Kopieren / Scannen / Drucken

... mit der UNI-Card kopieren

Seit dem 15. August 2016 wurden die alten Multifunktionsgeräte durch neue leistungsfähigere vom Typ Konika Minolta bizhub C 454e ersetzt.

Insgesamt handelt es sich um ca. 75 Geräte, die auf dem Hauptcampus und an den Außenstandorten Samelsonplatz, Domäne Marienburg und Bühler Campus verteilt sind.

Dieses bedeutet im Einzelnen:

1) Kopieren für Studierende und für privat kopierende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Studierende können nach wie vor mit ihrer UNI-Card (Studierendenausweis) kopieren, die zu diesem Zweck in der üblichen Weise in der Mensa, in der Bibliothek und am Bühler Campus an den bekannten Aufladegeräten mit Geld aufgeladen wird.

Auch Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität können wie bisher mit ihrer UNI-Card (Dienstausweis) privat auf die gleiche Weise wie alle Studierenden kopieren.

Neu ist Folgendes:

Neben diesen Aufladegeräten steht an den genannten drei Standorten noch jeweils ein weiteres Gerät zum Umbuchen von der Geldbörse der UNI-Card auf ein eigenes Nutzer-Konto auf einem zentralen Server. Der Mindestbetrag zum Umbuchen beträgt 1 Euro.

Ein weiteres viertes Umbuchungsgerät findet sich im Flur vor dem RZ-Terminalraum.

An den Umbuchungsgeräten ist lediglich die UNI-Card einzuführen, wonach sich ein Fenster auf dem Touchscreen öffnet. Die Anmeldung wird dann durch das Antippen des grünen Hakens auf dem Display gestartet. Danach kann dann der gewünschte Geldbetrag auf das Nutzerkonto überwiesen werden. Eine Kurzanleitung zum Umbuchungsvorgang findet man hier.

Dieser zusätzliche Schritt der Umbuchung an diesen Umbuchungsgeräten ist aufgrund eines Systemwechsels des Copy-Print-Systems zu einem neuen System namens Papercut der Firma Dimatek notwendig geworden.

Das neue System zeichnet sich für den Anwender vornehmlich durch die folgenden Eigenschaften aus:

1. Es enfallen sämtliche Lesegeräte alter Art für die Chipkarte.

2. Es gibt kein Abbuchen von Kopier- und Druckkosten von der Karte mehr, sondern ein Server verwaltet Nutzerkonten im Hintergrund.

3. Das Anmelden an den Multifunktionsgeräten erfolgt durch das flache Vorhalten der Karte am Fenster vorn am Gerät.

4. Das Abmelden erfolgt durch einen Knopfdruck.

Eine genaue Anleitung zum An- und Abmeldeprocedere finden Sie hier.

 

2) Personenbezogenes Kopieren und Drucken mit der UNI-Card (Dienstausweis) zu Lasten einer Instituts-Kostenstelle 

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität können mit ihrem Dienstausweis (UNI-Card) das neue Copy-Print-System natürlich auch für dienstliche Kopien und Ausdrucke nutzen. Es handelt sich um ein Kopieren und Drucken zu Lasten einer Instituts-Kostenstelle.

Im Unterschied zu den privaten Druckkonten wird auf die Dienstkonten kein Geld aufgebucht.

Statt dessen wird ein Konto pro Institut mit Kostenstelle auf dem zentralen Server eingerichtet. Die Institute legen dann die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fest, die zur Nutzung des Copy-Print-Systems "Papercut" berechtigt sein sollen und liefern dem RZ eine diesbezügliche Liste, auf der insbesondere die RZ-Kennungen der betreffenden Personen vermerkt sind sowie eine verbindliche Angabe darüber, bis zu welcher Kostenbetragshöhe die entsprechende Kostenstelle für den Copy-Print-Service belastet werden darf.

Für die komfortable Verwaltung der entsprechenden Gruppenkonten in den Instituten und Einrichtungen kann ein Online-Druckportal genutzt werden. Die Zugangsadresse und weitere Informationen hierzu finden Sie in der Anleitung zur Nutzung des Druckportals für die Institute.

Eine monatliche Abrechnung der Kosten erfolgt über das Haushaltsdezernat mit Information der Institute. Hierfür teilt das Rechenzentrum dem Haushaltsdezernat sowie den Einrichtungen und Instituten den tatsächlichen Verbrauch monatlich mit und setzt die Konten danach wieder auf Null.

 

3) Personenunabhängiges Kopieren mit der (weißen) Kopierkarte zu Lasten einer Instituts-Kostenstelle

Neben dem soeben beschriebenen personen-bezogenen Kopieren und Drucken von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern mithilfe ihres Dienstausweises (UNI-Card) wird mit dem neuen System auch ein personen-unabhängiges Kopieren (ohne zusätzliche Scan- und Druckfunktion) eingeführt.

Dieses erfolgt über die alten (weißen) Kopierkarten für Unibedienstete, die hierfür weiter benutzt werden können, beispielsweise im Rahmen eines Projekts oder zu Lasten einer Auftragsnummer.

Diese Kopierkarten müssen für die Nutzung des neuen Kopier-Systems aktiviert und initialisiert werden. Hierzu müssen die Karten im Sekretariat des Dezernats 2 im Raum N 343 des N-Gebäudes vorgelegt werden (Öffnungszeiten: täglich von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr, Tel.: 05121-883 91200).

Hier wird dann zunächst das Restguthaben auf der Karte ausgelesen, um es dem entsprechenden Institut gutzuschreiben.

Dann wird die Karte für das neue System aktiviert.

Nach der Aktivierung muss die entsprechende Inhaberin oder der entsprechende Inhaber der Kopierkarte dieser einmalig am Rechner ein Passwort zuweisen und dieses bei der ersten Nutzung auch einmalig am Multifunktionsgerät eingeben (Initialisierung). Hierbei wird der Karte eine Kostenstelle zugeordnet.

Eine Anleitung zur Initialisierung der Kopierkarte erhält man mit der Aktivierung im Dezernat 2 in Papierform.

Man kann diese Anleitung aber auch sofort an dieser Stelle einsehen.

Danach können Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dann mit dieser Kopierkarte kopieren, aber nicht drucken oder scannen. Beides ist, wie schon erwähnt, nur mit dem Dienstausweis (UNI-Card) möglich.

Die Abrechnung erfolgt monatlich an das Haushaltsdezernat.

Zu beachten ist hierbei, dass die Kopierkarten auch hier nicht mehr mit einem Guthaben "aufgeladen" werden, sondern monatlich bis zu einer vorgegebenen Höchstgrenze belastet werden können.

 

Eine Kurzanleitung zum Kopieren kann man hier einsehen.

 

Bei möglicherweise auftretenden Störungen an den Multifunktionsgeräten wenden Sie sich bitte an das Druckzentrum (Tel.: 05121-883-92860).

 

 

... mit der UNI-Card scannen

Jedes Mitglied der Universität kann mit seiner UNI-Card (Studierendenausweis / Dienstausweis) nach wie vor unentgeltlich die Scan-Funktion der neuen Multifunktionsgeräte nutzen.

Hierbei gibt es - nach der Anmeldung an den Geräten mit der UNI-Card - zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit 1: "scan to email":

Hierbei wird das zu scannende Dokument als pdf-Datei an die E-Mail-Adresse geschickt, die mit der UNI-Card verbunden ist. Möglich ist auch, eine beliebige Mailadresse einzugeben, an die das gescannte Dokument geschickt werden soll.

Bei dieser Methode besteht allerdings das Problem, dass das universitäte E-Mailsystem Dateigrößen von höchstens 40 MB im Mailanhang erlaubt.

Eine Kurzanleitung für das Scannen an die eigene universitäre E-Mailadresse finden Sie hier.

 

Möglichkeit 2: "scan to usb":

Hierbei wird das zu scannende Dokument als pdf-Datei auf einen USB-Stick gespeichert.

Bei Dateigrößen über 40 MB - das entspricht ca. 50 farbigen DIN A4-Seiten - muss diese Scan-Methode benutzt werden.

Eine Kurzanleitung für das Scannen an einen USB-Stick finden Sie hier.

 

Eine ausführliche Bedienungsanleitung beider Scan-Möglichkeiten können Sie hier lesen.

Am Schluss des Scan-Vorgangs bitte nicht das Abmelden durch Drücken des Code-Knopfs vergessen!

Bei möglicherweise auftretenden Störungen an den Multifunktionsgeräten wenden Sie sich bitte an das Druckzentrum (Tel.: 05121-883-92860).

Bei Problemen mit der Scan-Funktion kontaktieren Sie bitte die WLAN/VPN/Druck/Scan-Sprechstunde im Raum E 120 (Tel.: 05121-883 92870).

 

 

... mit der UNI-Card drucken (Follow-Me-Printing)

Die Multifunktionsgeräte können natürlich auch im Papercut-System zum Ausdrucken von Dokumenten verwendet werden.

Hierzu benötigen Studierende und privat druckende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - genau wie beim Kopiervorgang - ihre UNI-Card mit Guthaben. Ferner müssen Sie - wie auch schon beim Kopiervorgang oben beschrieben - an den Umbuchungsgeräten einen hinreichenden Geldbetrag auf das eigene Druckkonto auf dem zentralen Papercut-Server umgebucht haben. Hierbei ist zu beachten, dass das Druckguthaben nicht wieder zurückgebucht werden kann.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dienstlich über die Multifunktionsgeräte mit Ihrem Dienstausweis (UNI-Card) drucken möchten, müssen zuvor von ihren Instituten dafür berechtigt werden. Das Procedere ist hier das Gleiche wie beim dienstlichen Kopieren mit der UNI-Card und wurde im Anfangsteil dieser Seite als sog. personen-bezogenes Drucken und Kopieren beschrieben.

Nach der Umrüstung auf die neuen Geräte vom Typ Konika Minolta bizhub C454e werden über dieses Follow-Me-Printing-System sowohl DIN A4/A3 - S/W-Drucke angeboten als auch DIN A4/A3-Farbdrucke auf allen Multifunktionsgeräten sowie weiterhin S/W-Massendruckaufträge an den Druckern im Druckzentrum I-1/04.

Alle Dokumente werden standardmäßig doppelseitig ausgedruckt. Für den - etwas teureren - einseitigen Druck muss man zuvor die Druckereinstellungen entsprechend anpassen.

 

Die im Folgenden beschriebenen Schritte gelten gleichermaßen für Studierende wie für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter:

Um ein Dokument auszudrucken, begeben Sie sich bitte an einen der PCs im Terminalraum T1 (E 102) oder an einen der Bibliotheksrechner oder an einen Rechner im Druckzentrum I-1/04.

Hier wählen Sie für Ihren Ausdruck einen der drei aufgeführten Drucker aus:

 

km-sw auf unidruck (für Schwarz-Weiß-Drucke - DIN A4: 0,04 EUR bei einseitigem Druck und 0,07 EUR pro Blatt bei doppelseitigem Druck - DIN A3: 0,08 EUR bei einseitigem Druck und 0,14 EUR pro Blatt bei doppelseitigem Druck)

- ACHTUNG: Systembedingt ist dieser Druckertreiber derzeit bis auf weiteres deaktiviert.

Wer dennoch schwarz-weiß drucken möchte, muss den Druckertreiber km-color auf unidruck verwenden und hier unter "Eigenschaften --> My Tab" die Farbeinstellung "Graustufen" wählen. Die Preise bleiben dann die gleichen, wie unter km-sw auf unidruck angegeben,

oder

⇒ km-color auf unidruck (für Farbdrucke - DIN A4: 0,14 EUR bei einseitigem Druck und 0,24 EUR pro Blatt bei doppelseitigem Druck - DIN A3: 0,28 EUR bei einseitigem Druck)

oder

⇒ Massendruck auf unidruck (für sehr umfangreiche Schwarz-Weiß-Druckaufträge (nicht im Follow-Me-Print-System!) - 0,03 EUR/A4-Seite - Abbuchung erfolgt hier direkt vom Mensakonto, also ohne vorherige Umbuchung. Der Ausdruck ist nur an speziellen Druckgeräten im Druckzentrum möglich.)

 

Nach erfolgtem Ausdruck suchen Sie bitte eines der aufgestellten Multifunktionsgeräte der Universität - am Hauptcampus oder an irgendeinem der Außenstandorte - auf und melden sich mit Ihrer UNI-Card an diesem Gerät - wie hier beschrieben - an.

Für S/W-Massendrucke benutzen Sie die großen Drucker im Druckzentrum I-1/04 zu den dort angegebenen Öffnungszeiten. Diese Ausdrucke erfolgen völlig unabhängig vom Follow-Me-Print-System, so dass hier auch keine Umbuchung auf das Serverdruckkonto vorgenommen werden muss. Abgebucht wird hier an speziellen Terminals im Druckzentrum vom Mensakonto auf der UNI-Card.

Für großformatige Ausdrucke (DIN A0, A1, A2) steht im Druckzentrum I-1/04  ein Plotter (Großformat-Multifunktionsgerät) zum Drucken, Scannen und Kopieren zur Verfügung. Detaillierte Informationen zur Nutzung finden Sie auf dieser Seite.

Nachdem das Multifunktionsgerät beim Follow-Me-Print-Druck alle Seiten des Druckjobs ausgegeben hat, melden Sie sich bitte vom Gerät wieder ab durch einen Druck auf den Code-Knopf, der sich auf der rechten Seite neben dem Touchpad befindet.

HINWEIS: PDF-Dokumente sollten Sie aus Gründen der Druckqualität nicht aus dem PDF-Plugin eines Browsers heraus ausdrucken.

Statt dessen empfehlen wir zunächst den Download des Dokuments auf die Festplatte Ihres Rechners, um es mit einem PDF-Reader zu öffnen und daraus dann auszudrucken.

Eine detaillierte Anleitung zum Follow-Me-Drucken können Sie hier herunterladen.

Eine Kurzanleitung zum Follow-Me-Drucken finden Sie hier.

Studierende und privat druckende Mitarbeiter seien an dieser Stelle nochmals darauf hingewiesen, dass die Aufladung der UNI-Card mit Guthaben in der Mensa oder in der Bibliothek oder am Bühler Campus an den entsprechenden Automaten mit Euro-Scheinen erfolgt. Dort stehen auch die benötigten Umbuchungsgeräte, mit denen man von seinem UNI-Card-Guthaben Überweisungen auf das Server-Druckkonto vornehmen kann, wie es oben auf dieser Seite beschrieben ist.

 

Falls Sie (als Studierende/r oder Mitarbeiter/in) keine Möglichkeit haben, den Terminalraum des Rechenzentrums oder die Bibliothek oder das Druckzentrum (I-1/04) zu besuchen, können Sie sich auch die Druckertreiber auf Ihren lokalen Computer oder Ihr Notebook installieren und über eine VPN- oder WLAN-Verbindung oder über das Uni-Kabelnetzwerk den Druckjob absenden. Bitte lesen Sie dazu die

 

Wer sich einen Überblick verschaffen möchte über die umfangreiche Palette aller möglichen Spezialfunktionen der neuen Konika Minolta Geräte, wird auf dieser offiziellen Firmenseite fündig.

 

Weitere Informationen zu Ihrer UNI-Card erhalten Sie im RZ-Servicebüro (Raum E 114).

Studierende, die Hilfestellung beim Ausdrucken benötigen, melden Sie sich bitte zunächst bei den Hilfskräften aus dem Druckbereich im Druckzentrum I-1/04 (Tel.: 05121-883-92860).

Bei Problemen mit der Druckertreiberinstallation auf Ihrem lokalen Rechner oder Notebook via VPN- oder WLAN-Verbindung kontaktieren Studierende bitte die WLAN/VPN/Druck/Scan-Sprechstunde im Raum E 120 (Tel.: 05121-883 92870).

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wenden sich hinsichtlich der Druckertreiberinstallationen auf ihren Dienstrechnern bitte an den IT-Support für Uni-Bedienstete im Raum D 105 (Tel.: 05121-883 92850).