kwg Treppenhausausstellung: Studierende auf Zeitreise durch die Wohnwelt

Donnerstag, 13. Juni 2024 um 14:07 Uhr

Studierende der Universität Hildesheim haben unter der Leitung von apl. Prof. Dr. Mario Müller (Stiftung Schulmuseum der Universität Hildesheim) die Treppenhausausstellung des Wohnungsunternehmens kwg Hildesheim inhaltlich mitkonzipiert. Die grafische Aufbereitung erfolgte durch Axel Born von der Agentur Hunger & Koch. Ab 13. Juni 2024 und bis Ende des Jahres 2024 lässt sich die Umsetzung in der Kaiserstraße 15 in Hildesheim begutachten; danach wandert sie an weitere Standorte.

Dass die kwg genügend verwertbares Fotomaterial in ihrem Archiv lagert, ist ihrer Geschichte geschuldet: Die Gründung des Wohnungsunternehmens im Jahre 1949 war eine Reaktion auf die Fluchtwelle aus dem Osten und den darauffolgenden Bevölkerungszuwachs in und um Hildesheim nach dem Zweiten Weltkrieg. In der Treppenhausausstellung können Besucher*innen also Wohnbautrends und -kuriositäten der letzten 75 Jahre sehen, die mit Studierenden auf Grundlage der kwg-Geschäftsberichte zusammenstellt wurden. „Die Studierenden förderten bislang ungeahnte Fakten zu Tage“, fasst Matthias Kaufmann die Zusammenarbeit zusammen.

Studierende lernten dabei, wie zentral die Recherche für eine Ausstellung ist: Diese bildet stets das unentbehrliche Fundament für das Verfassen von verständlichen und vor allem inhaltlich richtigen und in sich stimmigen und ansprechenden Kurzbeschreibungen. Letztere sind Bestandteil einer Ausstellung, die auch einen thematischen Brückenschlag in die Gegenwart bietet: Auch heute stehen wir im Landkreis und in der Stadt Hildesheim vor der Herausforderung, bezahlbaren und attraktiven Wohnraum für die unterschiedlichen Bedürfnisse der Bevölkerung bereitzustellen.

Die Ausstellung der kwg steht dafür, wie die Kooperation zwischen der Universität Hildesheim und der kwg mit Matthias Kaufmann als Geschäftsführer funktioniert: Über die ausgewählten Deutschlandstipendiat*innen, die die kwg seit 2020 fördert, nimmt die kwg in Hinblick auf ihre künftigen Werdegänge Einfluss.


Wohnblock der Sechzigerjahre; Foto: Viktoria Helene Ong

apl. Prof. Dr. Mario Müller; Foto: Viktoria Helene Ong

Hildesheim im Jahr 1955; Foto: Viktoria Helene Ong

Treppenhausausstellung, 1. Etage; Foto: Viktoria Helene Ong

Treppenhausausstellung 2. Etage; Foto: Viktoria Helene Ong