Server-Adressen

Wichtig sind bei allen Betriebssystemen die korrekten Eintragungen der einzelnen Server-Adressen für die verschiedenen Internetdienste:

WWW

Als HTTP-Proxy-Server ist beim Browser proxy.uni-hildesheim.de auf Port 8080 einzutragen.

Bei Mozilla Firefox geschieht dies über Extras | Einstellungen | Erweitert | Netzwerk | Einstellungen | Verbindungseinstellungen | Manuelle Proxy-Konfiguration.

Beim Internet Explorer wird die Einstellung wie folgt vorgenommen: Extras | Internetoptionen | Verbindungen | LAN-Einstellungen | Proxyserver für LAN verwenden | Erweitert | Proxyeinstellungen.

E-Mail

Als Server für die eingehenden Mails ist beim Mailprogramm pop.uni-hildesheim.de (Port: 110) einzutragen, wenn man seine Mails auf dem eigenen Rechner lokal verwalten möchte (Standardfall).

Für eine verschlüsselte Mailkommunikation - beispielsweise von zuhause aus - empfehlen wir den Servereintrag: pop.uni-hildesheim.de mit Port: 995 und Verbindungssicherheit: SSL/TLS.

Wenn man die Mails auf dem Server verwalten möchte, um z.B. von unterschiedlichen Standorten aus Zugriff auf die selben Mails zu erhalten, muss das imap-Protokoll gewählt werden, und es ist als Server einzutragen: imap.uni-hildesheim.de (Port: 143).

Für eine verschlüsselte Mailkommunikation - beispielsweise von zuhause aus - empfehlen wir in diesem Fall den Servereintrag: imap.uni-hildesheim.de mit Port: 993 und Verbindungssicherheit: SSL/TLS.

Als Server für die ausgehenden Mails ist beim Mailprogramm mail.uni-hildesheim.de (Port: 25) einzutragen und die SMTP Authentifizierung einzuschalten.

Für eine verschlüsselte Mailkommunikation - beispielsweise von zuhause aus - empfehlen wir in diesem Fall den Servereintrag: mail.uni-hildesheim.de mit Port: 465 und Verbindungssicherheit: SSL/TLS.

FTP, TELNET, SSH

telnet-Verbindungen werden seit langem vom Rechenzentrum nicht mehr unterstützt.

Für ftp-Verbindungen sowie die verschlüsselten (und damit sichereren) ssh- und scp-Verbindungen benötigen keine besonderen Server-Einstellungen.
Wenn man diese Terminaldienste von außerhalb des Uni-Netzes nutzen möchte, d.h. wenn man sich z.B. über einen anderen Internet-Provider - wie t-online o.a. - in das Universitätsnetz einwählen möchte, muss der Gateway-Rechner angewählt werden. Er hat die Adresse: login.uni-hildesheim.de

Möchte man eine FTP-Verbindung ins RZ-Netz herstellen, ist im benutzten FTP-Client (z.B. WS_FTP, WinSCP oder Filezilla) als Zielrechner auch diese Adresse anzugeben: login.uni-hildesheim.de

Das Gleiche gilt auch - wie oben erwähnt - für die sicheren Übertragungsprotokolle ssh und scp.

Verschlüsselte FTP-Verbindungen werden vom Rechenzentrum unterstützt!

Mailing-Listen

Eine Aufstellung aller öffentlichen Mailing-Listen der Universität finden Sie unter der folgenden Adresse:

http://mailman.uni-hildesheim.de/mailman/listinfo

Auf dieser Seite können Sie über Ihren Internet-Browser die Sie interessierenden elektronischen Rundbriefe abonnieren oder kündigen.

Die Bedienung erfolgt einfach über die grafische Benutzeroberfläche Ihres Browsers und ist auf der o.a. Seite genau beschrieben.