Gekommen, um zu bleiben: 170 Studieninteressierte informieren sich über kulturwissenschaftliche Eignungsprüfung

Dienstag, 07. Februar 2012 um 19:28 Uhr

„Den Studiengang suche ich“, unterstreicht Fabian Hennigs. Er informierte sich gemeinsam mit etwa 170 Studieninteressierten über die kulturwissenschaftlichen Studiengänge der Stiftung Universität Hildesheim. Aus dem gesamten Bundesgebiet kamen sie, um an einem Infotag unmittelbar von Lehrenden und Studierenden mehr über die Eignungsprüfung zu erfahren. Noch bis zum 15. April können sich Studieninteressierte bewerben. Für den BA Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis endet die Bewerbungsfrist am 1. Juni.

„Ich möchte Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus studieren und habe mich heute vor Ort über die Eignungsprüfung informiert“, erzählt Ricarda Schlenk. Die 20-Jährige lebt in Nürnberg und plant, ihr Kulturwissenschaftsstudium an der Universität Hildesheim aufzunehmen. Auf den Internetseiten hat sie sich bereits über Studieninhalte und Zugangsvoraussetzungen informiert. „Mir war es wichtig, die Universität kennen zu lernen, bevor ich mich für das Studium entscheide. In Hildesheim habe ich gemerkt, dass ich keine einfache Matrikelnummer, nicht bloß eine von Tausenden bin. Ich hoffe, angenommen zu werden. Der Infotag hat mir die Angst vor der Eignungsprüfung genommen – und meine Wahl für die Universität Hildesheim bestätigt“, bekräftigt Ricarda Schlenk.

Lehrende und Studierende informierten am Dienstag im Rahmen eines Infotages über die Eignungsprüfungen in den Bachelorstudiengängen Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis, Szenische Künste, Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus. „In den Kulturwissenschaftsstudiengängen ist die Eignungsprüfung ausschlaggebend für eine Zu- oder Absage. Die Unsicherheit und der Leidensdruck unter Studieninteressierten sind groß. Sie möchten möglichst viel über die Eignungsprüfung erfahren. Mit dem Infotag konnten wir den direkten Kontakt zu Studierenden und Lehrenden herstellen – und Ängste abbauen“, erklärt Martin Scholz, Leiter der Zentralen Studienberatung. „Die Nachfrage nach unseren Informationsveranstaltungen ist enorm“.

Fabian Hennigs ist Physiotherapeut. Aus Bad Nauheim bei Frankfurt am Main zieht es ihn zum Studium auf den Kulturcampus Domäne Marienburg. „Ich möchte Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis studieren – Schwerpunkt Bildende Kunst. Deutschlandweit habe ich in den letzten Monaten recherchiert, mit Bekannten gesprochen – und die Uni Hildesheim entdeckt. Das ist der Studiengang, den ich suche. Die enge Theorie-Praxis-Verbindung überzeugt mich“, erzählt der 29-Jährige. Gerade war er auf dem Kulturcampus Domäne Marienburg – sein Resümee: „Das macht Lust auf mehr!“ Bis Mitte April wird er sich für die kulturwissenschaftliche Eignungsprüfung bewerben.

Britta Lehradt und Anna Weiß von der Zentralen Studienberatung weisen auf die gezielten Fragen der Studieninteressierten hin, auch waren viele Eltern und Familien angereist. „Dresden, Hamburg, Paderborn, Nürnberg – ein Großteil kam nicht aus Niedersachsen sondern aus dem gesamten Bundesgebiet.“ „Viele haben sich über den Universitätsstandort Hildesheim informiert, über kulturelle Angebote, Studentenwohnheime oder WGs. Der Wohnungsmarkt in Hildesheim ist entspannt“, sagt Studentin Madeleine Schneider, die ihre Erfahrungen an Studieninteressierte weitergegeben hat.

Der Bewerbungsschluss für die kulturwissenschaftliche Eignungsprüfung ist der 15. April 2012. Auch für die Fächer Sport, Kunst und Musik im 2-Fächer-Bachelor mit Lehramtsoption ist eine Eignungsprüfung erforderlich. Der Bewerbungsschluss für den BA Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis ist der 1. Juni 2012.

„Abi! Und dann…?“ Infowoche für Studieninteressierte: 14. bis 16. Mai 2012

Studieninteressierte können sich vom 14. bis 16. Mai 2012 gezielt über das Studienangebot der Stiftung Universität Hildesheim im Rahmen der Infowoche „Abi! Und dann…?“ informieren und mit Studierenden, Fachvertretern oder der Studienberatung ins Gespräch kommen.

Kontakt

Zentrale Studienberatung
Stiftung Universität Hildesheim
E-Mail: studieninfo[at]uni-hildesheim.de
Telefon: 05121.883-385


Fabian Hennigs und Ricarda Schlenk interessieren sich für ein Kulturwissenschaftsstudium an der Stiftung Universität Hildesheim.

Fabian Hennigs und Ricarda Schlenk interessieren sich für ein Kulturwissenschaftsstudium an der Stiftung Universität Hildesheim. Fabian Hennigs und Ricarda Schlenk interessieren sich für ein Kulturwissenschaftsstudium an der Stiftung Universität Hildesheim.