Radio Tonkuhle lässt die Korken knallen

Samstag, 05. Mai 2001 um 00:00 Uhr

Live am 10. Mai auf dem Uni-Campus

Der Sendestart des studentischen Projekts "Radio Tonkuhle" steht an. Punkt 12:00 Uhr ist am 10. Mai Sendestart auf dem Campus. Wer das Knallen der versprochenen Korken live erleben möchte kommt auf den Uni-Campus oder klickt http://www.tonkuhle.de/

. Die RadiomacherInnen versprechen: es gibt ordentlich etwas auf die Ohren.

Am Donnerstag, dem 10. Mai geht das studentische Projekt "Radio Tonkuhle" auf Sendung. Punkt 12:00 Uhr ist Sendestart auf dem Uni-Campus. Die Studierenden planen immer donnerstags von 12:00 bis 13:00 Uhr wöchentlich mindestens eine Stunde Live-Programm zudem werden vorproduzierte Musiksendungen, Filmbesprechungen und Hörspiele zu hören sein. Die übertragung erfolgt zunächst noch via Internet unter www.tonkuhle.de. Auf dieser Homepage von "Radio Tonkuhle" sind natürlich noch weitere Informationen zu Team, Programm und Beiträgen bereitgestellt.

 

Internetradio ist ein Anfang, aber das eigentliche Ziel der Radiomacher ist es, einen Bürgerrundfunksender nach Hildesheim zu holen, terrestrisch zu senden, also im "richtigen" Radio hörbar zu sein. Noch in diesem Jahr wird der Landtag über die Frequenzvergabe für Bürgerrundfunk nach dem neuen Niedersächischen Mediengesetz entscheiden. Die niedersächsische Landesmedienanstalt für privaten Rundfunk (NLM) wird daraufhin Regionen und Lizenzen ausschreiben. Spätestens bis dahin müssen die Studierenden die Routine entwickelt haben, täglich fünf Stunden senden zu können, denn das ist die Bedingung für eine eigene Frequenz als nichtkommerzielles Radio.

Die Feuerprobe hat das Radio- Projekt im letzten Sommer bereits bestanden: sieben Wochen lang, 24 Stunden täglich, wurde von den damals nur 15 Mitarbeitern auf dem expobegleitenden YouthCamp am Hohnsensee gesendet! Seither ist die Gruppe auf 40 Studierende der Studiengänge "Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis" und "Internationales Informationsmanagement" gewachsen. Dazu beigetragen hat einerseits die gute öffentlichkeitsarbeit, zum anderen die Attraktivität eines eigenen Senders für die Universität und die gesamte Stadt. Im Rahmen der Sommernacht der Uni am 7. Juli wird Radio Tonkuhle ebenfalls für sich und die Uni werben indem es die Moderation und Dokumentation übernimmt.


Bild: Radio Tonkuhle

Radio Tonkuhle