Stellenanzeige

2021/5 2 Promotionsstipendien

Montag, 14. September 2020 um 09:08 Uhr

Promotionskolleg Unterrichtsforschung

Stiftung Universität Hildesheim

 

Bildung – Kultur – Diversität – Digitalisierung

Zum 01. Februar 2021 sind im Rahmen des interdisziplinären Promotionskollegs Unterrichtsforschung

 

 

 

2 Promotionsstipendien

 

 

mit einer Laufzeit von 3 Jahren zu besetzen.

 

 

 

Das Promotionskolleg Unterrichtsforschung arbeitet unter dem Dach des Centrums für Lehrerbildung und Bildungsforschung (CeLeB) und in Kooperation mit den Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften. Die Promotionen sowie das begleitende Studienprogramm beziehen sich auf Fragestellungen der Allgemeinen Didaktik, der Lehr-/Lernforschung, der Psychologie, der Soziologie und der Fachdidaktiken. Das neu zu fördernde Projekt sollte an Schwerpunkte der Bildungs- und Unterrichtsforschung der Universität Hildesheim sowie an die Forschungen der jeweiligen Fachvertreter_innen anschließen.

 

Voraussetzung für die Gewährung eines Stipendiums ist ein überdurchschnittlicher Studienabschluss, der i.d.R. nicht länger als zwei Jahre zurückliegt, sowie die Bereitschaft, im Umfang von ca. acht Stunden pro Woche als wissenschaftliche Hilfskraft die Betreuung der Studierenden im Allgemeinen Schulpraktikum (ASP) zu übernehmen. Im Rahmen dieses Praktikums, das einmal jährlich im Block stattfindet, sind Unterrichtsbeobachtungen und

-analysen durchzuführen und deren Ergebnisse mit den Studierenden zu erörtern.

Die Kollegiat_innen werden für die Durchführung dieser Aufgaben gezielt fortgebildet. Üblicherweise wird im ASP zur Anfahrt der Praktikumsschulen ein PKW genutzt.

 

Zur Bewerbung gehören folgende Unterlagen:

  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf mit detaillierter Darstellung des wissenschaftlichen Werdegangs,
  • Angaben zu schulpraktischen Ausbildungserfahrungen/Kenntnissen,
  • Zeugnisse,
  • Exposé von max. zehn Seiten, welches das Thema in den Forschungszusammenhang einordnet, die zentralen Fragestellungen und die Untersuchungsmethodik skizziert sowie einen Zeitplan umfasst,
  • Gutachten einer Hochschullehrerin bzw. eines Hochschullehrers, das auch auf das Exposé Bezug nimmt.

 

Erwünscht ist eine Betreuungszusage einer Hochschullehrerin/eines Hochschullehrers der Universität Hildesheim.

 

Nach Aufnahme in das Promotionskolleg erhält die Doktorandin/der Doktorand drei Jahre lang monatlich eine finanzielle Unterstützung.

 

Von der Kollegiatin/dem Kollegiaten wird erwartet, dass sie/er am akademischen Leben der Universität teilnimmt und den Wohnsitz entsprechend einrichtet.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Koordinatorin des Kollegs, Cara Meyer-Jain (vorzugsweise per E-Mail: pkforsch(at)uni-hildesheim.de).

 

 

Zu Zwecken der Durchführung des Bewerbungsverfahrens werden personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet.

 

Die Bewerbung ist bis zum 15. November 2020 zu richten an:

pkforsch@uni-hildesheim.de und freipe(at)uni-hildesheim.de

 

Weitere Informationen zu diesem Kolleg sowie Hinweise zum Exposé finden Sie auch auf unserer Homepage:

https://www.uni-hildesheim.de/celeb/forschung-und-wissenschaftlicher-nachwuchs/nachwuchsfoerderung/promotionskolleg-unterrichtsforschung/#c39798