masterstudiengangs Philosophie und Künste interkulturell (M.A.) finden Sie unter folgendem Link zum Download im elektronischen Verkündungsblatt:

Ordnungen Masterstudiengang Philosophie und Künste interkulturell (M.A.)

Berufsperspektiven

Für folgende - exemplarisch genannte - Berufsfelder qualifizieren Sie sich mit dem Abschluss des Masterstudiengangs Philosophie und Künste interkulturell:

  • Kulturorganisation und Kulturmanagement
  • Wissenschaftsorganisation und –management
  • Wissenschaft (Lehre, Forschung oder Promotion)
  • Wirtschaft
  • Verwaltung
  • Politik

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Bewerbung für das 1. Semester

Der Studiengang ist zulassungsfrei. Die Einschreibung erfolgt über das Online-Bewerbungsportal ab Anfang Dezember (zum Sommersemester) und ab Anfang Juni (zum Wintersemester) eines Jahres.

Zugangsvoraussetzungen

Informationen zur Zulassung finden Sie unter folgendem Link (elektr. Verkündungsblatt): Zugangs- und Zulassungsordnung

Bewerbung für ein höheres Semester

Die Bewerbung erfolgt über einen formalen Zulassungsantrag. Den Antrag und weitere Informationen finden Sie unter folgendem Link im Abschnitt "Hochschulwechsel": Studienfach-, Hochschulwechsel & Zweitstudium

Bewerbung

Foto © Pressestelle

Aktuelle Informationen zum Bewerbungsverfahren, mögliche Veränderungen von Fristen und das Online-Bewerbungsportal finden Sie unter folgendem Link:

Bewerben und Einschreiben: Master

Teaser Bewerbung internationale Studienbewerber_innen

Foto © Christopher Jahn / Photocase.de

Grundsätzlich wird für eine Bewerbung das Sprachniveau C1 der deutschen Sprache vorausgesetzt. Die Bewerbung erfolgt über Uni Assist:

Bewerbungsplattform: uni assist

CampusCenter | Zentrale Studienberatung (ZSB)

Das CampusCenter ist die erste Kontaktstelle für Studierende und Studieninteressierte zu allen Bereichen der Universität und des Studiums. Die studentischen Mitarbeiter_innen des CampusCenters finden Sie am Hauptcampus der Universität Hildesheim im Forum, 1.OG.

Servicezeiten & Kontakt

Icon CampusCenter Telefon 05121 883 55555

Icon CampusCenter E-MailKontaktformular

Icon CampusCenter SprechzeitenMontag bis Donnerstag: 09.30-16.00 Uhr und Freitag: 09.30-14.00 Uhr

Immatrikulations- und Prüfungsamt

Für Fragen zur Einschreibung oder aber zu Prüfungsleistungen wenden Sie sich bitte unter folgenden Links an die zuständigen Einrichtungen:

Fachstudienberatung und Beratung für Anrechnungsfragen

Darum Uni Hildesheim

Gute Gründe, um sich für ein Studium in Hildesheim zu entscheiden, gibt es zahlreiche –  wir nennen Ihnen drei:

  1. Studium in persönlicher Atmosphäre – Die Universität im Zentrum Niedersachsens hat mit derzeit 8.000 Studierenden eine überschaubare Größe. Dies ermöglicht ein Studium in persönlicher Atmosphäre.
  2. Internationale Kooperationen – Wir bieten Ihnen mit über 170 internationalen Kooperationen einen Blick über den Tellerrand Hildesheims hinaus. Internationale Kooperationen
  3. Service- und Beratungsangebote – Wir unterstützen Sie in allen Phasen des Studiums durch unsere Service- und Beratungsangebote. Bei der Studienwahl mit unserem Schnupperstudienangebot Studium Live organisiert von der studentischen Beratung Anker-Peers und den „Informationstagen für Studieninteressierte: Studieren auf der Höhe“ . Zu Studienbeginn starten Sie gemeinsam mit allen Erstsemestern in der „Einführungswoche“.

Virtuelle Campusführung: Der Hauptcampus

Die Universität Hildesheim von oben

Virtuelle Campusführung: Bühler-Campus

Virtuelle Campusführung: Der Hauptcampus von Innen