StudierendenForum (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/index.php)
- Fachbereich 4 - Mathe, Naturwissenschaften, Wirtschaft und Informatik (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/board.php?boardid=88)
-- Physik und Technik (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/board.php?boardid=75)
--- Links zu "Verfahrenstechnik und Umweltschutz" (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/thread.php?threadid=745)


Geschrieben von empty1 am 22.11.2007 um 19:41:

  Links zu "Verfahrenstechnik und Umweltschutz"

Diverses:

Plasma, Kernfusion und der ganze Rest

Bodenfruchtbarkeit

Lebensmittelverpackungen

Biodiversität

Energiequellen

Billigrosen



Geschrieben von empty1 am 27.01.2009 um 12:45:

  Technik und Klimawandel

Mehr Schatten?

Meer düngen?

Persönliche CO2-Bilanz

Die Klimaskeptiker

Carbon Dioxide Capture and Storage



Geschrieben von empty1 am 05.06.2009 um 23:01:

  Das Unternehmen Monsanto - Agrogentechnik und ähnliches

Den preisgekrönten Film "Monsanto - mit Gift und Genen" von Marie-Monique Robin gibt es bei Google und bei Youtube. (Falls der Link mal nicht mehr funktionieren sollte: Der Film liegt dort gestückelt in "Monsanto mit Gift und Genen 1" bis "Monsanto mit Gift und Genen 13" vor.)

Infos darum herum gibt es beispielsweise hier, hier und hier. Es gibt sogar ein ein Forum.

Hochinteressant finde ich außerdem die Gesprächsrunde nach dem Film, und zwar wegen der Dinge, die dort über wissenschaftliche Arbeit, EU-Zulassungsverfahren und die Meinungsbildung von MEPs gesagt werden. (Zu letzterem untechnisch, aber mit weniger heißer Luft dies.)

Agro-Gentechnik ist teuer.



Geschrieben von kaldewey am 06.06.2009 um 00:59:

  RE: Technik und Klimawandel

Dr. Silvana Koch-Mehrin (FDP)
"Das Glühbirnenverbot ist ein Beispiel für Ökodiktatur!"



Geschrieben von empty1 am 06.06.2009 um 01:08:

  RE: Technik und Klimawandel

Zitat:
Original von kaldewey
Dr. Silvana Koch-Mehrin (FDP)
"Das Glühbirnenverbot ist ein Beispiel für Ökodiktatur!"

Ach, jetzt hat Monsanto uns schon Glühobst beschert? (Glühschweine gibts ja auch schon ...)

Ein fundamental-extremistischer Kompaktleuchtstofflampen-Terrorist, der sich fragt, warum sich über die altbekannten Röhrenlampen kaum jemand aufregt



Geschrieben von empty1 am 10.06.2009 um 14:25:

  RE: Technik und Klimawandel

Gegen Gentechnik gibts hier eine nette Aktion. (Solche Unterschriftenlisten liegen z. B. in Bioläden aus.)

Unabhängig davon gibt es bei S&K interessante Artikel über CO2-Bilanzen und Wasserverbräuche von Lebensmitteln. Sind jeweils doofe Spezial-Titel und ein Haufen Artikel, aber ein bisschen umherklicken und querlesen lohnt sich auf jeden Fall! Ist ungemein horizonterweiternd, wie es ja so schön heißt. Augenzwinkern



Geschrieben von empty1 am 06.12.2009 um 14:03:

  Gefahren im Untergrund

Altlast but not least



Geschrieben von empty1 am 16.12.2009 um 11:19:

  nur mal so zwischendrin

http://blog.fefe.de/?ts=b5d4a3bf
http://www.youtube.com/watch?v=45ZquJIolvY



Geschrieben von empty1 am 09.01.2010 um 23:29:

  Meer und mehr

Mit offenen Karten - Die Müllinsel
Da trifft man alte Bekannte.
Von wegen Klimaerwärmung ... Link da angucken!



Geschrieben von empty1 am 15.07.2010 um 18:55:

 

Wahnsinnig spannender, sehr hörbarer Podcast zu dem Vorfall in Tschernobyl 1986 und seinen Folgen, Atomkraft und Energiepolitik. Man erfährt so einiges über die DDR, den Einfluss von industriellen Interessen sowie Sprachbarrieren auf Wissenschaft, Politik und Technik, internationale Geld- und Materialströme, Krümmel und die ominöse Kernforschung.

Ich kann zwar jetzt mangels eigener Nachforschungen nicht bestätigen, dass alle Ausführungen von Sebastian Pflugbeil der Wahrheit entsprechen, aber behaupte einfach mal, dass sie zumindest verdeutlichen, wie hier und da ein paar kritische Überlegungen und Aktionen hin und wieder dem Wohl der Menschheit ganz zuträglich sein könnten. großes Grinsen



Geschrieben von empty1 am 29.07.2010 um 15:15:

  Nachhaltigkeit von Verhütungsmitteln

www.utopia.de/ratgeber/machs-mit-aber-womit-pille-oder-kondom-vergleich-nachhaltiger?p=4
Zitat:
Wie bei anderen Medikamenten auch, wird bei der Produktion der Pille Energie und Wasser benötigt. Genaue Zahlen hierzu liegen leider nicht vor. Sehr beunruhigend ist jedoch die Tatsache, dass Hormone der Antibaby-Pille in englischen Gewässern nachgewiesen werden konnten. Das beweist eine von mehreren Englischen Universitäten in Auftrag gegebene Studie (siehe zum Beispiel Science Daily). Dies lässt vermuten, dass nicht alle Substanzen, die in der Antibaby-Pille enthalten sind, vom weiblichen Körper aufgenommen werden und demnach über Ausscheidungen ins Abwasser und schlussendlich in den Gewässern landen. Dort sickern sie dann ins Grundwasser. Diese neu entdeckte Gruppe von Chemikalien wirkt als Anti-Androgene, d.h. sie hemmen das männliche Geschlechtshormon Testosteron und reduzieren damit die männliche Fruchtbarkeit. Dies würde erklären, warum immer mehr Männer an Potenzproblemen leiden. Doch nicht nur das! Die Studie vermutet ebenfalls, dass diese Anti-Androgene eine zentrale Rolle bei der Feminisierung männlicher Fische spielen. Die Zusammenhänge sind längst noch nicht vollständig geklärt, doch bisherige wissenschaftliche Erkenntnisse deuten auf gravierende hormonelle Verschmutzungen in unseren Gewässern hin.

Spannend wäre jetzt, Diaphragma und Femcap zu untersuchen. Die halten ja etliche Jahre - aber erfordern den zusätzlichen Einsatz von Spermiziden. Und macht es einen großen Unterschied, ob diese Methoden nur in der fruchtbaren Zeit angewendet werden oder durchgehend? Der Gelverbrauch dürfte sich ja etwa halbieren.
Außerdem gibts ja noch Kupfer.
Müsste man echt mal klären, wie sich das alles ökologisch auswirkt. Aber wer finanziert das? Die Pharmaindustrie will bestimmt nicht. Augen rollen


Nebenbei: Diskussion "Hormone im Wasser"



Geschrieben von empty1 am 06.08.2010 um 15:25:

  Kunststoffabfall

"Abenteuer Forschung" über Kunststoffe

BBC World über Kunststoffmüll in den Meeren

Trailer auf der Seite zum Film "Plastic Planet" -> Film auf Durohr

Econitor über Plastiktüten und "Bio-Kunststoffe"

Blog "Kein Heim für Plastik"

"Der Tag" über die permanente Katastrophe

Diskussion: "Das Plastik-Problem - Infos und Wege der Vermeidung?"

Be wise with plastics.

Und noch einmal das Kunststoffproblem im Fernsehen

Arte-Themenabend "Geldquelle Wasser"

Plastiktütenverbot in Italien

Der NABU-Mehrweg-Guide

Gefahr Weichmacher - Die E.U. lässt so einiges zu!

Schadstoffe in Sexspielzeug Teufel



Geschrieben von empty1 am 06.01.2011 um 13:42:

  Elektroschrott

http://www.tagesspiegel.de/politik/international/vergiftete-flammen/1353100.html

http://wissen.dradio.de/afrika-schrott-fuer-die-welt.37.de.html?dram:article_id=4325&dram:audio_id=5985&dram:play=1#

Habe bei der Suche zufällig auch was Niedliches in einem offenbar interessanten Blog gefunden: http://quecksilber.wordpress.com/2009/10/29/was-wenn-sie-nicht-auf-meine-anmache-reagiert/ Der Artikel linkt um die Ecke auf http://www.bsr.de/energiesparlampen/verwertung.html - na ja. "Wird aufbereitet und verwertet." Wie denn? Zu Amalgam hatte die S&K übrigens auch schon mal was: http://www.schrotundkorn.de/2008/200806w04.html



Geschrieben von empty1 am 29.01.2011 um 14:43:

  Die Atommüllendlagerfrage

Momentan gibt es hier auf Arte den interessanten Film "Into Eternity" zu sehen!

Verwandte Links:
http://www.podcast.de/episode/1791291/Der_Preis_ist_hei%C3%9F_-_Kosten-Nutzen_der_Atomenergie
http://www.youtube.com/results?search_query=Quarks+%26+Co+9.11.2010%3A+Die+deutsche+Atompolitik+und+die+Energieversorger&aq=f
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,628204,00.html
http://fluegel.tv/index.php?article_id=111
http://weltderwunder.de.msn.com/technik-und-weltraum-article.aspx?cp-documentid=155151578&page=2
http://www.youtube.com/watch?v=lmqRJEPn6is



Geschrieben von empty1 am 07.02.2011 um 20:14:

  Katastrophen mit Öl

"Nigeria: Und ewig währt die Ölpest" auf Arte

Greenpeace-Flug über die Ölförderanlagen in der Nordsee

Nutzung des Ölsandes in Kanada - hier noch mal kurz zum anhören

Olivenöl - anderes Olivenöl

http://de.wikipedia.org/wiki/Deepwater_Horizon

Der Pakt mit dem Panda

Probleme mit Palmöl

http://www.regenwald.org/

Abgefackelt. Wie Ölkonzerne unser Klima killen

Rama-Drama



Geschrieben von empty1 am 15.02.2011 um 21:41:

  Greenwashing

Es grünt so grün.

Mehr zu GREENWASHING, Verbraucherinformation und -macht(?) -> "Zu grün um wahr zu sein"

E10-Broschüre - noch mehr pseudogrün und pseudobio ist schwer vorstellbar *** E10 und die Verbraucher *** Arte: Die Biosprit-Lüge *** Mitmachaktion

Vorsicht auch bei Naturtextilien



Geschrieben von empty1 am 25.05.2011 um 22:39:

  Menstruationsartikel

SuK hat einen Artikel über Alternativen zu den schadstoffbelasteten Wegwerfbinden und -tampons: http://www.schrotundkorn.de/2011/201105w02.php

Um ihre Gesundheit, die Umwelt sowie ihren Geldbeutel zu schonen, kann frau auf Tässchen, Stoffbinden, Schwämmchen zurückgreifen - oder wenigstens ökologische Tampons und Binden.
Hier tauschen sich Nutzerinnen aus und helfen einander bei Problemchen und Fragen.

Je weniger Material und Chemikalien bei der Produktion eingesetzt werden, desto weniger davon verursacht später Gesundheits- und Umweltprobleme.

Gegen Fusseln, giftige Rückstände, Plastik, Müllmengen, Schmerzen, Pilze, laufende Kosten!
Für Komfort, Natürlichkeit, Wiederverwendung, Hygiene, Hautfreundlichkeit, Sparsamkeit - und Positivempfinden der Weiblichkeit! großes Grinsen



Geschrieben von empty1 am 26.06.2011 um 10:50:

  Solar-Innovationen

Solar-Powered 3D Printer that Prints Glass from Sand and a Sun-Powered Cutter
Sehr geile Videos. The internet is for tech pr0n!



Geschrieben von empty1 am 07.08.2011 um 23:43:

  Kleidung

Kampagne "Schmutzige Wäsche"
Passender Greencast

Kinderschuh-Fail bei Ökotest

S&K-Hintergrund "Textilien"



Geschrieben von arkay23 am 25.08.2011 um 05:33:

großes Grinsen RE: Die Atommüllendlagerfrage

großes Grinsen Harald Lesch erklaert großes Grinsen


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH