Logo der Universitšt
 
Stiftung Universitšt Hildesheim
Zur Homepage Zur Startseite Registrierung Kalender Mitgliederliste Teammitglieder Forums-Chat Suche Häufig gestellte Fragen

StudierendenForum » Suche » Suchergebnis » Hallo Gast [Anmelden|Registrieren]
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 38 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »
Autor Beitrag
Thema: Gute Lebensmittel
asta_polbil2

Antworten: 26
Hits: 11.907
12.06.2013 12:53 Forum: Geplauder


Der Fleischatlas

Online-Version hier

Offline-Version in der Infolandschaft
Thema: Plagiatsprüfung
asta_polbil2

Antworten: 111
Hits: 59.864
12.06.2013 12:45 Forum: Online-Vorlesungsverzeichnis / LSF


Am 19. Juni ab 16 Uhr in Hörsaal 2:

Estamos docolocos ... ¿o qué?

Podiumsdiskussion zu automatisierter Suche nach kopieverdächtigen Textstellen

Menschen, die in die inzwischen Jahre währende Diskussion über die Einführung von „Docoloc“ an unserer Universität involviert sind und unterschiedliche Positionen vertreten, streiten über Hoffnungen, Versprechen, Risiken und Nebenwirkungen der im Volksmund „Plagiatssoftware“ genannten Programme.

AStA-Infolink zum Thema
Thema: Öffentliche Ringvorlesung "Kapitalismus ist sexy!?"
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.658
12.06.2013 12:42 Forum: Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)


Am 19. Juni in Hörsaal 3: Verschiedene Aufnahmen von tollen Redner_innen, die leider nicht persönlich kommen konnten, aber trotzdem gehört werden müssen!

14:00 Uhr: Bini Adamczak:
Kommunismus. Kleine Geschichte wie alles anders wird. [kinderfreundlich]

15:10 Uhr: Karina Korecky:
Wo die Liebe zu den Ge set zen im Staa te ruht. Über den Zu sam men hang von Weib lich keit und Na ti on

16:20 Uhr: Bini Adamczak:
Kommunismus. Kleine Geschichte wie alles anders wird. [kinderfreundlich]

17:30 Uhr: Karina Korecky:
Unter Wiederholungszwang. Über bürgerliches Subjekt und Geschlecht.

18:40 Uhr: Bini Adamczak:
Von der Revolution der Geschlechterordnung zum Mütterchen Russlan
Thema: Veranst.tipp 19.06.: Vortrag Zensuren/Schulsortierung
asta_polbil2

Antworten: 0
Hits: 1.526
Veranst.tipp 19.06.: Vortrag Zensuren/Schulsortierung 12.06.2013 12:40 Forum: Polyvalenter 2-Fach-Bachelor mit Lehramtsoption / Master of Education


14 Uhr in Hörsaal 2:

Prof. em. Freerk Huisken aus Bremen:

Zur Kritik des schulischen Sortierungswahns

Noten, Zensuren, Zeugnisse: Jeder kritisiert sie, keiner will sie abschaffen!

Was auch kein Wunder ist, denn alle gängigen Beschwerden über die Ziffernnoten in der Schule nehmen Partei für den Zweck, dem sie dienen:

- Wer Noten für wenig aussagekräftig hält, der will die schulische Herstellung von Unterschieden zwischen den Schülern nicht angreifen, sondern nur besser begründen.

- Wer die Ziffernnoten mit ihrem Raster von 1 bis 6 für zu grob erklärt, der möchte die Sortierung des Nachwuchses nach Gymnasium und Restschulen nicht kritisieren, sondern bis auf zwei Stellen nach dem Komma genau ausrechnen.

- Wer die Notengebung für ungerecht erachtet, der hat nicht etwa entdeckt, dass bei ihr die individuelle Leistung gar nicht für sich beurteilt wird, sondern der ist erst zufrieden, wenn jeder Schüler zufrieden ist, d.h. sich einbildet, seine Note würde seine Leistung gerecht ausdrücken.

- Wer die Motivationsfunktion der Noten in Frage stellt, der will nicht etwa darauf verweisen, dass das Interesse am Begreifen von Lernstoff dem Interesse an möglichst guten Noten untergeordnet ist, sondern der stört sich daran, dass das schulisch erzeugte Desinteresse am Lernen permanent zum Einsatz von – so unpädagogischen(!) – Disziplinierungsmitteln zwingt.

- Wer die prognostische Funktion der Notengebung bezweifelt, der hat nichts dagegen, dass mit ihrer Hilfe der größte Teil des Nachwuchses von weiterführender Bildung ausgeschlossen wird, sondern der stört sich allein daran, dass dennoch immer wieder etliche der Schulsieger auf dem Gymnasium vorzeitig das Handtuch werfen – und damit auch noch der Schulpolitik unproduktive Kosten bereiten.

- Und wer schließlich den durch Notengebung erzeugten Konkurrenzdruck beklagt, der stellt sich glatt die Zensuren ohne Konkurrenz vor: Wie soll denn ein Lernen für Noten, das jeden Schüler zwingt, besser zu sein als seine Mitschüler; das ihn dazu anhält, sie auszustechen, ihnen den Schulerfolg, den man selber erkämpfen will, zu bestreiten und zwar mit allen hässlichen, aber in der Konkurrenz üblichen Mobbing- und sonstigen Techniken ... Wie soll das alles ohne Konkurrenz und den Druck, der nun einmal dazu gehört, veranstaltet werden?

Warum das so ist und warum sich daran bei allen Schulreformen nichts geändert hat, das lernen angehende Lehrer nicht. Sie werden eben nur darauf vorbereitet, es zu machen – per diagnostisch ausgefeilter Notengebung Schicksal spielen. Und dabei dürfen sie ganz fürchterlich auf die Notengebung schimpfen. Das haben sie im Studium gelernt. Im Job lernen sie dann noch die nächste Lehrerkritik an den Noten: Die Zensurengebung würde sie daran hindern, ihrer eigentlichen Profession, der Erziehung und Bildung, nachzugehen. Von wegen „hindern“! Die Verteilung des Nachwuchses auf die ganz gegensätzlichen Karrieren der Klassengesellschaft ist zentraler Gehalt von Erziehung und Bildung in der hiesigen Staatsschule.
Thema: AStA-Infolandschaft bei Hörsaal 1
asta_polbil2

Antworten: 0
Hits: 1.541
AStA-Infolandschaft bei Hörsaal 1 02.06.2013 15:46 Forum: Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)


Schon entdeckt? Wir haben ein neues Auslageregal, um euch unser politisches Infomaterial noch besser präsentieren zu können.
Diverse beliebte Ausgaben von APuZ und Fluter haben wir nachbestellt; sie liegen inzwischen für euch bereit.
Der Fleischatlas ist neuerdings auch dabei.
Außerdem wurden einige der Utopie-Nerv-Exemplare in Vorbereitung auf das Campusfest mit Lesezeichen der besonderen Art ausgestattet. Augenzwinkern

Hier ist die Themenübersicht.
Wir wünschen fröhliches Informieren und Tauschen!

Das Angebot gilt, wie üblich, für die gesamte interessierte Öffentlichkeit.
Thema: Öffentliche Ringvorlesung "Kapitalismus ist sexy!?"
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.658
02.06.2013 15:45 Forum: Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)


Es gibt nicht nur weiterführende Links zu den Vorträgen, sondern auch ein $exikon. großes Grinsen

Am schönsten sind jedoch die Diskussionen vor Ort, also erscheint auch weiterhin zahlreich. smile
Thema: Zeitungsabos in Asta-Infolandschaft - Meinungen?
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.767
26.05.2013 20:02 Forum: StudierendenParlament (StuPa)


Das Stupa hat sich letzte Woche dazu entschlossen, trotz dieser Umfrage, der Tischvorlage und der Asta-Abstimmung von vorletzter Woche (der Asta will mehrheitlich auf die Abos verzichten) die Abos beizubehalten.

Wie es genau dazu gekommen ist, müsste man in einer der anderen Sitzungen oder bei stupa@stupa-hildesheim.de erfragen.
Thema: Zeitungsabos in Asta-Infolandschaft - Meinungen?
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.767
RE: Zeitungsabos in Asta-Infolandschaft - Meinungen? 09.05.2013 15:59 Forum: StudierendenParlament (StuPa)


Zitat:
Original von asta_polbil2
Update: Mittwoch gibt es auch noch eine gute Möglichkeit zur persönlichen Rückmeldung.

Das Treffen war nun nicht sonderlich stark besucht. Es ist aber gut möglich, dass es wiederholt wird, denn es werden z. B. Änderungen wie neue Auslagenregale mit schrägen Böden angepeilt und ein erneuter Umzug der Tauschbücher.


Das Stupa wird jedenfalls in der kommenden Sitzung (15. Mai ab 18 Uhr) über Beibehaltung bzw. Abbestellung von kostenpflichtigen Presseabos entscheiden. Dabei sind Stimmen der Infolandschaftsnutzer_innen - insbesondere aus der Studierendenschaft - natürlich äußerst hilfreich und willkommen. Wer also will, dass die Abos bleiben, erweitert oder abgeschafft werden, sollte einfach mal vorbeikommen und sich dazu äußern!


Update: Es sind noch einige TOPs davor, also ist ab 19 Uhr mit dem TOP "Presseabos" zu rechnen.
Thema: Zeitungsabos in Asta-Infolandschaft - Meinungen?
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.767
Zeitungsabos in Asta-Infolandschaft - Meinungen? 03.05.2013 22:19 Forum: StudierendenParlament (StuPa)


Jetzt leider noch mal von vorn wegen des Forumsausfalls:

In der Nähe des Astaservicebüros (bei H 1) liegen ja gängige Zeitungen aus, konkret Hildesheimer Allgemeine, Spiegel, Zeit und Taz. Möglicherweise ändert sich an diesem Angebot aber demnächst was, denn es kam kürzlich die Frage auf, inwieweit es denn nachhaltig ist, wenn diese Zeitungen auch in der Leselounge verfügbar sind und wie viel sie überhaupt bei uns gelesen werden. Unsere Infolandschaft bietet ja auch noch genug anderen Lesestoff. Augenzwinkern

Da die Zeitungsabos aus Studierendengeldern finanziert werden, liegt es natürlich nahe, nachzufragen, wie denn die Studierendenschaft dieses Angebot findet. Also äußert euch bitte mal, gern auch per Umfrageklick und Diskussionsbeitrag! smile

Update: Mittwoch gibt es auch noch eine gute Möglichkeit zur persönlichen Rückmeldung.
Thema: Gute Lebensmittel
asta_polbil2

Antworten: 26
Hits: 11.907
03.05.2013 18:48 Forum: Geplauder


Zitat:
[...] kommt der Entwurf aus der EU-Kommission durch, wäre es das Aus für viele alte Obst-, Gemüse- und Getreidesorten: Es dürfte nur noch Saat- und Pflanzgut von Sorten in den Handel, die den Industrienormen entsprechen – so wie es Agrarkonzerne wie Monsanto, Syngenta und BASF herstellen. Auf der Strecke blieben viele heimische Sorten, die unseren Speiseplan bereichern. Und dafür sorgen, dass sich unsere Landwirtschaft an den Klimawandel, neue Krankheiten und Schädlinge anpassen kann.

Am 6. Mai will die EU-Kommission über den Entwurf entscheiden. In einigen EU-Staaten regt sich bereits Widerstand. Mit einem Online-Appell zeigen wir, dass auch wir Verbraucherinnen und Verbraucher und die Anbauer in Deutschland bunte Vielfalt statt genormter Einfalt auf unseren Tellern, Feldern und in unseren Gärten wollen. In den kommenden Tagen wollen wir mindestens 100.000 Unterschriften sammeln und an die EU-Kommission übergeben. Helfen Sie mit?

Unterzeichnen Sie unseren Appell!

Nach den Plänen einer Fachabteilung der EU-Kommission dürften Betriebe, die pflanzliches Saatgut erzeugen, künftig nur noch Sorten verwenden, die ein amtliches Zulassungsverfahren durchlaufen haben. Das Problem: Das Verfahren ist aufwändig und teuer. Zudem können nur Sorten das Verfahren bestehen, die bestimmte Kriterien erfüllen – etwa einheitliches Wachstum. Viele traditionelle Kartoffel-, Tomaten- oder Gurken-Sorten zeichnen sich aber gerade durch ihre natürlichen Unterschiede aus.

Zwar soll es für alte Sorten ein vereinfachtes Verfahren geben. Doch dies gilt nur für Sorten, die nachweislich bereits auf dem Markt sind – und dies muss im Zweifelsfall erst einmal bewiesen werden. Wieder entdeckte Sorten oder neue Kreuzungen hätten von vornherein keine Chance.

Nur eine große Auswahl an Obst-, Gemüse- und Getreidesorten und damit eine breite genetische Ausgangsbasis sichert, dass sich unsere Landwirtschaft an den Klimawandel, neue Krankheiten, Schädlinge und neue Lebensstile anpassen kann. Die geplante EU-Saatgutverordnung muss Vielfalt auf unseren Feldern und Tellern ermöglichen, statt sie zu vernichten. Gemeinsam mit unseren Partnerorganisationen wollen wir dafür streiten. Unser Ziel werden wir aber nur mit Ihrer Hilfe erreichen.
[...]


Zitat:
Mehr zum Thema im 5-Minuten-Info...
Thema: Öffentliche Ringvorlesung "Kapitalismus ist sexy!?"
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.658
Öffentliche Ringvorlesung "Kapitalismus ist sexy!?" 03.05.2013 18:08 Forum: Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)


Unsere Vortragsreihe hat ganz wundervoll begonnen mit langen, lebhaften Diskussionen an den ersten beiden Terminen. Noch bis zum Ende der Vorlesungszeit gibt es im 14-Tage-Rhythmus (donnerstags in H 3) verschiedenste Inputs zu Sexismus im Kapitalismus:

  • 16.05. … denn sie wissen nicht, was sie tun? Über Jugend und Protest.

  • 30.05. Zum Abstraktionstabu im Feminismus. Frauen, das Viele, die Differenzen, Intersektionalität und das „vergessene“ warenproduzierende Patriarchat

  • 13.06. Zwischen Vereinnahmung und Eindimensionalität – Feministische Kritik und die List der Geschichte

  • 27.06. Sexy Gewerkschaftsbewegung und Störhacks im Kapitalismus

  • 11.07. Die Erotik des Anorganischen. Zur Austreibung des Sexuellen aus der Sexualität

Ankündigung hier!

Erkenntnisgewinn ist garantiert. cool
Thema: Linuxparty V3 zum Semesterstart
asta_polbil2

Antworten: 7
Hits: 3.093
29.10.2012 19:47 Forum: Kultur/Partys


Die nächste Linux-Install-Party steigt am 14.11.2012 ab 14 Uhr in G 107!
Thema: Problematik Hauptcampus Bühler Campus
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.459
RE: Problematik Hauptcampus Bühler Campus 22.10.2012 15:48 Forum: Geplauder


Zitat:
Original von kasper
Ist es schlimm/problematisch ,wenn ich die Vorlesung zuvor verlasse damit ich pünktlich zum Seminar komme bzw. hat es irgendwelche Konsequenzen, wenn ich eine Vorlesung vorzeitig verlasse ?
Nö.
Wenn doch, dann ist die Lehrkraft ein Arsch.

Und eigentlich gibt es ja sowieso keine Anwesenheitspflicht mehr. *husthust*

Interessant, welche Fragen hier so auftauchen. Das hätt's früher nicht gegeben. großes Grinsen
Wir sollten das bei den Aktionstagen im November mal besprechen!
Thema: Willkommen in Hildesheim! - Markt der Möglichkeiten
asta_polbil2

Antworten: 1
Hits: 1.840
17.10.2012 00:03 Forum: Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)


Heute und morgen Markt der Möglichkeiten für alle interessierten Menschen: http://astahi.de/mdm/

Gern werden dort auch Anfragen zu AStA-Referent(inn)en gesucht! (Bewerbungsschluss heute) und ERSTI-PARTY - Helfersuche entgegengenommen!

Ab kurz vor 15 Uhr können wir Hilfe beim Abbau gebrauchen (Tische wegstellen etc.)! Zur Entschädigung gibt es Gratiswaffeln für die Helfer. großes Grinsen
Thema: Linuxparty V3 zum Semesterstart
asta_polbil2

Antworten: 7
Hits: 3.093
11.10.2012 22:00 Forum: Kultur/Partys


Zitat:
Original von pzYsTorM
Dafür fehlen am Gremienmittwoch all die Leute, die dort hin müssen... großes Grinsen
99,9 % der Unimitglieder werden sowieso aus irgendwelchen anderen Gründen fehlen. Außerdem tagen Asta und Stupa in dieser Vorlesungszeit montags ab 16 bzw. mittwochs ab 18 Uhr. Ihr entkommt mir also nicht, höhö!

Zitat:
Original von Lna
klingt doch ganz gut, wenn wir mittwochs ab 14 uhr im g107 sein koennten. Kann mich um die werbung, sprich flyer und plakate kuemmern sobald entschieden ist, ob das ganze dann am 14. oder 21.11. stattfinden soll... Dann werden die auch termingerecht zum 17.10 ausgeliefert.
/ edit : provisorischer Flyer :S
Sehr gut, dass du wieder Flyer designst! Wenn ich nur kurz anmerken darf: Ich finde die Zahlen nicht so einprägsam, wenn sie senkrecht stehen. "Linux-Install-Party" sollte durchaus ausgeschrieben rein.
(Für meinen Geschmack darf's auch fluffiger und rundlicher sein. Außerdem will ich einen größeren Pinguin. großes Grinsen )

Es gibt sogar noch am Mittwoch eine Veranstaltung außerhalb des MdMs, wo wir über den Dozenten die Flyer reinschleusen können. Optimal!

Ah, und das Wichtigste: Heute gab es ja wieder eines der Vorbereitungstreffen für die Aktionswochen im November (Gesellschaft macht Identität + Bildungs-*). Ich habe Mittwoch, den 21.11., 14 bis 18 Uhr eintragen lassen, weil am 14.11. schon einen Tick mehr Veranstaltungen geplant waren. Wenn da jetzt keine Einwände mehr kommen, steht der Termin so fest.
G 107 finde ich schon gut. Pool ist immer praktisch und bei den anderen sieht es mit Belegung und Zugang nicht so bequem aus.

Zitat:
Und, gabs nicht schon mal eine beschreibung im wiki der LIP, die man fuer das programm der bildungsaktionstage verwenden kann...?
*klick* Ich glaube allerdings, dass man gerade in dem neuen Kontext ruhig noch mal speziell formulieren sollte.

Wohlan!
Thema: #OccupyHannover und #OccupyHildesheim
asta_polbil2

Antworten: 55
Hits: 21.474
11.10.2012 10:08 Forum: Proteste, Petitionen, Streiks & Demos


Spanien knüppelt schon wieder Proteste nieder
falsche Berichterstattung von El País bzgl. des Restaurantbesitzers
Thema: Linuxparty V3 zum Semesterstart
asta_polbil2

Antworten: 7
Hits: 3.093
10.10.2012 16:37 Forum: Kultur/Partys


Zitat:
Original von asta_polbil2
Das ist gar nicht so schlecht, könnte dann ins Programm der Bildungsaktionstage mit rein. Habe mal den zuständigen "Kollegen" darauf angesprochen und werde berichten.

Wenn spätestens am Morgen des 17. Oktober Partyflyer verfügbar sind, können die praktischerweise auch mit auf den Markt der Möglichkeiten.


Geht klar! Würde super passen und kann gern ins Programm.
Noch zu tun: Termin festlegen und bis Ende nächster Woche einen kurzen Beschreibungstext verfassen. (Da vielleicht?)

Morgen um 12 ist übrigens wieder Bildungsstreiktreffen in der Astabürogegend, wer mag, kann da gern mitreden.

Ach ja, mittwochs nachmittags ist für die Party gar nicht so blöd, schließlich dürften da dank "Gremiennachmittag" weniger Lehrveranstaltungen liegen. Bei so einer einmaligen Sache kann man die Überschneidung ja sicher verschmerzen.
Thema: Einführungswoche
asta_polbil2

Antworten: 2
Hits: 1.941
RE: Einführungswoche 10.10.2012 16:32 Forum: Polyvalenter 2-Fach-Bachelor mit Lehramtsoption / Master of Education


Zitat:
Original von birjukow
Wäre dann halt nur Dienstag zur Stundenplanberatung gegangen und Montag zur Begrüßung und Unibesichtigung.
Na ja, Begrüßen, Besichtigen und Beraten halte ich für nicht so wichtig; das geht ja in Richtung Berieselung. smile Ich würde lieber die Angebote zum aktiven Informieren und Miteinander-Reden nutzen, z. B. Frühstück und Markt der Möglichkeiten vom AStA.
Kopp offen halten, selber Gedanken machen, Infoquellen erschließen! Das war ja eigentlich auch früher mal die Idee beim Studieren ...
Thema: Linuxparty V3 zum Semesterstart
asta_polbil2

Antworten: 7
Hits: 3.093
09.10.2012 17:37 Forum: Kultur/Partys


Zitat:
Original von pzYsTorM
Habe mal im LSF geguckt. In der KW 46 oder 47 sind die Tage Mittwoch-Freitag ab 16 Uhr immer frei, Mittwoch sogar schon ab 14 Uhr.

Das ist gar nicht so schlecht, könnte dann ins Programm der Bildungsaktionstage mit rein. Habe mal den zuständigen "Kollegen" darauf angesprochen und werde berichten.

Wenn spätestens am Morgen des 17. Oktober Partyflyer verfügbar sind, können die praktischerweise auch mit auf den Markt der Möglichkeiten.
Thema: AStA-Referent(inn)en gesucht!
asta_polbil2

Antworten: 1
Hits: 1.477
04.10.2012 12:01 Forum: Allgemeiner Studierenden-Ausschuss (AStA)


Noch knapp zwei Wochen Zeit für Bewerbungen ...

Meldet euch, fragt nach, bewerbt euch! Die Stellen sind prinzipiell für alle Studis offen, auch Erstis.
Zeige Beiträge 1 bis 20 von 38 Treffern Seiten (2): [1] 2 nächste »

Impressum

Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH