Angebote für Lehrende und Mitarbeitende

Beratung und Begleitung

Gerne begleite ich Sie bei Ihren Anliegen und Fragestellungen.

Die Entscheidungshoheit über die inhaltlichen Ziele für die gemeinsame Arbeit liegen dabei  bei Ihnen. Ich begleite den Prozess und unterstütze Sie dabei, Ideen und Lösungen für Ihre Themen und Anliegen zu entwickeln.

Anliegen könnten z.B. sein:

  • Entwicklung und Umsetzung von Ideen zu guter Lehre an Ihrem Institut oder in Ihrem Fachbereich
  • Verständigung über gemeinsame Standards in Studium und Lehre mit Ihren Kolleg_innen
  • Einholung und Sondierung studentischen Feedbacks im Rahmen von Akkreditierungsprozessen
  • Entwicklung von Handlungsoptionen zum Umgang mit herausfordernden Seminaren/Studierenden
  • Verbesserung von Arbeitsabläufen und Kommunikation in einem Serviceteam
  • Weiterentwicklung von Serviceangeboten in Studium und Lehre

Ich arbeite sowohl im Einzelsetting als auch mit Gruppen und Teams.

 

Moderation von Gesprächen

Auch größere Veranstaltungen können durch die Ideen- und Beschwerdestelle moderiert werden, wenn Qualität in Studium und Lehre an unserer Universität dabei ein Thema ist.

Gerne begleite ich auch Gespräche zwischen Studierenden und Hochschulpersonal, z.B. Austausch zwischen einem Institut und einer Fachschaft.

Voraussetzung für eine Zusammenarbeit ist, dass alle beteiligten Parteien das Selbstverständnis der Anlaufstelle respektieren.

 

Wie arbeitet die Ideen- und Beschwerdestelle?

Die Ideen- und Beschwerdestelle soll dazu beitragen, die Qualität von Studium und Lehre zu sichern und weiterzuentwickeln. Daher ist sie beim Qualitätsmanagement angesiedelt.

Die Ideen- und Beschwerdestelle orientiert sich am Selbstverständnis des Netzwerkes der Beschwerde- und Verbesserungsmanager*innen sowie der Ombudspersonen in Studium und Lehre (BeVeOm) und arbeitet nach folgenden Prinzipien:

  • Unabhängigkeit: Sie agiert möglichst autonom und unabhängig von Instituten, Fachbereichen/Fakultäten und anderen Hochschulakteur_innen
  • Vertraulichkeit: Inhalte und persönliche Daten werden nicht ohne Rücksprache mit den Betroffenen weitergeleitet und vertraulich behandelt.
  • Neutralität/Allparteilichkeit: Sie ist allen Beteiligten gleichermaßen verpflichtet (Studierenden, Lehrpersonen und Verwaltungspersonal) und arbeitet ergebnisoffen, lösungsorientiert und nicht auf Kosten Dritter.
  • Wertschätzung: Alle Beteiligten sowie ihre Anliegen werden mit Respekt und Wertschätzung behandelt.