Logo der Universität
 
Stiftung Universität Hildesheim
Zur Homepage Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Forums-Chat Suche Häufig gestellte Fragen

StudierendenForum » Fachbereich 3 - Sprach- und Informationswissenschaften » Sprachen und Technik (SuT) » Breite des Studiums » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Letzter Beitrag | Erster ungelesener Beitrag Druckvorschau | An Freund senden | Thema zu Favoriten hinzufügen
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
Zum Ende der Seite springen Breite des Studiums
Beiträge zu diesem Thema Autor Datum
 Breite des Studiums boehmer 27.05.2006 17:26
 RE: Breite des Studiums Helginho 01.06.2006 14:06
 RE: Breite des Studiums Inna 11.06.2006 21:27

Autor
Beitrag « Vorheriges Thema | Nächstes Thema » | Baumstruktur | Brettstruktur
boehmer boehmer ist männlich
Lokaler Admin


Dabei seit: 27.05.2006
Beiträge: 9
Richtiger Name: J. R. Böhmer

Achtung Breite des Studiums Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Gibt es Meinungen bezüglich einer Ausweitung des Angebots über die bisherigen Schwerpunkte Maschinenbau/Verfahrenstechnik/Elektrotechnik hinaus? Zum Beispiel Informations-Technik? Oder Jura/Wirtschaft in Ergänzung oder anstelle von Technik? Oder Kombinationen mit anderen Sprachen (zum Beispiel Fachsprache Russisch, oder Fachsprache Chinesisch - nicht zu verwechseln mit Fachchinesisch)?
27.05.2006 17:26 boehmer ist offline E-Mail an boehmer senden Homepage von boehmer Beiträge von boehmer suchen Nehmen Sie boehmer in Ihre Freundesliste auf
Helginho
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

Naja, IT wäre sicherlich noch eine Alternative. Anonsten würde ich mir wünschen, eher das Technik-Angebot noch mehr zu erweitern als Wirtschaft und/oder Jura anzubieten.

Der Vorschlag, evtl. einen weiteren MA "Sprachen und Wirtschaft" anzubieten kam bereits letzte Woche in der AG. Ich halte davon allerdings gar nichts. Die Möglichkeit, BA-Studenten mit Anwendungsfach BWL zu halten, wäre damit sicherlich höher - vor dem Hintergrund der beruflichen Perspektive macht er m.E. jedoch wenig Sinn, da ca. 80 % aller Übersetzungen aus dem technischen Bereich stammen.

Mein Vorschlag wäre eher, wie schon einmal gesagt, Techinik-Vorlesungen in den relevanten Fremdsprachen anzubieten. Damit kann nämlich bisher keine Uni geschweige denn die Fastfood-FH in Köln aufwarten.

Hinsichtlich des sprachlichen Angebots bin ich skeptisch, ob ein MA, d.h. ein Studiengang, in dem man bereits hervorragende Sprachkenntnisse besitzen sollte, für Sprachen wie Chinesisch oder Russisch, die ja bisher nicht so viele sprechen, wirklich geeignet ist. Wohl nur dann, wenn es bereits im BA etwaige Intensivkurse zum Chinesischen/Russichen geben würde.
01.06.2006 14:06
Inna
unregistriert
Auf diesen Beitrag antworten Zitatantwort auf diesen Beitrag erstellen Diesen Beitrag editieren/löschen Diesen Beitrag einem Moderator melden       Zum Anfang der Seite springen

IT wäre sicherlich interessant, bzw. interessamter als BWL/Jura. Hier spreche ich natürlich nur für mich.

Was die Sprachen angeht: an der Uni Hildesheim wird ja schon seit längerem versucht Russisch als weitere Fremdasprache einzuführen. Es war die Rede von Sprachen und Technik Russisch. Jedoch wird dieses Vorhaben aus "verschiedenen" Gründen immer wieder gestoppt. An der fehlenden Nachfrage kann es nicht liegen. Sollte das Tatsächlich für IFK oder SuT angeboten werden wären die Kurse garantiert voll. Es gibt genügend Leute mit bereit vorhandenen Sprachkenntnissen.

Aber auch Intensivkurse wären eine gute Möglichkeit.
11.06.2006 21:27
Baumstruktur | Brettstruktur
Gehe zu:
Neues Thema erstellen Antwort erstellen
StudierendenForum » Fachbereich 3 - Sprach- und Informationswissenschaften » Sprachen und Technik (SuT) » Breite des Studiums

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH