Karriere als KuWi

Freitag, 22. Januar 2010 um 00:00 Uhr

Die Zukunft der Hildesheimer Kulturwissenschaftler

Am 20. Januar 2010 startete der Absolventenverein ab.hier.kultur e.V. seine neue Veranstaltungsreihe "Karriere als KuWi". Bei dieser Veranstaltung, die zukünftig einmal im Semester stattfinden wird, kommen Studierende und Absolventen der kulturwissenschaftlichen Studiengänge der Universität Hildesheim zusammen, um sich über Themen wie Berufseinstieg, Arbeitsmöglichkeiten und Karrierechancen auszutauschen und Kontakte zu knüpfen.

Die Idee zu dieser Veranstaltungsreihe hatte Georg Bachmann, der selbst Student der Hildesheimer Kulturwissenschaften und gleichzeitig schon als Student Mitglied bei ab.hier.kultur ist. Er hatte sich seit Monaten für die Umsetzung dieser Reihe eingesetzt und organisierte für ab.hier.kultur den dreistündigen Abend.
Eröffnet wurde die Veranstaltung von zwei Mitarbeitern der Calix Investmentberatung GmbH. Sie waren eingeladen, um die Studierenden über Themen wie Altersvorsorge und Haftpflichtversicherungen zu informieren. Danach stellten sich die sechs geladenen Absolventen in kurzen Vorträgen vor und standen den ca. 120 interessierten Studierenden in einer allgemeinen Fragerunde und in kleinen Gesprächsgruppen Rede und Antwort.
Die Referenten, die ihren Abschluss zwischen 1985 und 2008 gemacht haben, standen für die sechs Fachgebiete der Hildesheimer Kulturwissenschaften:
Für das Fachgebiet Kulturmanagement wurde Christian Mädler eingeladen, der zurzeit im Marketingbereich des TfN Hildesheim arbeitet und sich um die Gastspielorte sowie die Sponsoren kümmert. Markus Hertle arbeitet seit seinem Abschluss als Redakteur, Manager, Teamleiter, Moderator und Journalist beim Hessischen Rundfunk und betonte, wie wichtig die persönlichen Aktivitäten neben dem reinen Hochschulstudium für die spätere berufliche Zukunft sind. Die Pressesprecherin der Universität Hildesheim, Susanne Springer, die für den Bereich Literatur dabei war, berichtete von ihren Erfahrungen als Dramaturgin am Theater und ihren Tätigkeiten in der Presse- und öffentlichkeitsarbeit. Thomas Thiel informierte über seine vielseitige Kuratorentätigkeit und seiner Rolle als künstlerischer sowie geschäftlicher Leiter des Bielefelder Kunstvereins. Tanja Krone, die als freie Regisseurin und Musikerin arbeitet, erzählte den Studierenden von den schönen und schwierigen Seiten der Verwirklichung eigener Theaterprojekte. Mit ihrem Diplom von 2008 ist Jessica Schlage als Volontärin beim NDR in Hamburg als Reporterin in verschiedenen Hörfunk-, Fernseh- und Online- Redaktionen beschäftigt und konnte wertvolle Tipps über das Bewerbungsverfahren für Volontär-Stellen geben.
Die nächste Veranstaltung "Karriere als KuWi" wird zu Beginn des Sommer- und Projektsemesters am  22. April 2010 stattfinden. Dann wird den Studierenden und den eingeladenen Referenten erneut und mit mehr Redezeit für die Referenten im Musiksaal der Universität die Möglichkeit geboten, sich auszutauschen und voneinander zu lernen.