Tagung der Fachstelle Leaving Care zu „Leaving Care gestalten – nachhaltige Zusammenarbeit in Kommunen entwickeln“

Donnerstag, 22. September 2022 um 12:05 Uhr

Am 26. September laden die Fachstelle Leaving Care der Universität Hildesheim und die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) zur Tagung nach Berlin ein. Nach einer zweijährigen Projektphase, in der vier Modellkommunen begleitet wurden, steht ein Austausch über die Erfahrungen in der Entwicklung kommunaler Konzepte für einen gelingenden Leaving Care Prozess im Fokus der Veranstaltung.

Informationen zur Fachstelle Leaving Care der SUH sind auf einer Informationsseite gebündelt, welche das Projekt von Beginn an begleitet. Grafik: Universität Hildesheim

2021 ist das neue Kinder- und Jugendstärkungsgesetz (KJSG) in Kraft getreten. Die Gestaltung von kommunalen Infrastrukturen zur Unterstützung junger Menschen im Übergang aus stationären Erziehungshilfen ins Erwachsenenleben sind damit neu akzentuiert und verbindlich verankert worden. Kommunen stehen somit vor der Aufgabe, grundlegende Verbesserungen in den Verfahren der Übergangsbegleitung umzusetzen, um junge Volljährige auf dem Weg aus Jugendwohngruppen oder Pflegefamilien nachhaltig zu unterstützen. Die gesetzlichen Änderungen im KJSG müssen nun in den kommunalen Verantwortungsgemeinschaften von freien und öffentlichen Trägern unter Beteiligung von jungen Menschen – auch von Selbstvertretungsorganisationen – in der Praxis gestaltet werden.

Neben Fachvorträgen stellen Vertreter*innen aus sieben Kommunen im Rahmen der Tagung ihre bisherige Arbeit auf einem Markt der Möglichkeiten vor. Außerdem wird das britische Fachforum Leaving Care vorgestellt, in dem sich mehr als 150 Kommunen in einem Netzwerk austauschen, fortbilden und die Weiterentwicklung der Fachpraxis anregen. Parallel werden ein Forum für Care Leaver*innen sowie internationale Austausch- und Vernetzungsmöglichkeiten angeboten und Konzepte und Erfahrungen präsentiert.

Die Fachstelle Leaving Care wird durch die Universität Hildesheim und die Internationale Gesellschaft für erzieherische Hilfen (IGfH) koordiniert und arbeitet in dem Projekt bereits seit 2020 an Infrastrukturen für die Übergangsbegleitung in kommunaler Verantwortungsgemeinschaft. Der Fachtag bündelt die aktuellen Anforderungen an die Gestaltung von Übergängen in Kommunen und erläutert die Idee einer Fachstelle Leaving Care als qualifizierte Begleitung nach dem Vorbild des Leaving-Care-Benchmark-Forums in Großbritannien.

Zur Anmeldung und zum Programm

 

Wissenschaftliche Ansprechpartnerin:

Dr. Severine Thomas, E-Mail: severine.thomas(at)uni-hildesheim.de