Für einen effizienten IT-Support für Windows-basierte Endgeräte bietet der IT-Support für Windows im Rechenzentrum derzeit zwei Varianten an:

  1. "Teilverwaltet: Administration durch den IT-Support für Windows im Rechenzentrum
  2. "Selbstverwaltet": Administration auf eigene Verantwortung durch die Nutzer_innen

Variante "Vollverwaltet"

Diese Variante ist aktuell noch nicht frei wählbar und steht momentan lediglich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern innerhalb der Dezernate sowie des Präsidiums zur Verfügung, die bis Mai 2022 von der Verwaltungs-IT im Rechenzentrum betreut wurden.
Wir bemühen uns zeitnah um eine vollständige Beschreibung dieser Variante sowie einer Erweiterung des Angebots.

Variante "Teilverwaltet"

In der Supportvariante "Teilverwaltet wird ein spezielles Programm zur Softwareverteilung auf Windows-basierten Endgeräten verwendet, so dass jegliche Software und die dazugehörigen Updates in einheitlicher Art und Weise über die Softwareverteilung auf den Endgeräten installiert wird.
Für die Nutzerinnen und Nutzer der Endgeräte steht ein Software Depot zur Verfügung, aus dem die gewünschte Software selbst ausgewählt werden kann (ggf. nach der Beschaffung einer dafür notwendigen Lizenz).   

Für die korrekte Funktion dieser Softwareverteilung darf Software nur noch über das Software Depot installiert werden - deswegen bekommen die Nutzerinnen und Nutzer in der Support-Variante "Teilverwaltet" keine Administrationsrechte mehr ihr Endgerät. 

Die Vorteile dieser Supportvariante sind eine höhere Stabilität des Systems, eine geringere Wahrscheinlichkeit für Sicherheitsprobleme und eine umfangreiche Auswahl an Programmen im Software-Depot. 

Variante "Selbstverwaltet"

Alternativ können erfahrene Nutzerinnen und Nutzer auch selbst Administrationsrechte für ihr Windows-basiertes Endgerät bekommen und damit zu jeder Zeit und unabhängig von den Öffnungszeiten des RZ IT-Support für Windows selbst Programme installieren, Wartungsarbeiten ausführen etc. 

Selbstverwaltete Endgeräte bekommen allerdings keinen Zugang zum Software Depot, da "Mischinstallationen" nach unserer Erfahrung nicht gut funktionieren (also über das Software Depot installierte Programme zusammen mit direkt lokal installierten Programmen). 

Des Weiteren können wir für Windows-basierte Endgeräte im "Selbstverwalteten-Support" nur max. 30 Minuten Support leisten für die Fehlersuche und -behebung. Danach bieten wir nur noch eine Neuinstallation des Endgeräts an.
Wir müssen diese Zeit so strikt begrenzen, weil wir allzu oft viele Stunden in Fehlersuche und -behebung investiert haben, nur um am Ende doch alles neu installieren zu müssen.