Universität Hildesheim - Meldungen - Stellenmarkt https://www.uni-hildesheim.de/ Meldungen der Universität Hildesheim - Stellenmarkt de-de Stiftung Universität Hildesheim Wed, 03 Mar 2021 16:39:12 +0100 Wed, 03 Mar 2021 16:39:12 +0100 TYPO3 EXT:news news-20416 Wed, 03 Mar 2021 08:27:43 +0100 2021/59 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 50% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202159-wiss/ Institut für Sozialwissenschaften, Fach Politikwissenschaft Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für Sozialwissenschaften, Fach Politikwissenschaft, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 50%)

 

für den Zeitraum bis 28.02.2022 zu besetzen. Die Stelle ist Teil des drittmittelfinanzierten Forschungsverbundes „SOLDISK – Solidaritätsdiskurse in Krisen. Analyse und Erklärung von Solidaritätsvorstellungen in Migrationskontexten“. Der Verbund umfasst vier Teilprojekte. Mit der ausgeschriebenen Stelle wird ein/e Mitarbeiter/in zur Koordination des Verbundes gesucht.

 

 

Aufgaben:

 

  • Mitwirkung an der Forschungsarbeit im Projekt
  • Koordination der vier Teilprojekte in Bezug auf Datenaustausch und Begleitung/Verzahnung der Arbeitsschritte, Vorbereitung der Arbeitssitzungen
  • Kommunikation mit der Universitätsverwaltung, Berichtswesen, Forschungsdatenmanagement
  • Interaktion mit den Transferpartnern
  • Vorbereitung der Workshops mit den Transferpartnern
  • Unterstützung der Sprecherin des Forschungsverbunds

 

 

Voraussetzungen:

 

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einem sozialwissenschaftlichen Fach oder der Kommunikationswissenschaft
  • verhandlungssichere Kenntnisse in deutscher und englischer Sprache
  • ausgeprägte Kooperations- und Teamfähigkeit
  • Erfahrungen in empirischer Forschung sind erwünscht, bevorzugt in qualitativer Inhaltsanalyse und/oder in computerlinguistischen Methoden.

 

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Marianne Kneuer per E-Mail: kneuer(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 26.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/59 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

 

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

]]>
Interne Stelle
news-20396 Fri, 26 Feb 2021 09:24:14 +0100 2021/48 Professur (m/w/d) für Experimentelle Psychopathologie (Bes.Gr. W2 NBesO) https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202148-prof/ Institut für Psychologie Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

An der Stiftung Universität Hildesheim ist im Institut für Psychologie des Fachbereichs 1 (Erziehungs- und Sozialwissenschaften) zum 01.10.2021 eine

 

Professur (m/w/d)

für Experimentelle Psychopathologie

(Bes.Gr. W2 NBesO)

zu besetzen.

 

 

Aufgaben:

  • Neurobiologische/psychophysiologische Forschung (z.B. mittels fMRT, EEG, TMS, tDCS, hormoneller oder genetischer Methoden) zur Wirkung und Wirksamkeit von Psychotherapie und/oder zur Charakterisierung und Beeinflussung der Pathomechanismen von psychischen Störungen
  • Mitwirkung an der Lehre des Instituts, insbesondere in den psychologischen Studiengängen (B.Sc. Psychologie, M.Sc. Psychologie und M.Sc. Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie)
  • Aufbau und Leitung des Labors für Experimentelle Psychopathologie
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Instituts und Zusammenarbeit mit den Zentren der Universität Hildesheim

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche einschlägige Promotion nachgewiesen wird
  • Zusätzliche wissenschaftliche Leistungen, die in der Regel im Rahmen einer Juniorprofessur oder einer Habilitation erbracht worden sind oder gleichwertige wissenschaftliche Leistungen darstellen
  • Durch praktische Erfahrungen bestätigte pädagogisch-didaktische Eignung
  • Approbation als Psychologische/r Psychotherapeut/in
  • Veröffentlichungen in internationalen Fachzeitschriften mit Peer-Review
  • Nachgewiesene Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln
  • Sozial- und Führungskompetenzen

 

 

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §§ 25 ff. des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Die Ernennung durch die Stiftung Universität Hildesheim erfolgt bei erstmaliger Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von fünf Jahren (siehe § 28 Abs. 1 Nr. 1 NHG).

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

 

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Christina Bermeitinger (Dekan des Fachbereichs 1), E-Mail: bermeitinger@uni-hildesheim.de, gern zur Verfügung.

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Liste der Veröffentlichungen, Auflistung der bisherigen Lehrtätigkeiten, Auflistung der beantragten/durchgeführten Drittmittelprojekte) auf dem Postweg bis zum 14.04.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/48 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

 

Zusätzlich senden Sie Ihre Unterlagen bitte in einem pdf-Dokument (<5 MB) per E-Mail an dekanat1(at)uni-hildesheim.de.

]]>
Interne Stelle
news-20395 Fri, 26 Feb 2021 08:39:47 +0100 2021/47 Juniorprofessur (m/w/d) für Klinische Psychologie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter (Bes.Gr. W1 NBesO) https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202147-juni/ Institut für Psychologie Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

An der Stiftung Universität Hildesheim ist im Institut für Psychologie des Fachbereichs 1 (Erziehungs- und Sozialwissenschaften) zum 01.10.2021 eine

 

Juniorprofessur (m/w/d)

für Klinische Psychologie und Psychotherapie im Kindes- und Jugendalter

(Bes.Gr. W1 NBesO)

zu besetzen.

 

Die Universität wendet sich mit dieser Ausschreibung insbesondere an hochqualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die im Anschluss an ihre Promotion durch ihre bisherigen Leistungen in Forschung und Lehre ein außerordentliches Potenzial für eine weitere Karriere in der Wissenschaft erkennen lassen.

 

Aufgaben:

  • Forschung zu psychischen Störungen des Kindes- und Jugendalters
  • Mitwirkung an der Lehre des Instituts, insbesondere in den psychologischen Studiengängen (B.Sc. Psychologie, M.Sc. Psychologie und M.Sc. Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie)
  • Mitarbeit in den institutseigenen Hochschulambulanzen
  • Mitarbeit an der Weiterentwicklung des Instituts und Zusammenarbeit mit den Zentren der Universität Hildesheim

 

 

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch die herausragende Qualität einer einschlägigen Promotion nachgewiesen wird
  • Pädagogisch-didaktische Eignung
  • Approbation als Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeut/in sowie Fachkunde in einem der wissenschaftlich geprüften und anerkannten psychotherapeutischen Verfahren
  • Veröffentlichungen in – möglichst internationalen – Fachzeitschriften mit Peer-Review
  • Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln sind erwünscht
  • Bereitschaft zur weiteren Ausbildung der erforderlichen Sozial- und Führungskompetenzen

 

 

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus § 30 des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Bei Juniorprofessuren erfolgt die Beschäftigung durch die Stiftung Universität Hildesheim befristet für die Dauer von zunächst drei Jahren. Das Dienstverhältnis kann um bis zu drei Jahre verlängert werden, wenn eine Lehrevaluation und eine auswärtige Begutachtung der Leistungen in Forschung oder Kunst dies rechtfertigen.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Christina Bermeitinger (Dekan des Fachbereichs 1), E-Mail: bermeitinger@uni-hildesheim.de, gern zur Verfügung.

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Liste der Veröffentlichungen, Auflistung der bisherigen Lehrtätigkeiten, Auflistung der beantragten/durchgeführten Drittmittelprojekte) auf dem Postweg bis zum 14.04.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/47 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

 

Zusätzlich senden Sie Ihre Unterlagen bitte in einem pdf-Dokument (<5 MB) per E-Mail an dekanat1(at)uni-hildesheim.de.

 

]]>
Interne Stelle
news-20390 Thu, 25 Feb 2021 08:02:01 +0100 2021/60 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 100% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202160-wiss/ Arbeitsgruppe Software Systems Engineering Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 100%)

 

 

 

Sie begeistern sich für Software Engineering? Sie möchten verstehen, wie man zukünftige Software-Entwicklung noch effizienter und besser machen kann? Sie möchten durch Ihre Forschungsarbeit aktiv dazu beitragen, dass die Software-Entwicklung morgen besser funktioniert als heute? Dann haben wir eine gemeinsame Vision!

 

Wir, die Arbeitsgruppe Software Systems Engineering, beschäftigen uns mit aktuellen wissen­schaftlichen Herausforderungen in der Entwicklung moderner komplexer Systeme in Bereichen wie Internet-of-Things (IoT) und Künstliche Intelligenz (KI). Ein besonderer Fokus liegt dabei auf modernen automatisierten Methoden für die Entwicklung (selbst-)adaptiver Systeme insbesondere in den Bereichen IOT, KI und Industrie 4.0. Entsprechend breit beschäftigen wir uns mit Fragen zur Systemmodellierung, zu Software-Architekturen, der Implementierung sowie der Analyse und Verifikation von Systemen.

Wir kooperieren dabei mit einer Vielzahl von Unternehmen und Forschungspartnern. Entsprechend gut ist die Arbeitsgruppe vernetzt, international wissenschaftlich tätig und unterhält mit verschiedensten Unternehmen Kooperationen. Wenn Sie sich für die Zukunft der Softwareentwicklung interessieren und aktiv etwas beitragen wollen, dann sollten wir uns unterhalten!

Für unser Team suchen wir kreative Menschen, die sich für Forschung begeistern und gerne mit der Wirtschaft in Bezug auf solche Fragestellungen kooperieren und Innovationen auf den Weg bringen wollen. Sie haben bei uns die Möglichkeit, eigenständig Forschungsideen zu entwickeln und dabei Theorie und Praxis miteinander zu verbinden.

 

Aufgaben, die Sie erwarten:

 

- Forschung zu den oben genannten Themen

- Publikation und Präsentation der eigenen Forschungsarbeiten

- Mitarbeit in der Lehre, Betreuung von Veranstaltungen

- Entwicklung von Lehrmaterialien und Durchführung von Veranstaltungen

- Hochschuldidaktische (Weiter-)Qualifizierung

 

Was Sie mitbringen:

ein sehr gut abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Master) in Informatik oder einem verwandten Gebiet, sehr gute Abstraktions- und Kommunikationsfähigkeiten, sowie sehr gute deutsche und englische Sprachkenntnisse in Wort und Schrift, eine gute Auffassungsgabe und gute analytische Fähigkeiten, sowie ein hohes Maß an Eigeninitiative und Begeisterung für Forschung.

Im Falle einer Post-Doc Bewerbung erwarten wir eine sehr gute Promotion im Bereich des Software Engineering oder in einem Bereich mit direktem Bezug dazu. 

 

Was Sie erwarten können:

ein Team mit guter Arbeitsatmosphäre, offen und flexibel, Raum eigene Ideen einzubringen und sich zu entfalten, sowie die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln. Überzeugen Sie uns doch durch Ihr Anschreiben, dass Sie gut in unser Team passen!

 

Die Stelle ist möglichst zeitnah, zunächst für 3 Jahre zu besetzen. Eine Verlängerung wird angestrebt.

 

Die Stelle passt nicht zu Ihnen, aber Sie kennen jemanden? Dann weisen Sie sie oder ihn doch gerne auf uns hin!

Weitere Informationen finden Sie unter: https://sse.uni-hildesheim.de/stellenangebote/

 

Wenn Sie Fragen haben, dann kontaktieren Sie uns einfach: weitere Auskünfte erteilt das Institut für Informatik, Arbeitsgruppe Software Systems Engineering, Prof. Dr. Klaus Schmid, schmid(at)sse.uni-hildesheim.de.

 

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Ihre Bewerbung senden Sie bitte mit Lebenslauf, Zeugnissen, sowie den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kennziffer 2021/60 möglichst bis zum 22.3.2021 per Email an Prof. Dr. Klaus Schmid, schmid(at)sse.uni-hildesheim.de.

 

]]>
Interne Stelle
news-20384 Wed, 24 Feb 2021 08:53:52 +0100 2021/62 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 50% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202162-wiss/ Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für Erziehungswissenschaft, Abteilung Angewandte Erziehungswissenschaft des Fachbereichs 1 – Erziehungs- und Sozialwissenschaften – ist zum 01.04.2021 eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 50%)

 

für zunächst zwei Jahre zu besetzen.

 

Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Lehre im Fach Pädagogik, insbesondere auch Begleitung der Schulpraktischen Studien im Umfang von 5 LVS
  • Mitwirkung bei der wissenschaftsbasierten konzeptionellen Weiterentwicklung der Lehre im Fach Pädagogik und der Schulpraktischen Studien
  • Mitwirkung an Forschungsprojekten im Bereich qualitative Schul- und Professionsforschung
  • Übernahme wissenschaftlicher Dienstleistungen und Mitwirkung bei organisatorischen und administrativen Aufgaben
  • Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung wird erwartet

 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Lehramt (1. Staatsexamen oder Master of Education) mit mindestens gutem Abschluss
  • Zweites Staatsexamen für das Lehramt an Grundschulen bzw. Schulen der Sekundar-stufe I
  • vertiefte Kenntnisse in einem oder mehreren Bereichen der Professionalisierungsforschung, Schulforschung und Schulpädagogik
  • universitäre Lehrerfahrungen, insbesondere in der Betreuung von Schulpraktika
  • schulische Unterrichtserfahrung nach dem zweiten Staatsexamen erwünscht
  • abgeschlossene, thematisch einschlägige Promotion erwünscht
     

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Melanie Fabel-Lamla unter der Tel.: 05121/883-10156 oder per E-Mail: fabellam(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen (Lebenslauf, Abitur- und Studienabschlusszeugnis sowie ggf. Veröffentlichungs- und Lehrveranstaltungsverzeichnisse) auf dem Postweg bis zum 09.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/62 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

]]>
Interne Stelle
news-20380 Fri, 19 Feb 2021 11:42:50 +0100 2021/61 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 65 % https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202161-wiss/ Institut für Sozialwissenschaften Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für Institut für Sozialwissenschaften des Fachbereichs Erziehungs- und Sozialwissenschaften ist zum zum 1.4.2021 eine Stelle als

 

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 65 %)

 

bis zum 31.03.2024 zu besetzen.

 

 

Aufgaben:

 

  • Forschungsaufgaben in den Bereichen Bildungssoziologie und/oder Sozialstrukturanalyse
  • Lehre (6,5 LVS) im Bereich Bildungssoziologie und Sozialstrukturanalyse

 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich Soziologie oder Sozialwissenschaft
  • fundierte Kenntnisse der Methoden empirischer Sozialforschung, ggf. nachgewiesen durch eigene Forschungsarbeiten
  • vertiefte Kenntnisse und Forschungserfahrungen auf den Gebieten der Bildungssoziologie und Sozialstrukturanalyse, durchaus auch in Verbindung miteinander, und in international vergleichender Perspektive

 

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Janna Teltemann unter der Tel.: 05121 883 10722 oder per E-Mail: janna.teltemann(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 12.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/61 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

 

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

 

]]>
Interne Stelle
news-20375 Thu, 18 Feb 2021 09:33:19 +0100 2021/37 wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) -TV-L E 13, 65% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202137-wiss/ Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für Psychologie, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin/wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 65%)

 

für den Zeitraum von drei Jahren zu besetzen. Eine Verlängerung ist bei positiver Evaluation möglich und erwünscht.

 

Aufgaben:

  • Mitwirkung an aktuellen Forschungsschwerpunkten des Lehrstuhls sowie die projektspezifische Anwendung klinisch-psychotherapeutischer Interventionen
  • Mitarbeit bei der Organisation und Durchführung der psychotherapeutischen Behandlung (unter Supervision), insbesondere arbeitsplatzorientierte und paarunterstützende Interventionen, in der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre für Erwachsene (HSA-E)
  • Mitwirkung an der Planung und Entwicklung eines wissenschaftlichen Lehr-Lern-Konzeptes für die patientenorientierte Lehre in der ambulanten berufsqualifizierenden Tätigkeit III gemäß der am 14.02.2020 vom Bundesrat verabschiedeten Approbationsordnung für Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (§ 18 PsychThApprO); nach Einführung des Studiengangs M.Sc. Psychologie mit dem Schwerpunkt Klinische Psychologie und Psychotherapie: „Lehrtherapeut“
  • aktive Mitarbeit in der Verwaltung der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre (u.a. Qualitätsmanagement, Abrechnung, studentische Belange)
  • wissenschaftliche Weiterqualifikation in Form einer Promotion ist erwünscht und wird unterstützt

 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom-Psychologie oder Master of Science) im Fach Psychologie
  • großes Interesse an wissenschaftlichen Fragestellungen, insbesondere der arbeitsplatzorientierten sowie paarunterstützenden Interventionen oder der patientenorientierten Lehre. Eine Promotionsmöglichkeit ist in dem Kontext der oben genannten Interventionen gegeben
  • Teamfähigkeit, hohe Leistungsbereitschaft, selbständige Arbeitsweise und gute Arbeitsorganisation
  • in (fortgeschrittener) Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten*in (Fachkunde Verhaltenstherapie) befindlich
  • Bereitschaft zu einer interdisziplinären Kooperation, z. B. mit medizinischen, pflegerischen und/oder betrieblichen Vertreter*innen anderer Institutionen
  • sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift

 

Es erwartet Sie ein dynamisches und engagiertes Team. Die PT II (in der Ausbildung zum/zur Psychologischen Psychotherapeuten*in) kann in der Hochschulambulanz für Forschung und Lehre absolviert werden; es besteht eine Kooperation mit einem universitären Ausbildungs- und Weiterbildungsinstitut.

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Kröger per E-Mail: christoph.kroeger(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 10.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/37 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

]]>
Interne Stelle
news-20346 Fri, 12 Feb 2021 12:04:46 +0100 2021/75 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 100% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202175-wiss/ Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung; Projekt „Cumulativer und curricular vernetzter Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen zukünftiger Lehrkräfte“ Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Am Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 100%)

 

in dem im Rahmen der Qualitätsoffensive Lehrerbildung geförderten Projekt „Cumulativer und curricular vernetzter Aufbau digitalisierungsbezogener Kompetenzen zukünftiger Lehrkräfte“ (Cu2RVE) bis zum 31.12.2023 zu besetzen.

 

Aufgaben:

  • (Weiter-)Entwicklung einer Online-Plattform für das Lernen mit Unterrichtsvideos
  • Beobachtung von Entwicklungen im Bereich von Digitalisierung und Lernen
  • technische Beratung und Unterstützung der Teilprojekte von Cu2RVE
  • Entwicklung und Durchführung von Weiterbildungsmaßnahmen für Dozierende in der universitären Lehrkräftebildung zum Lernen mit digitalen Medien
  • Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung wird erwartet.
  • Wissenschaftliche Weiterqualifikation (Promotion/Habilitation z. B. in Informatik) ist erwünscht und wird unterstützt.

 

Voraussetzungen:

  • abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium der Informatik oder Medieninformatik oder eines anderen einschlägigen Faches mit mindestens gutem Abschluss
  • Programmierkenntnisse im Bereich Webentwicklung (PHP, MySQL, Javascript)
  • grundlegende Kenntnisse zum Lernen mit digitalen Medien und zu entsprechenden technischen Entwicklungen
  • selbstständige Arbeitsweise, Teamfähigkeit und Bereitschaft zur Erweiterung der eigenen Kenntnisse

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Christof Wecker unter der Tel.: 05121/883-10154 oder per E-Mail: empirische-unterrichtsforschung(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen (Lebenslauf, Abitur- und Studienabschlusszeugnis und ggf. weitere Dokumente) auf dem Postweg bis zum 15.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/75 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Zusätzlich senden Sie bitte Ihre Bewerbung in einem pdf-Dokument per E-Mail an empirische-unterrichtsforschung(at)uni-hildesheim.de.

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

]]>
Interne Stelle
news-20345 Fri, 12 Feb 2021 11:56:24 +0100 2021/77 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) - TV-L E 13, 75% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202177-wiss/ Institut für deutsche Sprache und Literatur Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für deutsche Sprache und Literatur des Fachbereichs 3 - Sprach- und Informationswissenschaften - ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

(TV-L E 13, 75%)

 

für den Zeitraum von zunächst drei Jahren zu besetzen.

 

Aufgaben:

  • Durchführung von sprachwissenschaftlichen und sprachdidaktischen Lehrveranstaltungen (7,5 LVS) im Fach Deutsch (B.A. und M.Ed.); Mitwirkung an der schulpraktischen Ausbildung im M.Ed.
  • eigenständige Forschung
  • Mitarbeit in der universitären Selbstverwaltung
  • Bereitschaft zur hochschuldidaktischen Weiterbildung wird erwartet

 

Voraussetzungen:

  • qualifiziert abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium (M.Ed., M.A. oder vergleichbarer Abschluss) mit Schwerpunkt in der Sprachwissenschaft und/oder der Sprachdidaktik Deutsch
  • Interesse an eigenständiger Forschung und eigener wissenschaftlicher Weiterentwicklung
  • Lehrerfahrung, besonders im Bereich des Lehramtsstudiums, ist erwünscht

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Ursula Bredel unter der Tel.: 05121/883-30102 oder per
E-Mail: ursula.bredel(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 11.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/77 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Zusätzlich senden Sie bitte Ihre Bewerbung in einem pdf-Dokument (<5 MB) per E-Mail an ursula.bredel(at)uni-hildesheim.de.

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

]]>
Interne Stelle
news-20344 Fri, 12 Feb 2021 09:51:11 +0100 2021/69 Sekretärin / Sekretär (m/w/d) - TV-L E 6, 50% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202169-sekr/ Institut für Informatik des Fachbereichs Mathematik, Naturwissenschaften Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für Informatik des Fachbereichs Mathematik, Naturwissenschaften, Wirtschaft & Informatik, ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Sekretärin / Sekretär (m/w/d)

(TV-L E 6, 50%)

 

für den Zeitraum von 2 Jahren zu besetzen.

Die Befristung des Arbeitsverhältnisses erfolgt nach § 14 Abs. 2 des Gesetzes über Teilzeitarbeit und befristete Arbeitsverträge (TzBfG).

 

Aufgaben:

 

  • allgemeine Sekretariatsaufgaben, Terminkoordination, Korrespondenz
  • Mitarbeit bei der Verwaltung des Lehr- und Prüfungsbetriebes, Erteilung von Auskünften an Studierende
  • Mitarbeit bei der Verwaltung von Drittmittelprojekten
  • Betreuung von Beschäftigten der Professur, Mitwirkung bei Personalangelegenheiten und Einstellungsverfahren, Aktenführung
  • Planung und Vorbereitung von Dienstreisen, Reisekostenabrechnungen, Mitarbeit bei Beschaffungen
  • Organisation von Veranstaltungen und Betreuung internationaler Gäste, Protokollführung, Betreuung der Internetpräsenz
  • Zusammenarbeit mit der Universitätsverwaltung

 

 

Voraussetzungen:

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. als Kauf- frau/Kaufmann für Büromanagement oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung
  • sehr gute EDV-Kenntnisse und Beherrschung gängiger PC-Anwendungen, z. B. MS-Office (Word, Excel)
  • Bereitschaft und Fähigkeit, sich in universitäre Informationsmanagementsysteme (z.B. Raumvergabe, Lehrplanung, Prüfungsverwaltung) einzuarbeiten und diese anzuwenden
  • sehr gute Ausdrucksfähigkeit in der deutschen Sprache, gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Zuverlässigkeit und sorgfältige Arbeitsweise, selbstständiges Arbeiten
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsvermögen, freundliches Auftreten und Organisationstalent

 

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Niels Landwehr unter der Tel.: 0331 5699913 oder per E-Mail: landwehr(at)cs.uni-potsdam.de gern zur Verfügung.

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 05.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/69 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

 

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

 

]]>
Interne Stelle
news-20322 Thu, 11 Feb 2021 11:39:27 +0100 2021/50 wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter -FwN- (m/w/d) - TV-L E 13, 100% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202150-wiss-1/ Institut für Psychologie Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

 

Im Institut für Psychologie des Fachbereichs 1 – Erziehungs- und Sozialwissenschaften – ist zum 01.04.2021 (ggf. später) – unter Vorbehalt der Mittelbewilligung - eine Stelle als

 

wissenschaftliche Mitarbeiterin / wissenschaftlicher Mitarbeiter -FwN- (m/w/d)

(TV-L E 13, 100%)

 

für den Zeitraum von drei Jahren zu besetzen.

 

Aufgaben:

  • Unterstützung und Mitarbeit in Forschungsprojekten des Arbeitsbereichs Forschungsmethoden und Evaluation
  • Entwicklung von Projektanträgen und Erstellung wissenschaftlicher Publikationen
  • Konzeption und Durchführung von Lehrveranstaltungen (Seminare und Vorlesungen) im Bereich Forschungsmethoden und Evaluation im Studiengang Psychologie (Bachelor, Master) und in Studiengängen mit Psychologie als Nebenfach (4 LVS)
  • Abnahme von Prüfungsleistungen
  • Betreuung von Qualifikationsarbeiten (B.Sc., M.Sc.)
  • Mitwirkung in der akademischen Selbstverwaltung

 

Voraussetzungen:

  • sehr gutes abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in Psychologie, Statistik oder einer Nachbardisziplin der psychologischen Methodenlehre
  • sehr gute Promotion
  • sehr gute Kenntnisse in quantitativen Forschungsmethoden
  • souveräner Umgang mit statistischer Analysesoftware
  • sehr gute Kenntnisse der englischen Sprache und Interesse in Englisch zu veröffentlichen
  • Interesse an gesundheitspsychologischen bzw. -wissenschaftlichen Fragestellungen
  • Lehrerfahrung erwünscht
  • ausgeprägte Fähigkeit zu selbständigem und eigenverantwortlichem Arbeiten

 

Wir bieten Ihnen:

  • ein aufgeschlossenes, motiviertes und erfahrenes Team
  • eine angenehme Arbeitsatmosphäre
  • Möglichkeit zur Habilitation
  • Möglichkeiten zur Teilnahme an Weiterbildungen und wissenschaftlichen Tagungen sowie die Möglichkeit zur Mitgestaltung und Übernahme von Verantwortung

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Frau Prof. Dr. Soellner unter der Tel.: 05121/883-10916 oder per E-Mail: soellner(at)uni-hildesheim.de gerne zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 11.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/50 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Zusätzlich senden Sie bitte Ihre Bewerbung in einem pdf-Dokument (<5 MB) per E-Mail an soellner(at)uni-hildesheim.de .

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

]]>
Interne Stelle
news-20315 Thu, 11 Feb 2021 08:14:00 +0100 2021/76 1 Promotionsstipendium https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202176-1-pr/ Promotionskollegs Unterrichtsforschung Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Zum 01. Juni 2021 ist im Rahmen des interdisziplinären Promotionskollegs Unterrichtsforschung

 

 

 

1 Promotionsstipendium

 

 

mit einer Laufzeit von 3 Jahren zu besetzen.

 

 

Das Promotionskolleg Unterrichtsforschung arbeitet unter dem Dach des Centrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) und in Kooperation mit den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften. Die Promotionen sowie das begleitende Studienprogramm beziehen sich auf Fragestellungen der Allgemeinen Didaktik, der Lehr-/Lernforschung, der Psychologie, der Soziologie und der Fachdidaktiken. Das neu zu fördernde Projekt sollte an Schwerpunkte der Bildungs- und Unterrichtsforschung der Universität Hildesheim sowie an die Forschungen der jeweiligen Fachvertreter_innen anschließen.

 

Voraussetzung für die Gewährung eines Stipendiums ist ein überdurchschnittlicher Studienabschluss, der i.d.R. nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, sowie die Bereitschaft, im Umfang von ca. acht Stunden pro Woche als wissenschaftliche Hilfskraft die Betreuung der Studierenden im Allgemeinen Schulpraktikum (ASP) zu übernehmen. Im Rahmen dieses Praktikums, das einmal jährlich im Block stattfindet, sind Unterrichtsbeobachtungen und

-analysen durchzuführen und deren Ergebnisse mit den Studierenden zu erörtern.

Die Kollegiat_innen werden für die Durchführung dieser Aufgaben gezielt fortgebildet. Üblicherweise wird im ASP zur Anfahrt der Praktikumsschulen ein PKW genutzt.

 

Zur Bewerbung gehören folgende Unterlagen:

  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs,
  • Angaben zu schulpraktischen Ausbildungserfahrungen/Kenntnissen,
  • Zeugnisse,
  • Exposé von max. zehn Seiten, welches das Thema in den Forschungszusammenhang einordnet, die zentralen Fragestellungen und die Untersuchungsmethodik skizziert sowie einen Zeitplan umfasst,
  • Gutachten einer Hochschullehrerin bzw. eines Hochschullehrers, das auch auf das Exposé Bezug nimmt.

 

Erwünscht ist eine Betreuungszusage einer Hochschullehrerin/eines Hochschullehrers der Universität Hildesheim.

 

Nach Aufnahme in das Promotionskolleg erhält die Doktorandin/der Doktorand drei Jahre lang monatlich eine finanzielle Unterstützung.

 

Von der Kollegiatin/dem Kollegiaten wird erwartet, dass sie/er am akademischen Leben der Universität teilnimmt und den Wohnsitz entsprechend einrichtet.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin des Kollegs, Cara Meyer-Jain (vorzugsweise per E-Mail: pkforsch(at)uni-hildesheim.de).

 

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Die Bewerbung ist bis zum 30. April 2021 zu richten an:

pkforsch@uni-hildesheim.de und freipe(at)uni-hildesheim.de

 

Weitere Informationen zu diesem Kolleg sowie Hinweise zum Exposé finden Sie auch auf unserer Homepage:

https://www.uni-hildesheim.de/celeb/forschung-und-wissenschaftlicher-nachwuchs/nachwuchsfoerderung/promotionskolleg-unterrichtsforschung/#c39798

]]>
Interne Stelle
news-20289 Mon, 08 Feb 2021 10:37:27 +0100 2021/68 Researcher in Machine Learning / Deep Learning (m/f/d) - TV-L E 13, 100% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202168-rese/ research group “Data Science” at the Institute of Computer Science Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Researcher in Machine Learning / Deep Learning (m/f/d)

(TV-L E 13, 100%)

 

 

The newly established research group “Data Science” at the Institute of Computer Science of the University of Hildesheim offers a full-time research position in the area of machine learning and deep learning. Depending on the background of the candidate, different specific research topics within these fields can be pursued. The position is initially limited to a period of two years with an option for contract extension. The salary amounts to TV-L E13 (between approximately 50.000 € and 63.000 € annually depending on prior experience and qualifications).

Responsibilities of the candidate include the development and application of state-of-the-art machine learning methods and participation in teaching activities of the Data Science research group. The research group takes part in several national and international research projects which focus on different aspects and applications of machine learning techniques.

The Department of Computer Science at the University of Hildesheim has a strong focus on research and teaching in artificial intelligence, machine learning and software engineering. It features an International Master Program in Data Analytics that attracts outstanding students from all over the world. Hildesheim is a beautiful town with UNESCO World Heritage Sites and can also easily be reached from Hanover by a metro rail link.

Qualifications

As a family-friendly university, we offer a varied, interdisciplinary range of tasks, flexible working hours, regular training and further education, and a special annual payment in line with the TV-L (TV-L). You can expect a dynamic, committed and open-minded team.

We are looking for applicants that either have a Master Degree in Computer Science, Data Science, or Mathematics with strong prior knowledge of machine learning or a Ph.D. degree in Machine Learning, Data Science, or a related subject.

Applicants are expected to have strong analytical and programming skills. They should be able to pursue research independently, and should be motivated to contribute to the teaching activities of the group to the extent of 4 semester hours per week. Fluency in written and spoken English is required for the position.

 

Deadline and Application Process

 

For questions about the position please contact Prof. Dr. Niels Landwehr at the email address <landwehr@cs.uni-potsdam.de>.

 

To apply, please send your application including a curriculum vitae and a grade transcript (for Master degree holders) or publication list (for Ph.D. degree holders) as a single PDF file to <landwehr@cs.uni-potsdam.de>, mentioning 2021/68 in the subject line.

Applicants are encouraged to apply as soon as possible as the position will remain open until a suitable candidate is found. Applications are welcome as long as this job advert is available under https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenausschreibungen-der-universitaet-hildesheim/  .

For carrying out the application process, personal data will be stored and processed.

 

Equal Opportunity Employer

The Stiftung Universität Hildesheim‘s human resources policy is based on the principles of equal opportunity and diversity. The university is committed to the goal of creating a family-friendly university. Applications of women for the position advertised are actively encouraged.

Positive action applies for candidates with disabilities when holding the necessary qualifications. Applications from qualified candidates with a certified severe disability are particularly welcome.

]]>
Interne Stelle
news-20288 Mon, 08 Feb 2021 10:05:27 +0100 2021/68 Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) im Bereich Machine Learning / Deep Learning - TV-L E 13, 100% https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202168-wiss/ Forschungsgruppe "Data Science" am Institut für Informatik Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d)

im Bereich Machine Learning / Deep Learning

(TV-L E 13, 100%)

 

 

Die neu eingerichtete Forschungsgruppe "Data Science" am Institut für Informatik der Universität Hildesheim bietet eine Vollzeit-Forschungsstelle im Bereich des maschinellen Lernens und Deep Learning. Je nach Hintergrund des Kandidaten/der Kandidatin können verschiedene spezifische Forschungsthemen innerhalb dieser Bereiche verfolgt werden. Die Stelle ist zunächst auf zwei Jahre befristet mit der Option auf Vertragsverlängerung. Das Gehalt beläuft sich auf TV-L E13 (je nach Vorerfahrung und Qualifikation zwischen ca. 50.000 € und 63.000 € jährlich).

Zu den Aufgaben der Kandidatin/des Kandidaten gehören die Entwicklung und Anwendung moderner Methoden des maschinellen Lernens sowie die Beteiligung an den Lehrtätigkeiten der Forschungsgruppe Data Science. Die Forschungsgruppe ist an mehreren nationalen und internationalen Forschungsprojekten beteiligt, die sich mit verschiedenen Aspekten und Anwendungen von Verfahren des maschinellen Lernens beschäftigen.

Das Institut für Informatik der Universität Hildesheim hat einen starken Fokus auf Forschung und Lehre in den Bereichen Künstliche Intelligenz, Maschinelles Lernen und Softwaretechnik. Das Institut bietet den internationalen Masterstudiengang Data Analytics an, der hervorragende Studierende aus der ganzen Welt anzieht. Hildesheim ist eine schöne Stadt mit UNESCO-Weltkulturerbestätten und ist auch von Hannover aus gut mit der S-Bahn zu erreichen.

Voraussetzungen

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

Wir suchen Bewerberinnen und Bewerber, die entweder einen wissenschaftlichen Hochschulabschluss (Master in Informatik, Data Science oder Mathematik) mit starken Vorkenntnissen im Bereich des maschinellen Lernens oder eine Promotion in Machine Learning, Data Science oder einem verwandten Fach vorweisen können.

Die Bewerber sollten über starke analytische Fähigkeiten und Programmierkenntnisse verfügen. Sie sollten in der Lage sein, selbstständig zu forschen und die Bereitschaft mitbringen, zu den Lehrtätigkeiten der Arbeitsgruppe im Umfang von 4 Semesterwochenstunden beizutragen. Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift sind für die Stelle erforderlich.

 

Bewerbungsprozess

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Bei Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Prof. Dr. Niels Landwehr unter der Emailadresse <landwehr@cs.uni-potsdam.de>.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit einem Lebenslauf und einem Notenspiegel (für Masterabsolventen) oder einer Publikationsliste (für Bewerber mit Promotion) als eine einzelne PDF-Datei an <landwehr@cs.uni-potsdam.de>, unter Angabe der Kennziffer: 2021/68 in der Betreffzeile.

Bewerber werden gebeten, sich so bald wie möglich zu bewerben, da die Stelle offen bleibt, bis eine geeignete Kandidatin oder ein geeigneter Kandidat gefunden wurde. Bewerbungen sind willkommen, solange diese Stellenausschreibung unter https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenausschreibungen-der-universitaet-hildesheim/  verfügbar ist.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

]]>
Interne Stelle
news-20278 Fri, 05 Feb 2021 08:29:51 +0100 2021/34 Projektassistenz (m/w/d) - TV-L E 9a, 70 % https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202134-proj/ Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Am Centrum für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

 

Projektassistenz (m/w/d)

(TV-L E 9a, 70 %)

 

bis zum 31.12.2024 zu besetzen.

Die Stelle ist im Projekt TRANSLANG – Translanguaging in der internationalen Lehramtsausbildung (Sprecherin: Prof. Elke Montanari) angesiedelt. Das Projekt arbeitet eng mit den M.Ed.-Studiengängen der SUH zusammen sowie mit den Universitäten UAEM Toluca/Mexico, Ain Shams, Kairo/Ägypten, FU Bozen/Italien, Universität Brno/Tschechien.

 

Aufgaben:

 

  • Durchführung des Projekts in enger Kooperation mit den Projektbeteiligten und zuständigen Stellen
  • Projektmonitoring
  • Konzeption der Teacher TranslanguagingCamps sowie interkultureller Workshops und Organisation der Durchführung
  • Kontaktpflege mit Partnerhochschulen
  • Studierendenbetreuung; Unterstützung bei der Lehr- und Prüfungsorganisation

 

 

Voraussetzungen:

 

  • erfolgreich abgeschlossene Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r bzw. als Kauf- frau/Kaufmann für Büromanagement oder eine vergleichbare kaufmännische Ausbildung
  • Bereitschaft, die ProjektpartnerInnen zu besuchen
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift,
  • Kenntnisse in Spanisch sind von großem Vorteil
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsvermögen, freundliches Auftreten und Organisationstalent

 

 

Wünschenswert

 

  • Erfahrung in der Bearbeitung von Forschungsprojekten und –anträgen
  • sozialpädagogische Kenntnisse

 

 

Als familiengerechte Hochschule bieten wir ein abwechslungsreiches, interdisziplinäres Aufgabenspektrum, flexible Arbeitszeiten, regelmäßige Fort- und Weiterbildungen und eine Jahressonderzahlung im Rahmen des TV-L. Es erwartet Sie ein dynamisches, engagiertes und aufgeschlossenes Team.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

 

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Daher strebt sie eine Erhöhung des im jeweiligen Bereich unterrepräsentierten Geschlechts an.

 

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

 

Für Fragen stehen Ihnen Prof. Montanari per E-Mail montanar(at)uni-hildesheim.de und Prof. Schmidt-Thieme bschmidt-thieme(at)imai.uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen auf dem Postweg bis zum 05.03.2021 unter Angabe der Kennziffer 2021/34 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

 

Wenn Sie die Rücksendung der eingereichten Unterlagen wünschen, fügen Sie bitte Ihrer Bewerbung einen ausreichend frankierten und an Sie adressierten Rückumschlag bei. Die Bewerbungsunterlagen werden andernfalls unverzüglich nach Abschluss des Personalauswahlverfahrens vernichtet.

 

Bitte haben Sie Verständnis, dass Eingangsbestätigungen und Zwischennachrichten nicht versandt werden können.

 

]]>
Interne Stelle
news-20157 Mon, 25 Jan 2021 11:46:07 +0100 2021/27 Professorship (W 2 – fulltime tenure) for Political Science with focus on Digital Politics https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202127-prof/ Institute for Social Sciences Stiftung Universität Hildesheim

Germany

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

The Institute for Social Sciences, Faculty 1 (Educational and Social Sciences) invites applications for a

 

Professorship (W 2 – fulltime tenure)

for Political Science with focus on Digital Politics

 

The position is open from October 2021.

 

Responsibilities:

  • Teaching and research on the governance of digitalization
  • Teaching in the BA and MA teacher education programs in Political Science as well as in the BA program “Digital Social Sciences".
  • Participation in the further development of teaching across disciplines and faculties
  • Teaching and research in the field of political regulation of digital systems (e.g. cybersecurity, data protection) from an international - especially European – comparative perspective
  • Participation in the research group "Internet and Politics”[1]
  • Direction of the Data Science Lab
  • Participation in the activities of the Center for Digital Change

 

Qualifications:

  • Exceptional expertise for advanced scientific work, as typically demonstrated by a doctoral degree/PhD with an above-average final grade in a thematically relevant field
  • Additional achievements demonstrated by a habilitation or equivalent scholarly accomplishments in a thematically relevant field of digital politics
  • Teaching experience, including interdisciplinary collaborations (e.g. with computer science, computational linguistics)
  • Proven methodological skills in qualitative and quantitative research (especially in the field of computational social science), knowledge of systematic collection and analysis of digital content as well as of qualitative and quantitative methods of analysis (e.g. data mining, network analysis, discourse analysis)
  • Proven experience in successfully attracting funding, including interdisciplinary projects with e.g. information science, computer science, computational linguistics
  • Proven experience in academic committees

 

An additional focus in Political Science and connectivity to one of its subfields is desirable, as well as willingness to engage in interdisciplinary collaboration. Emphasis should be put on the diversity of the society and the challenges related to it. Likewise, social and leadership skills are desirable.

The prospective holder of the professorship will teach in German and is therefore expected to speak German at the appropriate level or develop such mastery within one year after the appointment.

The requirements for employment listed in § 25 ff. of the Niedersächsisches Hochschulgesetz (University Law of the State of Lower Saxony) apply. Upon appointment for the first time, he/she will be appointed as a civil servant for the period of five years (§28 Abs. 1 Nr. 1 NHG)

The Stiftung Universität Hildesheim‘s human resources policy is based on the principles of equal opportunity and diversity. The university is committed to the goal of creating a family-friendly university. Applications of women for the position advertised are actively encouraged.

Positive action applies for candidates with disabilities when holding the necessary qualifications. Applications from qualified candidates with a certified severe disability are particularly welcome.

For further information, please contact the Dean, Prof. Dr. Christina Bermeitinger via email to bermeitinger@uni-hildesheim.de.

For purposes of the application procedure, personal data will be saved and processed.

Written applications containing the relevant documents (cover letter, curriculum vitae, certificates, list of courses taught, list of publications, concept paper about research and teaching, list of grants as well as short descriptions of completed projects) are to be submitted no later than 15.03.2021 with the reference number 2021/27 to the President of the Stiftung Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim, Germany. Please send an additional PDF (< 5 MB) with your application via email to dekanat1@uni-hildesheim.de.

 

[1]www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/politikwissenschaft/forschung/politik-und-internet/

]]>
Interne Stelle
news-20155 Mon, 25 Jan 2021 11:36:46 +0100 2021/27 Universitätsprofessur (m/w/d) für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Digitalpolitik (Bes.-Gr. W2) https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202127-univ/ Institut für Sozialwissenschaften Stiftung Universität Hildesheim

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

Im Institut für Sozialwissenschaften des Fachbereichs 1 (Erziehungs- und Sozialwissenschaften) ist zum 01.10.2021 eine

 

Universitätsprofessur (m/w/d)

für Politikwissenschaft mit dem Schwerpunkt Digitalpolitik

(Bes.-Gr. W2)

 

zu besetzen.

 

Aufgaben:

  • Lehre und Forschung zu Governance der Digitalisierung
  • Mitwirkung an den lehramtsbezogenen BA- und MA-Angeboten des Faches Politikwissenschaft sowie an der BA-Variante „Digitale Sozialwissenschaften“
  • Mitwirkung an der fächer- und fachbereichsübergreifenden Weiterentwicklung der Lehre
  • Lehre- und Forschung auf dem Gebiet der politischen Regulierung digitaler Systeme (z.B. Cybersicherheit, Datenschutz) unter Einbeziehung internationaler – insbesondere europäischer – Vergleiche
  • Mitwirkung im Forschungsfokus „Internet und Politik“[1]
  • Leitung des Data Science Lab
  • Mitwirkung am Zentrum für digitalen Wandel der Universität Hildesheim

 

Voraussetzungen:

  • Die besondere Befähigung zu vertiefter selbständiger wissenschaftlicher Arbeit, die in der Regel durch eine überdurchschnittliche einschlägige Promotion nachgewiesen wird
  • Zusätzliche Leistungen, die durch eine Habilitation oder durch gleichwertige wissenschaftliche Leistungen in einem thematisch einschlägigen Feld der Digitalpolitik nachgewiesen werden
  • Lehrerfahrung, einschließlich interdisziplinärer Lehrkooperationen (z.B. mit Informatik, Computerlinguistik)
  • Ausgewiesene methodische Kenntnisse in qualitativer und quantitativer Forschung (insbes. im Bereich Computational Social Science), Kenntnisse in der systematischen Erhebung und Analyse von digitalen Inhalten sowie qualitativer und quantitativer Auswertungsverfahren (z.B. Data Mining, Netzwerkanalyse, Diskursanalyse)
  • Nachgewiesene Erfahrung in der erfolgreichen Einwerbung von Drittmitteln, auch für interdisziplinäre Projekte mit z.B. Informationswissenschaften, Informatik, Computerlinguistik
  • Nachgewiesene Erfahrung in der akademischen Selbstverwaltung

 

Erwünscht sind ein weiterer politikwissenschaftlicher Schwerpunkt und Anschlussfähigkeit an die anderen politikwissenschaftlichen Teilgebiete sowie Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit. Dabei sollten die Herausforderungen in einer verstärkt durch Diversität charakterisierten Gesellschaft besondere Berücksichtigung finden. Erwünscht sind zudem Sozial- und Führungskompetenz.

 

Die Einstellungsvoraussetzungen ergeben sich aus §§ 25 ff. des Niedersächsischen Hochschulgesetzes (NHG). Die Ernennung durch die Stiftung Universität Hildesheim erfolgt bei erstmaliger Berufung in ein Beamtenverhältnis auf Zeit für die Dauer von fünf Jahren (siehe § 28 Abs. 1 Nr. 1 NHG).

Die Stiftung Universität Hildesheim hat sich ein Leitbild gegeben, in dem sie Wert auf Gender- und Diversitykompetenz legt.

Die Stiftung Universität Hildesheim will die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern besonders fördern. Sie strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind. Daher sind Bewerbungen von Frauen besonders erwünscht.

Bewerbungen von Bewerberinnen und Bewerbern mit Schwerbehinderung werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Ein Nachweis ist beizufügen.

Für Fragen steht Ihnen Prof. Dr. Christina Bermeitinger (Dekan des Fachbereichs 1) per
E-Mail: bermeitinger(at)uni-hildesheim.de gern zur Verfügung.

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung nebst Anlagen (Lebenslauf, Zeugnisse und Urkunden, Liste der Veröffentlichungen, Auflistung der bisherigen Lehrtätigkeiten, Auflistung der beantragten/durchgeführten Drittmittelprojekte) auf dem Postweg bis zum 15.03.2021unter Angabe der Kennziffer 2021/27 an die Präsidentin der Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim.

Zusätzlich senden Sie Ihre Unterlagen bitte in einem pdf-Dokument (<5 MB) per E-Mail an dekanat1(at)uni-hildesheim.de .

 

[1] www.uni-hildesheim.de/fb1/institute/institut-fuer-sozialwissenschaften/politikwissenschaft/forschung/politik-und-internet/

]]>
Interne Stelle
news-18006 Wed, 11 Dec 2019 12:26:04 +0100 2020/11 Junior Professorship (W 1): Ethnomusicology with Tenure Track (W 2) https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/202011-juni-1/ Cultural Studies and Aesthetic Communication Stiftung Universität Hildesheim

Germany

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

 

The Faculty 2: Cultural Studies and Aesthetic Communication invites applications for a

 

Junior Professorship (W 1):

Ethnomusicology

with Tenure Track (W 2)

 

at the Department for Music and Musicology. The position is open from October 2020.

 

This professorship is one of five professorships the Stiftung Universität Hildesheim has been granted by the Tenure Track Programme of the German Federal Government and the Federal States. It specifically targets researchers at an early stage in their academic career.

 

The holder of the position should represent the field of ethnomusicology, and should employ perspectives and approaches in cultural science/arts and humanities, and social and cultural anthropology in research and teaching.

 

Responsibilities:

  • Research in the fields of digitization and digitality from an ethnomusicological perspective (engagement with e.g. digital sound archives, digital data management, digital teaching/mediation formats)
  • Intensive collaboration with the Center for World Music in a research as well as a community service capacity. As such, the ability to relate to the main areas of work at the center (music and conflict, cultural heritage, educational integration, exhibition design) is expected
  • Cooperation with the Center for Digital Change at the University of Hildesheim
  • Involvement in engaged ethnomusicology as part of a practice-oriented mediation concept
  • Participation in the research activities of Faculty 2 and the Herder Kolleg – Center for Transdisciplinary Cultural Research
  • Teaching in the cultural studies degree programs of Faculty 2 as well as in the teaching degree programs
  • Participation in furthering curriculum development

The successful candidate will teach in both German and English. Candidates who are not sufficiently fluent in German will initially be assigned to teach in English but should be willing to acquire the skills necessary to lecture in German within three years.

 

 

 

 

Qualifications:

  • A high level of proficiency in in-depth independent academic work, supported by an outstanding doctoral degree in the field of ethnomusicology. A focus in one of the mentioned fields of research is desirable
  • Pedagogical aptitude
  • Willingness to further develop necessary social and leadership skills
  • Experience in interdisciplinary and international collaboration
  • Excellent knowledge of spoken and written English as a contribution to the internationalization of research and teaching in Faculty 2
  • Experience in the acquisition of third-party funds is desirable
  • Experience in higher education is  desirable

 

The requirements for employment listed in § 30 of the Niedersächsisches Hochschulgesetz (University Law of the State of Lower Saxony) apply. In the third year of employment, an interim evaluation is made. This serves as the basis for the decision as to whether an extension for a further three years will be granted to the candidate. A final evaluation is held no later than the sixth year of employment. Dependent on the results, a decision will be reached as to whether the candidate will be given tenure at W 2 level. The tenure procedures are regulated in the Ordnung zur Gewährung einer Professur auf Lebenszeit im Tenure-Track Verfahren an der Universität Hildesheim.

 

The Stiftung Universität Hildesheim‘s human resources policy is based on the principles of equal opportunity and diversity. The university is committed to the goal of creating a family-friendly university. Applications of women for the position advertised are actively encouraged.

 

Positive action applies for candidates with disabilities when holding the necessary qualifications. Applications from qualified candidates with a certified severe disability are particularly welcome.

 

For further information, please contact the Dean of the Faculty 2, Prof. Dr. Stefan Krankenhagen, Phone +49 5121 883 20740, e-mail: krankenh(at)uni-hildesheim.de.

 

As per application procedures, personal data will be saved and processed.

 

Written applications containing the relevant documents (cover letter, curriculum vitae, certificates, list of courses taught, list of publications, concept paper about research and teaching, list of grants as well as short descriptions of completed projects) are to be submitted no later than 31.01.2020 with the reference number 2020/11 to the President of the Stiftung Universität Hildesheim, Dezernat für Personal- und Rechtsangelegenheiten, Universitätsplatz 1, 31141 Hildesheim, Germany. Please send an additional PDF (< 5 MB) with your application via email to dekanat2(at)uni-hildesheim.de.

 

 

]]>
Interne Stelle
news-17848 Wed, 13 Nov 2019 11:11:57 +0100 2020/6-7 PhD Position and Postdoc Position in Machine Learning https://www.uni-hildesheim.de/stellenmarkt/stellenanzeige/artikel/20206-7-phd/ Institut für Informatik PhD Position and Postdoc Position in Machine Learning,

University of Hildesheim, Germany

 

Applications are invited for a full-time PhD and for a post-doctoral research position at the Information Systems and Machine Learning Lab (ISMLL), Computer Science Department, University of Hildesheim, Germany. The position is available to be filled immediately and offers tenures of three years. The salary amounts to TV-L E13 (roughly 40.000 EUR per year).

The Information Systems and Machine Learning Lab is a research group focusing on machine learning, especially predictive modelling and probabilistic methods for complex data and complex decisions. ISMLL takes part in basic and applied research projects in domains as diverse as mobility, e-commerce and technology enhanced learning.

See http://www.ismll.uni-hildesheim.de for more information.

Located in Hildesheim, the University of Hildesheim is renowned for high quality research and education, featuring the renowned International Master Program in Data Analytics closely related to the research of our group. Hildesheim is a beautiful town with UNESCO World Heritage Sites, located in the very center of Germany, just 30 km from Hanover.

 

Qualifications

Applicants for the PhD position should have a recent Master degree in computer science, data science, mathematics or a related area. In particular, any experience in machine learning, big data, artificial intelligence or statistics will be an asset. 

Applicants for the postdoc position should have a recent PhD in Machine Learning, Data Science, Artificial Intelligence, Statistics or a closely related area and a respective publication record. Additional experience with third-party funded research projects will be an asset.

Applicants are expected to have strong analytic and programming skills, the ability to work independently, strong interpersonal as well as English language skills.

 

Deadline

Applicants are encouraged to apply as soon as possible as the positions will remain open until filled by a suitable candidate. Applications are welcome as long as the application portal is open.

 

Contact

Please apply online at https://www.ismll.uni-hildesheim.de/jobs/phdpostdoc_en.html uploading your CV with your transcripts and a research statement. PhD candidates may also upload a letter of recommendation from their MSc supervisor or another relevant person. Postdoc candidates please enclose a full list of publications and a PDF of your paper you like most yourself. For any question contact Prof. Dr. Dr. Lars Schmidt-Thieme <schmidt-thieme(at)ismll.uni-hildesheim.de>  via email. We will store and process your personal data during the application process and delete it afterwards. Kennziffer 2020/6-7

 

Equal Opportunity Employer

The University of Hildesheim is an affirmative action / equal opportunity employer. Women, handicapped persons and members of minorities are encouraged to apply. The University of Hildesheim values gender and diversity vompetencies.

]]>
Interne Stelle