StudierendenForum (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/index.php)
- Off-Topic (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/board.php?boardid=36)
-- Geplauder (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/board.php?boardid=37)
--- Biogarten (fortlaufendes Projekt) (https://www.uni-hildesheim.de/studierendenforum/thread.php?threadid=1923)


Geschrieben von empty1 am 14.07.2011 um 22:07:

  Biogarten (fortlaufendes Projekt)

Ich habe mir heute den BIOGARTEN der Uni in der Kleingartenanlage "Blauer Kamp" angeguckt. Voll cool! Obst und Gemüse von z. T. abgefahrenen Sorten. Es sind und werden gerade nicht nur Sachen reif, die vorher schon dort standen, sondern auch welche, die die Projektgruppe im Laufe dieses Semesters gepflanzt hat. Außerdem ist der Garten total gemütlich!

Der Haken: Da im Gartenhäuschen (wie in vielen anderen dort auch) Asbest steckt, mag die Uni diesen Garten nicht pachten; momentan befindet sich die Sache also in einem doofen Schwebezustand. Deshalb hier der Aufruf: Wer eine Firma kennt, die den Asbest entsorgen würde oder auch wer einen Sponsor für einen solchen Auftrag kennt, bitte melden! Alternativ werden auch Hinweise auf andere freie Gärten entgegengenommen. Letztere sollten möglichst keine mit Schwermetall belasteten Böden aufweisen und Nachbarn haben, die studentische Gärtner akzeptieren.

Wer ernten, gießen, pflanzen, Ideen liefern, rumbuddeln, aufräumen oder einfach nur mal gucken möchte, kann mit Hilfe der Mailingliste auf dem Laufenden bleiben. (Keine Angst, da läuft nicht viel drüber, das passt schon noch ins Postfach.)



Geschrieben von empty1 am 08.08.2011 um 00:12:

 

Scheint so, als ob die Uni den Garten jetzt fest übernimmt.

Treffen
Dienstag (9.8.) um 12 Uhr vor der Mensa
+ Donnerstag (11.8.) um 14 Uhr in S 307


Dienstag:
Zitat:
Die Gruppe, die nächstes Jahr einsteigen möchte, sollte

- nochmals nachdenken, wo der Garten angelegt werden könnte
- saubere Gläschen und Küchenrolle mitbringen (Samenernte).
- sich Projektideen ausdenken.
- etwas zum Schreiben und ein kleines scharfes Küchenmesser mitbringen.

Wer ein biologisches Mittel gegen weiße Fliegen auf Rosenkohl kennt, kann dies gleich ausprobieren.
Bis zu diesem Treffen bitte nichts mehr ernten. Wir möchten gemeinsam probieren und überlegen, was kommende Saison gepflanzt wird. Dazu sollten viele reife Früche im Garten sein.

Donnerstag:
Zitat:
- Ideenbörse/ Workshop
- ggf. bereits Verteilung von Aufgaben
anschließend: Besprechung der laufenden Befragung in Kleingärten.


Zitat:
Zu beiden Terminen können Sie gern interessierte Kommilitonen mitbringen.



Geschrieben von asta_datenschutz am 13.10.2011 um 14:26:

 

Apfelmus-Alarm!

In den kommenden Tagen sollen die Äpfel im Biogarten gepflückt, Anfang nächster Woche zu Mus verarbeitet und dieses dann nächsten Mittwoch und Donnerstag auf dem Markt der Möglichkeiten am Hauptcampus verkauft sowie zu den Waffeln des AStAs angeboten werden.

Wer Lust hat, an einem oder mehrerer von diesen Arbeitsschritten (ach, was sage ich, Spaßschritten!) mitzuwirken, möge sich kurz auf der Mailingliste, bei mir oder bei der Referentin für Ökologie melden. Die Termine sind noch nicht fest, Anpassung an euren Terminplan also möglich.

Egal, ob ihr ernten, schnippeln, einkaufen, kochen, abwaschen, Gläser spenden oder nur eure Küche zur Verfügung stellen wollt, jede Beteiligung ist willkommen!
Für die fleißigen Helfer lässt sich dann bestimmt auch was mit Gratiswaffeln drehen ...



Geschrieben von empty1 am 17.10.2011 um 15:04:

 

Nun, für eine Apfelmusaktion sind es leider nicht mehr genug Leute geworden. Aaaber wenigstens zum Pflücken wird herzlich eingeladen:
Heute (Montag) 16:30 Uhr
Morgen (Dienstag) 11:00 Uhr
Treffpunkt sind die Fahrradständer hinter dem Audimax.
Wer kann, bringt Transportkisten und eine Leiter mit. Wenn nicht, macht nix, Hauptsache Pflücker gut drauf und Äpfel gut runter.



Geschrieben von empty1 am 19.11.2011 um 22:07:

  Wie man einem Freiwilligenprojekt *keinen* Aufwind verschafft

Man hat mich und wohl auch einige andere doch tatsächlich ohne Vorwarnung rausgeschmissen! Begründung: zu wenig Anwesenheit bei Treffen. Nebenbei bemerkt wird mir von einer bestimmten Person vorgeworfen, dass ich zu Treffen nicht erschienen sei, zu denen sie mehrmals aufgerufen habe. Wo und wie sie das getan haben will, weiß ich nicht, ich konnte auf der Mailingliste gar nix dergleichen finden.
Jegliche Beteiligung in Form von Ideen, technischer Unterstützung, Öffentlichkeitsarbeit, Koordination und Vernetzung ist beim Biogartenprojekt offenbar unerwünscht, falls man nicht dauernd persönlich erscheint.
So verbauen die Verbliebenen sich die Möglichkeit, dass die nun Rausgeworfenen auch noch mal zu den Treffen kommen und mitbuddeln, sobald sie wieder Zeit dafür haben (und die Termine mitkriegen).
Zur Info: Auf der Mailingliste sind momentan 26 Adressen eingetragen, unter einem werbenden Artikel (verlinke ich nun nicht) stehen ganze vier Namen. Wie gut, dass ich den Artikel dann doch nicht mehr selber geschrieben hatte.
Ach ja, die Mailingliste wird jetzt auch boykottiert, man geht zur anfänglichen Lösung mit CC-Adressen zurück, damit neue Interessenten auch ja nicht niederschwellig reinschnuppern können und die Kommunikation fehleranfällig wird.

Die BESTEN der BESTEN der BESTEN, SIR!


Forensoftware: Burning Board 2.3.4, entwickelt von WoltLab GmbH