Rassismuskritische Bildungsarbeit: Mission (Im)possible?!

Mittwoch, 04. Februar 2015 um 12:15 Uhr

Ringvorlesung Rassismuskritische Bildung

Vortrag im Rahmen der Ringvorlesung

RASSISMUSKRITISCHE BILDUNG IN THEORIE UND PRAXIS

Wann? Mittowch, 4. Februar um 12:15 Uhr

Wo? Hörsaal 1, Hauptcampus der Universität Hildesheim, Marienburger Platz 22

Referentin: Prof. Dr. María do Mar Castro Varela

Thema des Vortrags: „Rassismuskritische Bildungsarbeit: Mission (Im)possible?!“

Info: Mit Vorurteilen und ausgrenzenden Denk- und Deutungsmustern setzen sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Zentrums für Bildungsintegration der Stiftung Universität Hildesheim auseinander. Kooperationspartner sind die Antidiskriminierungsstelle des Bundes und das Kultusministerium Niedersachsen. Die Ringvorlesung „Rassismuskritische Bildung in Theorie und Praxis" nimmt Theorien und Studien in den Blick, die sich mit der Geschichte und Gegenwart von Rassismen und ihrer Wirkung von der Kita bis zur Hochschule befassen. Eröffnet wird die Ringvorlesung am 29. Oktober 2014 von Universitätspräsident Prof. Dr. Wolfgang-Uwe Friedrich, der Erziehungswissenschaftlerin Prof. Dr. Viola B. Georgi und Christine Lüders, Leiterin der Antidiskriminierungsstelle des Bundes. Es folgen Vorlesungen über Ungleichheit, religiöse Zuschreibungen im pluralen Klassenzimmer, über den Umgang mit Antiziganismus und Rechtsextremismusin der Schule sowie ein Einblick über aktuelle bildungspolitische Vorhaben im Bereich der diversitätsbewussten und interkulturellen Unterrichts- und Schulentwicklungam Beispiel von Niedersachsen.

Programm als PDF