Evaluation der Lehre

Qualität durch Reflexion

Verbesserung bedarf einer objektiven Basis, die durch die vielschichtigen Evaluationsverfahren immer wieder neu generiert wird.

Im Sommersemester findet die Evaluation der Lehrveranstaltungen nur statt, wenn explizit der Wunsch dazu geäußert wird. Im Wintersemester sind alle Lehrenden, die Seminare oder Vorlesungen anbieten, angehalten, diese zu evaluieren. Der Evaluationszeitraum startet i.d.R. in der 9. oder 10. Semesterwoche.

Informationen...

für Studierende

Sie erhalten in diesem Semester von ihren Lehrenden einen Link über den Sie zu der jeweiligen Evaluation der Veranstaltung gelangen. Dieser Link wird Ihnen von den Lehrenden beispielsweise per Mail oder über das Learnweb zu Verfügung gestellt

für Lehrende

Wie im Sommersemester wird nach aktuellem Stand auch das Wintersemester fast ausschließlich online stattfinden. Für die im Wintersemester verpflichtende Evaluation stehen Ihnen wieder Fragebögen zur Verfügung, mit denen auch auf die Spezifika der Onlinelehre eingegangen werden kann. Diese passen in Teilen nicht auf Präsenz-/ Praxisveranstaltungen. Sollten Sie solche Veranstaltungen haben, dann melden Sie sich bitte für andere Bögen.

Im Folgenden finden Sie noch ein paar grundlegende Information zur Lehrveranstaltungsevaluation

Sie erhalten für jede Lehrveranstaltung einen Link, den Sie den Studierenden Ihrer Veranstaltung zur Verfügung stellen können.

Diese Links haben eine Gültigkeit bis einschließlich 31.03.2021 (soll der Evaluationszeitraum Ihrer Veranstaltung vor diesem Dateum enden, so schicken Sie bitte eine Mail an evalua@uni-hildesheim.de)

Haben Sie im LSF Englisch als Unterrichtssprache angegeben, so sind die Fragebögen auf Englisch.

Aus Gründen der Anonymitätswahrung können wir Ihnen nur die Auswertungen von Veranstaltungen zuschicken, die von mehr als fünf Personen evaluiert wurden.

Gibt es innerhalb einer Veranstaltungsnummer mehrere kleine Gruppen, dann ist ein Zusammenlegen der Gruppen für die Evaluation möglich.

Gestaltungsmöglichkeiten für eine alternative Evaluation finden Sie weiter unten auf dieser Seite, bei entsprechender Auswahl im LSF gibt es zum Start des Evaluationszeitraumes auch noch weitere Möglichkeiten per E-Mail.

 

Allgemeines zur Lehrveranstaltungsevaluation

  • Aus Gründen der Anonymitätswahrung können wir Ihnen nur die Auswertungen von Veranstaltungen zuschicken, die von mehr als fünf Personen evaluiert wurden.
  • Gibt es innerhalb einer Veranstaltungsnummer mehrere kleine Gruppen, dann ist ein Zusammenlegen der Gruppen für die Evaluation möglich. Bitte melden Sie sich dafür vor dem Start des Evaluationszeitraumes.
  • Falls die Veranstaltung nicht evaluiert wurde, dann geben Sie bitte Bescheid, um Erinnerungsemails zu vermeiden.

 Evaluation in Papierform (findet im digitalen Sommersemester 2020 nicht statt)

  • Es gibt keinen fixen Rückgabe- oder Evaluationstermin. Ihnen ist selbst überlassen, zu welchem Zeitpunkt Sie die Evaluation in Ihrer Veranstaltung durchführen. Um die Ergebnisse besprechen zu können, sollten die ausgefüllten Bögen spätestens zwei Wochen vor Vorlesungszeitende an uns zurückgesandt werden.
  • Bitte lassen Sie die Bögen aus Anonymitätsgründen von Studierenden eintüten und versandfertig machen. Überzählige Bögen müssen nicht zurückgesandt werden.
  • Bitte nehmen Sie lediglich die Evaluationsbögen, die für Ihre Veranstaltung vorgesehen sind. Die Bögen werden sonst falsch zugeordnet in der Auswertung.
     
  • Sollten Sie weitere Bögen benötigen, oder ist Ihnen ein Fehler beim Veranstaltungstitel/Namen etc. aufgefallen, melden Sie sich bitte beim Evaluationsteam unter 05121-883 90162 oder per Mail. Sie erhalten dann neue Bögen.
     
  • Um mehr Bögen zu erhalten, ist es auch möglich einen leeren Bogen der Veranstaltung zu kopieren.
     
  • Die Bearbeitungszeit liegt im Schnitt bei drrei Werktagen. Bei einer Vollerhebung im Wintersemester kann sich die Bearbeitungszeit auf zwei Wochen verlängern.

Evaluation in freier Gestaltung

Für die Evaluation Ihrer Lehrveranstaltung können Sie, neben dem von uns zur Verfügung gestellten Standardbogen, auch alternative Varianten nutzen.

Beispiele zur Ausgestaltung der Evaluation in freier Gestaltung finden Sie z.B. bei der Uni Oldenburg (PDF) oder der Uni Duisburg (PDF).

Im Moodle/ Learnweb gibt es zudem ein Tool innerhalb Ihrer Veranstaltung, mit dem Sie laufend selbstgestaltete Umfragen vornehmen können. Fragen zum Tool beantwortet Ihnen die für das Learnweb verantwortliche Person.

Weitere, externe Systeme für Feedback und Einbindung:

Die nachfolgenden Systeme sind kostenlos nutzbar. Ziel ist die aktive, direkte und schnelle Einbindung von Studierenden, um sich Rückmeldung zu verschiedenen möglichen Fragen einzuholen. Eine Gegenüberstellung von Tweedback, PINGO und ARSnova ist in diesem Dokument der Leuphana Universität Lüneburg zu finden. 

Tweedback:  Live-Feedbacksystem, webbasierend. Quizfunktion, Fragenfunktion, Panikbutton. Funktioniert ohne Registrierung, eine Zusammenfassung der getätigten Beiträge wird im Anschluss an die Veranstaltung an die gewünschte Email gesendet. Plattformunabhängig, nur Internetanschluss + Browser nötig. Die jeweilige Veranstaltung wird angelegt (es erfolgt keine Datenspeicherung), Studierende ehalten wahlweise einen Link oder ein vom Programm ausgegebenes Token. http://tweedback.de/

Pingo: Live-Umfragen mit grafischer Auswertung - Livesystem über den Webbrowser.  Registrierung des Lehrenden erforderlich, Studierende geben lediglich den Sessioncode ein. In Deutsch und Englisch verfügbar. http://trypingo.com/

ARSnova: https://arsnova.eu/mobile/#

OnlineTED: Webbasiertes Abstimmungssystem, entwickelt mit der TU München. Das Basissystem mit 10 gespeicherten Fragen und 100 Abstimmenden/Umfrage ist kostenlos, eine kostenpflichtige Variante ist buchbar.  https://onlineted.de/

Die Lehrveranstaltungsevaluation erfolgt im Sommersemester 2020 online und startete am 1. Juni 2020. Im Fragebogen wird auf die aktuelle Situation (keine Präsenzlehre) eingegangen. Neben dem Fragebogen zur Evaluation der e-learning-Formate gibt es auch weiterhin die Möglichkeit, die Evaluation in freier Gestaltung durchzuführen. In diesem Fall erfolgt allerdings keine Auswertung durch das QM.

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an Frau Denise Kanne.

 

Warum gibt es eigentlich Lehrveranstaltungsevaluationen?

Ziel der Evaluation von Lehrveranstaltungen an der Universität Hildesheim ist es, basierend auf dem Feedback der Studierenden, Diskussionsprozesse zur Qualität der Lehre und zu Möglichkeiten der Weiterentwicklung anzustoßen.

Die Evaluation dient als Feedbackinstrument, um die Lehre der einzelnen Lehrperson zu bewerten und Verbessungsmöglichkeiten aufzuzeigen.

Mit dem Wissen um die ausbaufähigen Bereiche können sich die Lehrenden gezielt, z.B. über die  universitären Fort- und Weiterbildungsangebote, fortbilden.

Zudem schreib das NHG in §5 Absatz 1: "Die Hochschule ermöglicht mindestens einmal jährlich eine Bewertung der Qualität der Lehrveranstaltungen durch die Studierenden."

 

 

Dokumente

Dokumente

Anleitung zur Lehrevaluationhier klicken

Fragebogenmuster

Seminare (deutsch)hier klicken
Vorlesungen (deutsch)hier klicken
Blockveranstaltungen (deutsch)hier klicken
Seminare (englisch)hier klicken
Vorlesungen (englisch)hier klicken
Blockveranstaltungen (englisch)hier klicken