Partnerschaft unter dem Motto "world heritage education"

Freitag, 06. Februar 2009 um 00:00 Uhr

Universität Hildesheim und Universität Paderborn übergeben Bücher zum UNESCO-Welterbe an Grundschule

Am Freitag, den 6. Februar hat die Stiftung Universität Hildesheim gemeinsam mit der Universität Paderborn einen "Lehresatzes" des Buches "Das Weltkulturerbe der UNESCO im Kunstunterricht – Materialien für die Grundschule" von Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender und Dr. Heidrun Wolter vom Fach Kunst der Universität Paderborn an die Didrik-Pining-Grundschule Hildesheim übergeben.

 

Diese übergabe der Bücher ist Teil eines größeren Projektes: Zum einen stellen die Universität Paderborn und die Universität Hildesheim gemeinsam mit dem Auer-Verlag in Donauwörth eine komplette Auflage des Werkes – insgesamt 500 Bücher – zur Vermittlung des UNESCO-Welterbes Hildesheimer Grundschulen kostenlos zur Verfügung, zum anderen ist dies der Beginn einer institutionen-übergreifenden Partnerschaft der Weltkulturerbe-Stätten aus Hildesheim gemeinsam mit den Universitäten. Die Vorhaben dieser Partnerschaft unter dem Motto "world heritage education" stellten an diesem Tag der Präsident der Universität Hildesheim, Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, die Autorin des Buches, Frau Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender, die 1. Vorsitzende des Freundeskreises zum Erhalt des Weltkulturerbes St. Michael, Frau Sigrid Brodowski und Frau Dr. Claudia Höhl vom Dommuseum Hildesheim dar.

Prof. Dr. Friedrich wörtlich: "Bislang sind die Hildesheimer Weltkulturerbestätten in den Lehrbüchern nicht vertreten. Die Universität wird dies mit ihren Partnern nun ändern." Prof. Dr. Jutta Ströter-Bender ergänzte: "Ziel der Kooperation wird es sein, nachhaltige Bildungsinhalte zum Weltkulturerbe in Forschung und Lehre zu etablieren."

Im Anschluss daran wurden die Hildesheimer Grundschulen aufgefordert, sich bei der Universität Hildesheim direkt zu melden, wenn Interesse an einem "Lehrersatz" des Buches "Das Weltkulturerbe der UNESCO" besteht. Mit dem Buch lernen Kinder nicht nur ausgewählte UNESCO-Welterbestätten, ihre Bedeutung und Geschichte kennen, sondern werden auch selbst durch zahlreiche originelle Ideen dazu angeregt, ihr Wissen auf vielfältige Weise kreativ umzusetzen. Dies entspricht dem vorrangigen Ziel des von Prof. Ströter-Bender geleiteten Lehr- und Forschungsprojekts, Kinder und Jugendliche in den Schulen für das UNESCO-Welterbe zu begeistern.

Kontakt für interessierte Grundschulen:

information(at)uni-hildesheim.de

Die "Lehrersätze" der Bücher werden in Reihenfolge des Posteingangs an die Schulen abgegeben – solang der Vorrat reicht.


Bild: Prof. Jutta Ströter-Bender und Präsident Wolfgang-Uwe Friedrich überreichen die Bücher an Grundschüler

Prof. Jutta Ströter-Bender und Präsident Wolfgang-Uwe Friedrich überreichen die Bücher an Grundschüler

Zu den aktuellen Pressemeldungen