Zukunft für "Studium nach Flucht"

Freitag, 16. Dezember 2016 um 13:33 Uhr

Um Flüchtlingen den Zugang zum deutschen Hochschulstudium zu ebnen, führt die Universität Hildesheim mit der Unterstützung des Kreiswohnbaus ihr Programm "Studium nach Flucht" fort. Im Rahmen des Angebotes können Flüchtlinge Sprachkurse, Informationsveranstaltungen und Beratungstermine besuchen, die ihnen beim Studieren in Deutschland helfen.